Jump to content
Sign in to follow this  
A2-Schrauber

A2 3L Zweitwagen für Versierten

Recommended Posts

Guten Tag Freunde

 

Ich spiele mit dem Gedanken mir einen A2 zu kaufen. Und zwar die Variante mit dem 1,2 Liter Diesel Motor.

 

Inspektionen Wartungen und vielerlei Reparaturen mache ich an Fahrzeugen selber. Zuletzt habe ich an meinem Golf 3 die Ventile getauscht sowie selber eingeschliffen und selbstverständlich alles was dazu gehört wie zum Beispiel alle Dichtungen neu etcetera. Den Beruf habe ich nicht erlernt allerdings steht mir eine komplette Werkstatt zur Verfügung bis auf eine Hebebühne, also technische versierter Hobbyschrauber.

 

Als Pendant zu meinem Wunschfahrzeug, dem Mercedes CLK möchte ich ein sparsames Auto kaufen welches auch bei Reparaturen sparsam bleibt.

 

Meine Frage ist nun, wo die Grenze des selbstschrauben endet bei den typischen Fehler und Verschleiß am Fahrzeug. Ich denke da an den Bereich des Getriebes und alles was unterhalb des Zylinderkopfes stattfindet.

 

 

Gruß und besten Dank!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn du wirklich alles selbst Schrauben kannst, dann ist der 1.2 TDI ideal.

Ein Getriebe und Gangstellertausch sowie Grundeinstellung sollte aber dann auch zu deinem Repertoire gehören.

Ansonsten bist du gleich mal tausende Euro los.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das wuerde ich abgeben, habe einen Kollegen der eine eigene richtige Autowerkstatt hat. Der macht mir sowas quasi zum Nulltarif, nervt mich tierisch ?

 

Aber danke, gibt ein gutes Gefühl. Also kann ich ja quasi den billigsten A2 nehmen den ich finden kann oder? Allerdings die Kilometer wuerde ich begrenzen, vielleicht auf 200tkm? Was ratest du/ihr mir?

 

 

 

Gruß!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich das so durchlese, habe ich nur eine Frage: wo ist der Golf3 geblieben? :D Ansonsten, kaufen - solange die blaue Plakette kein Thema ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Golf läuft seit dem Eingriff (Kupplung, Hydros, Nockelnwelle, Ventile, Abdichtung) seit gut 15tkm und hat auch schon wieder einen Ölwechsel mit Filter hinter sich. Zufällig war die Nocke wohl was schärfer als die der Serie, also den Zzp auf einen minimal früheren Zeitpunkt gestellt, da er mit der originalen Einstellung wie ein Sack Nüsse lief... und nun geht der ziemlich ab für seine 75 Ps :D Angegeben sind die 75ps bei 2500 upm, richtig ziehen tut er jetzt ab 3500 :D

 

Aber da so langsam das Fahrwerk von Radlagern über ABS Ringe bis hin zu den Domlagern fällig wird... Reifen müssen nächstes Jahr neu.. und da ich viel fahre bietet es sich an umzusteigen. Ich kann meine Kraftstoffkosten um über 60% senken, wenn der A2 läuft so wie es sich seit zwei Wochen Recherche lesen lässt.

 

Mag nicht mehr weiter in den Golf investieren :-)

 

 

Gruß!

Edited by A2-Schrauber

Share this post


Link to post
Share on other sites

Problem beim 1.2TDI ist, dass du dich etwas in die Technik rund um die Getriebebetätigung reinfuchsen musst. Außerdem sollte ein Notebook und ein VCDS zum Auto hinzugekauft werden.

 

Wäre der 75PS Diesel mit normalem Schaltgetriebe vielleicht eine Alternative, wenn auch nicht ganz so cool?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Einzige was mich an dem A2 anmacht, ist die Möglichkeit beim 3L den vollen Minimalismus zu spüren zu bekommen. Ich hatte mal einen Twingo C06 und habe tierischen Spaß daran gehabt ihn auf 4,5L zu prügeln. Ich habe mehr liebe ihn ein Auto gesteckt als mancher in sein Liebhaberauto, trotz dass ich gegen dieses Auto eine Riesen Abneigung hatte.

 

Und daran würde ich gerne anknüpfen mit dem A2, nur dieses Mal nicht weil ich es "muss" :D

 

Gibt es sonstige Vorteile die der 1,4er mit sich bringt, bzw. "Nachteile" welche er hinter sich lässt? Oder beschränkt sich das gänzlich auf das Getriebe?

 

 

 

Gruß und danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das wuerde ich abgeben, habe einen Kollegen der eine eigene richtige Autowerkstatt hat. Der macht mir sowas quasi zum Nulltarif, nervt mich tierisch ?

 

Aber danke, gibt ein gutes Gefühl. Also kann ich ja quasi den billigsten A2 nehmen den ich finden kann oder? Allerdings die Kilometer wuerde ich begrenzen, vielleicht auf 200tkm? Was ratest du/ihr mir?

Gruß!

 

Das mit dem Getriebe kenn ich. Kann ich zwar, aber null Bock! :D

Kilometer sind nicht so wichtig wie der Pflege/Wartungszustand. Mein erster hatte beim Kauf 310.000 und fast neuwagenzustand. Jetzt 400.000 und kaum was zum reparieren gewesen.

Mein 2. hatte 115.000km. Eine ewige Baustelle... Alles hin was hin sein kann. Bei der Übernahme 0,5 bar in allen 4 reifen. :o

Der Vorbesitzer sollte 3L Proved sein.

Edited by Lupo_3L

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das Einzige was mich an dem A2 anmacht, ist die Möglichkeit beim 3L den vollen Minimalismus zu spüren zu bekommen.

 

Bis auf den Verbrauch ist beim 3L nichts minimalistisch. Mal von der sparversion ohne Klima und servo abgesehen.

Maximaler fahrgenuß beim Verbrauch eines Mofas :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Minimalismus beziehe ich auch nur auf den Verbrauch :-) das Ding muss funktionieren und wird von mir technisch fit gehalten, da wird nix dran gemacht außer vogelAA weg. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.