Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
xrr

Autogas Mengenrabatt Tank

9 Beiträge in diesem Thema

Ho Ho Ho, so langsam wirds ernst: Garantie abgelaufen.

Vorhaben: Autogas Problem Tank Lösung: Baterriefach zugemacht; Tank ( ca 55mal 20 mal 70 ) in den Unterboden; dessen Abdeckung etwas hochlegen bis knapp unter LAderaumkante; auf eine Seite im Unterboden kommt dann die Batterie.. Befestigung: Entweder Hülse in den Längsträger ( Vorschlag von Audi ) und Gewinde bis in den Unterboden oder Platte mit Befestigunsschrauben anstatt des Batteriefaches einkleben ( falls der TÜV mitmacht). Möchte für den Tank als Sonderfertigung zuerst bezüglich Preis nachfragen. Wer hat relativ ernsthaft Interesse? Zweiter Schritt wäre dann einen Umbauer zu finden; auch hier ließe sich sicherlich bei mehreren Wagen ein Rabatt raushandeln - insbesondere beim A2, den bisher nur sehr wenige umgebaut haben. Normale Preise für Umbau sind ca 2500€, kenne aber auch Umbauten für 1000€.

Aslo, erster Schritt Tank: wer hätte relativ ernsthaft Interesse?

Frohes Fest Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachtrag: Tank 55 mal 70 mal 20 hat ca 77 Kiter Inhalt, davon 80% verfügbar = 61Liter; 15%Mehrverbrauch also 8 Liter ) 750km- damit lässt Sich leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@xrr

 

Deine Lösungsidee ist wirklich sehr gut schränkt den Nutzraum im Kofferraum auch nicht zu sehr ein.

Hab' mich auch schon mal über das Thema Autogas informiert und darüber etwas nachgegrübelt.

Ich hätte gerne mehrere kleine Tanks in den doppelten Boden und im Heck verbaut.

 

Problem Nr.1:

Es darf laut Richtlinien immer nur ein Tank gleichzeitig geöffnet sein, automatische Umsteller (Ventile), die sich dann öffnen, wenn der eine Tank sich langsam dem Ende neigt, gibt es m.E. nicht.

-->Per Hand Tanks umschalten

 

Problem Nr. 2:

Es gibt keine so kleinen Tanks ;-)

 

Problem Nr. 3:

Keine schöne Tankanzeige im FIS möglich, sondern hässliche Sonderarmaturen mit meist nur 3-5 LEDs für Füllstandsanzeige der Gastanks

 

Problem Nr. 4:

Restreichweite und Verbrauch beziehen sich weiterhin nur auf den Benzintank

 

Problem Nr. 5:

Autogas ist nur noch bis Ende 2009 steuerbefreit.

 

Problem Nr. 6:

Mehr Teile (Einspritzung) , die kaputt gehen können

 

 

Mich hat es auch sehr interessiert, ob so ein Einbau komfortabel möglich ist. Lurzum: Er ist es sicher, aber er bringt für meinen Geschmack zu viele Nachteile mit sich, besonders weil ich auch mit meinen 15000km/Jhar nahe an der Amortisationsgrenze liege. Bei Kosten von 2200-2500€ hätte es ca. unter Einbeziehung der entgangenen Zinsen des verbratenen Kapitals 5 Jahre gedauert, bis ich dann gespart hätte. Und genau dann kommt die ungewisse Zukunft (Besteuerung) und wer weiß schon wie stark bis dahin die Nachfrage nach Autogas zunimmt mit nicht kalkulierbaren Auswirkungen auf den Autogaspreis.

Etliche der genannten Punkte mögen auch für Benzin gelten.

Der A2 ist allerdings ohne die ganze Extratechnik auch agiler, da mehr Leistung mit Benzinbetrieb und zusätzlich hat er weniger Gewicht ohne Gastanks.

Für Langstreckenfahrer hingegen ist die Lösung wirklich eine Überlegung wert. Bitte berichte weiter, wie sich deine Umbauarbeiten im Heck gestalten.

 

mfg, Frohe Weihnachten, Benjamin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist das denn für ein komischer Tank???

55x20x70 cm ergibt zwar das Volumen von 77 Litern einer rechteckigen Kiste mit null Wandstärke, solch einen Gastank mit der optimalsten Raumausnutzung habe ich aber noch nie gesehen.

Bei den Abmessungen die Du angibst, bleiben 2 nebeneinanderliegende Zylindertanks mit je 20 cm Durchmesser (oder Zwillingstank) übrig, in beiden zusammen passen dann effektiv ca. 30 Liter Gas rein, Reichweite gute 300 km.

 

Wenn Du ernsthaft einen Gasumbau vorhast, montiere eine flachere Batterie unter den Beifahrerfußboden und einen standard Zylindertank mit 33 - 38 cm Durchmesser und ca. 85cm Länge, effektiv etwa 55 Liter, an die Stelle der hinteren Plastikwanne, dann bleibt auch noch genügend Kofferraum übrig.

Grüße vom frager

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Frager, der Tank wäre eine Sonderanfertigung mit TÜV - warscheinlich von Stanko. Die Form ist laut ersten Aussagen machbar, Wandstärken habe ich bisher nicht mitberechnet, Maße sind auch eher kleiner als das was geht- aber 70 Liter locker..

Das Batteriefach ist ca 60 breit, daneben verläuft der Auspuff - 85 breit geht also nicht; zwei Gasflaschen teuer ( Armaturen) und ineffektiv (Raumnutzung)Flachere Batterie - hast Du da Vorschläge?

Erstmal will ich sehen, wer eventuell Interesse hat da es einen deutlichen PReisunterschied macht, ob ein Tank gebaut oder drei oder...

Bisher ist über Autogas noch nicht bis 2020 entschieden - die Erdgasfraktion hat halt eine starke Lobby; beim Autogas kann der Kleinbetrieb was verdienen - hat aber eben keine Lobby. ICh rechne aber mit einer Verlängerung.

Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, hallo; wirklich keiner Interesse am Gasumbau??? :WUEBR:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Johannes,

 

hätte schon Interesse, habe dafür aber falsches Motorkonzept: FSI

 

Gruß

dimahl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, FSI geht nicht. Trotzdem schön wenigstens noch eine Antwort zu bekommen. Schönes 2006!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant ist es schon für mich aber ich glaube, es lohnt sich nicht wirklich.

 

Aber ich würde 3000 ausgeben, wenn er mit Elektromotor 50km Reichweite hat und die wichtigsten Aggregate laufen (laufen ja eh mit Stom und nicht Motorkraft; wie wird der Bremskraftverstärker betrieben (war früher unterdruck vom Motor)) auch gehen und es TÜV hat.

 

(5-10kw dürften meistens reichen jedenfalls zum konstantfahren und 4-5 große Akkus hinten drin... ... *träum...*)

 

Gruß erstens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0