Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Deichgraf63

1.4 (AUA): Meldung Sensor Motorölstand temperaturabhängig?

Recommended Posts

Die Warnleuchte "Sensor" (gelb) für den Motorölstand ist meinem A2 und mir noch weiter treu. Ich konnte nun beobachten, daß es offenbar eine gewisse Temperaturabhängigkeit der Anzeige gibt. Im Normalfall erlischt sie einige Minuten nachdem die Anzeige des Fernthermometer für die Kühlmitteltemperatur den Normalstand erreicht hat. Am Sonnenabend hatten wie hier gefrierenden Regen, da fährt man ja langsamer, wenn einem das eigene Leben und das des A2 etwas wert ist und siehe da, es dauerte doch etwas länger, bis die Lampe verlosch, kurz darauf kam sie sogar wieder, vermutlich hatte da der Thermostat aufgemacht, die Temperatur sank dadurch wieder unter einem bestimmten wert, da bei Tacho "90" die Motorlast und damit die abzuführende Wärme nicht allzu hoch sind.

 

Kann da theoretisch auch etwas anderes defekt sein, als der angezeigte Sensor? Weiß jemand, ob die Auswertung für die Anzeige über einen simplen Schalter erfolgt oder ein Signal an das Motorsteuergerät geht, welches dieses Signal zusammen mit irgendwelchen anderen Signalen (Temperatur?) und weiteren Parametern erst auswertet und daraufhin das Signal generiert?

 

Ich glaube auch einen gewissen Anstieg beim Kraftstoffverbrauch zu beobachten, allerdings sind solche Feststellungen ja manchmal auch auf ein anderes Einsatzprofil oder andere Dinge zurückzuführen, wie z.B. ein schleichend geänderter Fahrstil...

 

Gruß und Dank

 

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bei meiner fehlerhaften Kühlwasserwarnung in Rot (bei kaltem Fahrzeug - Sensor Kühlwasserausgleichsbehälter 'defekt') ebenfalls das Phänomen, dass bei Starkregen diese selbst bei warmen Motor aufleuchten kann.

 

Ob dies ggf. an einem Kühleffekt liegt, oder doch eher durch die Feuchtigkeit der vom Sensor gemessene Spannungswert (?) am Fahrzeug verändert wird, kann ich nicht sagen. Ursache könnte aber in beiden Fällen gleichartig sein.

 

Viele Grüße

Martin

bearbeitet von MartinB82

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Meldung "Sensor" deutet auf einen defekten Sensor hin.

Bei zu niedrigem Ölstand steht doch so was wie "min" nebender Kanne meine ich.

 

Zu der Frage: Weder noch. Es ist kein simpler Schalter, der Sensor liefert eine PWM an das KI, dort findet die Auswertung statt, das MotorStG hat nichts damit am Hut.

https://wiki.a2-freun.de/wiki/index.php/G266_-_Geber_f%C3%BCr_%C3%96lstand_und_%C3%96ltemperatur

Lass mal den Fehlerspeicher vom KI auslesen.

 

@Martin: Der Kühlwasserstandsensor funktioniert nach einem anderen Prinzip, sehe daher eher wenig Gemeinsamkeiten.

bearbeitet von jopo010

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir nun erst einmal für knapp 50€ einen Original HELLA aus der Bucht gefischt, neu natürlich. Den werde ich demnächst wohl mal verbauen lassen. Wenn der Sensor die Öltemperatur mißt, könnte das ja durchaus auch einen Einfluß auf den Verbrauch bekommen, ich kann mir vorstellten, daß die Werte vom Kombi auch an das MSG weitergegeben werden, wie ja auch andere Werte.

 

Gruß

 

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...ich kann mir vorstellten, daß die Werte vom Kombi auch an das MSG weitergegeben werden...

 

Ja, das schon.

Die Werte für die Öltemperatur werden vom KI auf den AntriebsCAN ausgegeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen