Jump to content
quattroracer73

Abrollumfang 185/60R15

Recommended Posts

Also habe zur Zeit Probleme meine Style Felgen 6X 15 ET 37 (serie 175/60R15 ) mit 185/60R15 Eingetragen zu bekommen !!

Nun habe ich bei den Abrollumfang etwas gefunden was mit dem WIKI Lexion nicht passend ist !!

Also die 175/60R15 sind (Conti ECO3) 1803mm

und die 185/60R15 Bridgestone B250 1839 mm

Woher kommen die Zahlen des A2 WIKI?? Die sind nicht passend !!

Wer hat die 185/60R15 bei einem 90PS TDI eingetragen bekommen?? Der TÜV Prüfer will nicht die Reifen eintragen da die über 1 % sind im Abrollumfang ! Aber die 205/40R17 sind (Conti)

1818 mm da kommt es ja fast hin !!

Wer kann helfen ??

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

[quote name=Nun habe ich bei den Abrollumfang etwas gefunden was mit dem WIKI Lexion nicht passend ist !!

Also die 175/60R15 sind (Conti ECO3) 1803mm

und die 185/60R15 Bridgestone B250 1839 mm

Woher kommen die Zahlen des A2 WIKI?? Die sind nicht passend !!

[/quote]

 

Hi,

 

Ja so ist es die Angaben in Wiki sind leider falsch, das ist nicht der dynamische Abrollumfang, sondern der statische, quasi wenn der unbelastete Reifen auf der Werkbank liegt. Im Internet findet man 2 Arten von Reifenrechnern, die einen rechnen mit PI mal Durchmesser -> statischer Umfang. Die anderen rechnen mit 3,05 mal Durchmesser, das ergibt den dynamischen Abrollumfang der für Tacho und Wegstreckenzähler relevant ist.

 

Wenn man 2 Reifen vergleicht und zweimal mit dem falschen Faktor rechnet dann kürzt sich der Fehler raus, 1% grösser bleibt 1 % grösser.

 

185/60R15 trägt nicht jeder TÜV-Mann ein, das ist grenzwertig. Wenn Du nachweisen kannst dass bei 40km/h, 80km/h und 120km/h keine Nacheilung sondern mindestens eine kleine Voreilung gemäss EWG-irgendwas vorliegt hast bessere Chancen bei der Eintragung (ADAC-Rollen-Prüfstand).

 

Das Thema hatten wir schon mal https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=36515

Edited by Sepp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die Größe bei meinem 1.4er Benziner eingetragen bekommen. Um Risiken zu minimieren, muß man schon mal die Tachoabweichung bei der bereits montierten Reifendimension kennen. Da hilft ein beliebiges Navi, die sind, sehr genau. Im Internet gibt es, bitte selbst mal danach suchen, Vergleichrechner, in die man seine aktuelle und die gewünschte Reifengröße eingibt. Dann wird die daraus resultierende Tachoabweichung angezeigt. Verbunden mit den per GPS gemessenen Werten kann man dann abschätzen, ob es paßt. Bei mir ging es, ich hatte eine Voreilung von 2-3 km/h mit der neuen Reifengröße errmittelt. Also habe ich es riskiert und mir die neuen Reifen bestellt, montiert und bin dann zum Boschdienst mit Leistungsprüfstand, wie mir der TÜV-Mitarbeiter im Vorgespräch gesagt hat. Dort wurden die Messungen gemacht und die von mir errechneten Werte im Grunde bestätigt. Damit bin ich dann wieder zum TÜV, der Mann hat sich auch den Freigang bei Lenkvolleinschlag usw. angesehen, dazu das Bosch-Meßprotokoll. Auf der Basis hat er die Freigabe erteilt, mit dem Papierkram bin ich dann zur Zulasssungssstelle, wo mit die neue Dimension dann problemlos eingetragen wurde. Nun ist im Sommer Vorsicht geboten, nach Tacho nur eine Strichbreite über der zulässigen Geschwindigkeit zu fahren, sonst wird es schnell mal teuer.

 

Gruß

 

Uli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also es ging doch !! Der TÜV Prüfer hatte nach Rücksprache mit einem Kollegen ein einsehen und sagte das 1,5% Vorlauf MAX möglich sind und das meine ja drunter wären . Und er hat die eingetragen 120 Euro !! 20 Euro bei Kreis noch und alles gut !! Leider wollte mein Vater das auch noch haben an seinem 90PS TDI und dann nochmal zu gleichen Prüfer und nun ist alles gut . Der A2 läuft viel ruhiger und direkter auf der Straße . Feder besser als vorher habe von Bridgestone noch als Empfehlung 2,1 Vorne und 2,0 Hinten als min Luftdruck bekommen (84H Reifen) . Der läuft sehr gut mit dem Luftdruck . Hat sich gelohnt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

bin zufällig darauf gestoßen, daß das ADAC Zentrum in Fürth nicht nur diverse Leistungs- und Verbrauchsmessungen anbietet, sondern auch die für die Reifenzulassung nötigen Messungen von Tacho und Reifenabrollumfang im Rollbetrieb.

kostet für ADAC Mitglieder 20, für Nichtmitglieder 30 Euro.

 

ADAC Prüfzentrum Nürnberg-Fürth

 

Könnte ja für den einen oder Anderen interessant sein… ;)

 

Gruß

Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.