Jump to content

karlchen

User
  • Content Count

    14
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 TDI (ATL)
  • Production year
    2004
  • Color
    Kobaltblau Metallic (5F)
  • Summer rims
    17" Alu Guss 9-Speichen
  • Winter rims
    15" Stahlräder
  • Additional rims
  • Feature packages
    S line plus
  • Sound equipment
    Radio-CD "concert"
  • Panorama roof
    ja
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch
    ja
  • Special features
    Dreispeichen Lenkrad
    Lederaustattung
    geteilte Rückbank (2 Sitze)
    Sitzheizung

Wohnort

  • Wohnort
    Vaasa, Finnland

Beruf

  • Beruf
    Elektroingenieur

Recent Profile Visitors

162 profile views
  1. Interessanter Beitrag, danke. Nach meinem Verständnis sind Nietmuttern, Blindnietmuttern und Einziehmuttern mehr oder weniger dasselbe (bitte korrigiert mich). Für typische M4 Nietmuttern ist der Bohrlochdurchmesser 6mm, für M5 Nietmuttern ist er 7mm. Ich schaue mal, was ich tue. Vielleicht doch erstmal ein Spreizniet, aber nach Möglichkeit ohne grosses Aufbohren :-) Und ich fühle erst mal, vielleicht ist von den Schrauben oder Bolzen doch noch ein Innengewinde am Längsträger übrig geblieben...
  2. Danke kalla. Hast Du eine konkrete Teilenummer und benötigtes Werkzeug? Warum keine normale Nietmutter?
  3. Bei mir haben auch wohl in der Vergangenheit Idioten in der Werkstatt diese Bolzen rausgerissen auf beiden Seiten. TDI ATL Baujahr 2004. Siehe Foto. Laut meinem Messchieber ist die Lochgrösse auf der einen Seite 5 mm und auf der anderen Seite 6,5mm. Was empfehlt ihr mir, aufbohren auf 9,5 mm und die genannten Mercedes-Spreiznieten einsetzen? Oder kan man ein M6 Gewinde rein schneiden? Oder aufbohren und Nietmuttern rein? Waren dort ursprünglich also Bolzen montiert oder waren es Schrauben?
  4. Ich war beim Freundlichen. Es sind bei mir die gleichen Nummern wie von Bleifuss geschrieben, also links 8Z0609721E .
  5. Hallo, welche hinteren Handbremszüge brauche ich für meinen 90PS ATL Baujahr 2004, Fahrgestellnummer ...22118? Danke!
  6. Der Anlasser bei mir wurde auch schon letztes Jahr getauscht. Es ist eindeutig das Massekabel. Wie komme ich da ran bzw was müsste ich alles demontieren?
  7. Hallo, bei mir ist jetzt wiederholt ein Masseproblem. Es wurde schon vor einem Jahr das Massekabel getauscht. Dieses Mal stand er einen Monat am Stück draußen, da ist wohl wieder etwas korrodiert. Symptom ist, dass er nicht anspringt, wohl aber mit Überbrücken der Masse von einem Karosseriepunkt zum Motorblock. Ich habe auch gesehen, dass der Motorraum etwas feucht war, wohl ausgehend vom Regenwasser Ablaufschlauch neben dem Wischerarm. Dessen Ende leitet das Regenwasser auf den Träger neben dem Anschlusspunkt des Massekabels. Echt etwas blöd konstruiert. Ich werde wohl morgen zum freundlichen gehen, da ich die Schraube des Massekabels am Längsträger zwar sehe, da aber mit meinen zwei linken Händen schlecht drankomme. Oder habt ihr Tipps?
  8. Danke an alle für Eure Beiträge. Ich bin erst mal auf Dienstreise und mehr oder weniger erst nächstes Jahr beim Auto. Ich werde Euch berichten. Es hört sich für einen Unbedarften wie mich jedoch nach viel Aufwand an, den Zuheizer auszubauen. Das mit dem Festlöten der Widerstände wiederum traue ich mir eher zu. Solange lasse ich in der Werkstatt den DEFA Motorvorwärmer einbauen. Inkl. 230V Steckdose für einen Innenraumvorheizer 600€... ist in Finnland bei den Temperaturen von unter -20 oder -30 durchaus angebracht.
  9. Danke Phoenix. Es müsste aber doch trotzdem noch irgendwo eine Sicherung davor sein? Falls im Steuerteil ein Kurzschluss ist. Und wie komme ich an den Zuheizer ran, gibt es dafür eine Anleitung? Der müsste direkt unter dem Wärmetauscher für die Heizung sein.
  10. Ich muss dazu anmerken, dass ich nur mal vor einiger Zeit einen OBD2 Leser verwendet habe. Ich habe mir jetzt einen VAG Fehlercode Leser bestellt und werde nochmal versuchen, einen Fehler auszulesen. Ich habe mal gegoogelt, und vermute als Schuldigen das Steuergerät für den Zuheizer Z35. Das Gerät wurde damals auch in Golf und Passat verbaut. Da ich oberhalb des Sicherungskastens keine Relais für die Ansteuerung des Zuheizers gefunden habe, vermute ich, dass die Ansteuerung über Halbleiter (MOSFETs) im Steuergerät erfolgt. Als typischen Fehler gibt es laut motortalk losgerappelte SMD Widerstände auf der Platine des Steuergeräts, die man vorsichtig neu anlöten muss. Hat jemand von Euch diesen Fehler schon einmal gehabt? Wie komme ich an den elektrischen Zuheizer ran?
  11. Danke für den Tipp. Ich konnte erst jetzt nachschauen. Bei mir ist rechts des Sicherungskastens keine Sicherung 126 verbaut (kann ich hier Fotos hochladen?). Ist das für den ATL anders?
  12. Im "normalen" Sicherungskasten ist die ja nicht. Wo befindet sich die Sicherung?
  13. Hallo, Mein zweiter Beitrag im Forum hier. Ich habe seit 2011 meinen A2 Bj 2005, und schon länger funktioniert die Elektro Zuheizung für den Innenraum nicht, erst nach ca. 5-10 Minuten funktioniert die normale Heizung langsam, wenn das Kühlwasser warm ist. Bisher habe ich meistens meinen Tesla (Vorwärmung oder Kühlung per App, sehr angenehm) gefahren, doch der geht jetzt in den Verkauf. Randbedingung: Eco der Klimaautomatik aus, Minusgrade außen, Kaltstart. Kein Fehler im OBD. Kann evtl. das Massekabel des PTC Zuheizers an der Anschlussstelle korrodiert sein? Habt ihr andere Tipps? Grüße aus Vaasa/Finnland
  14. Hallo, Mein erster Beitrag hier. Tolles Forum, danke! Bei mir wurde in den Wagen durch den Kofferraum eingebrochen und die Sonnenbrille gestohlen. Einzig die Rastnasen des Tasters waren kaputt, sonst keine Schäden am Auto. Danke Wrobbel für die Teilenummer! Grüße aus Finnland!
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.