Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
schniggl

spritsparendes beschleunigen

Recommended Posts

hallo

 

es kann schon sein, dass das hier schon mal angesprochen wurde, aber ist schwierig danach zu suchen.

wie beschleunigt man denn am spritsparensten? wieviel gas nimmt man? wann schaltet man? (1.4er)

 

//schniggl - der seinen führerschein doch noch nicht sooo lange hat ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich denke es ist am besten, wenn man Vollgas gibt, aber schon schnell hochschaltet, d.h. die Drehzahlen möglichst gering halten, aber trotzdem immer Vollgas, damit die Beschleunigungszeit kürzer ist.

 

Es Auto verbraucht laut einer Studie im TV mehr, wenn man nur sanft, dafür aber länger beschleunigt, hat wohl was mit der Einspritzung etc. zu tun, kenne den technischen Hintergrund nicht mehr genau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Saugrohr-Benzineinspritzer (1,4 z. B.) möglichst mit Vollgas beschleunigen und sehr schnell hochschalten. Das vermeidet Verluste an der Drosselklappe.

 

Bei einem Benzin-Direkteinspritzer (FSI z. B.) und allen Dieseln möglichst sanft beschleunigen und ebenso schnellstmöglichst hochschalten. Diese Motoren haben nämlich keine Drosselklappe.

 

Wurde übrigens schon bis zur Vergasung hier diskutiert, auch mit den technischen Hintergründen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

okay, hab mir schon gedacht, dass es so ist. war nur verwirrt, weil ich früher eben nen fsi von meinem vater gefahren bin und es da ja anders war.

 

thx 4 antworten!

 

//schniggl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen