Jump to content

beule

User
  • Content Count

    136
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 TDI (AMF)

Wohnort

  • Wohnort
    86825

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich würde auch gerne kommen, kann aber im Moment noch nicht sicher sagen, ob ich Zeit habe, weder am 3. noch am 10. Das ist mir einfach noch zu früh.
  2. Ja, kommt man, deshalb ist ja die original Audi Lösung, das Ventil durch 2 Schläuche zu ersetzen. Das ist bloß mächtig aufwendig, die einzubauen. Ich habe deshalb versucht, die Schläuche zu brücken in der Art wie McFly das beschrieben hat. Leider hat das nicht funktioniert, da das dünne, harte Schläuche sind. Die Schlauchverbinder, die ich hatte, sind nicht dicht geworden. Ich bin deshalb um neue Schläuche nicht drumrum gekommen.
  3. Am einfachsten wäre die Lösung von McFly. Gibt es jemanden, der mir sagen kann, welche U-Röhrchen man da nehmen kann?
  4. Bei meinem Auto läuft Diesel aus. Kommt von dem Teil auf dem Bild. Ich nehme an, daß das das Kraftstoffumschaltventil ist. Kraftstofffillter und Kraftstoff-Umschaltventil sind ja zwei paar schuhe - Allgemein - Audi A2 Club Deutschland (a2-freun.de) Laut diesem Thread ist das nicht mehr lieferbar und wird durch 2 Kraftstoffschäuche ersetzt. Kann mir einer sagen, wie man die dann anschließen muß? Oder hat vielleicht doch noch jemand so ein Teil rumliegen?
  5. Danke für deine Hinweise Lupoliver. Natürlich ist das richtig, daß die Handbremse noch nicht eingestellt war und die Trommeln so nicht rübergepaßt hätten. Als ich gesehen habe, daß der Kolben die Beläge nicht richtig trifft, habe ich da nicht weitergemacht, weil ich erst einmal die Ursache dafür herausfinden wollte. Im übrigen habe ich die Probleme mit der Bremse schon länger und war schon zweimal damit in einer Werkstatt. Leider beidemale ohne Erfolg. Ich habe jedesmal wieder festgestellt, daß der Keil nicht rutscht. Deshalb war die Idee der Ursache mal auf den Grund zu gehen.
  6. Audi Nummer ist 6Q0609426 rechts und 6Q0609425 links. Kann aber niemanden finden, bei dem das lieferbar wäre. Wäre nicht schlecht, wenn jemand wüßte, ob man das vom Polo nehmen könnte und das vielleicht leichter zu bekommen wäre.
  7. Das ist dann aber mehr was zum Machenlassen. Die Schrauben von dem Blech bekomme ich bestimmt nicht auf. Das wird wahrscheinlich nicht ganz billig werden.
  8. Und hier noch 2 Bilder von der Trägerplatte mit den bereits erneuerten Gleitscheiben.
  9. Ich habe ein Problem mit meiner Trommelbremse. Das Problem tritt nur an der rechten Trommelbremse auf, nicht an der linken. Zwar ist die Bremse durch den TÜV gegangen, aber der Keil rutscht nicht von alleine, und die Bremse macht auch immer mal wieder Geräusche beim Kurvenfahren. Bremse und Handbremsseile wurden schon mehrfach erneuert, leider ohne Erfolg. Mir ist aufgefallen, daß der Bremskolben die Bremsbacken nur mit dem Rand trifft, nicht mit der vollen Fläche. Deshalb habe ich nun auch noch die Gleitscheiben getauscht und abermals eine neue Bremse eingebaut. Bei der neuen ist es aber wied
  10. Schwabe hat mich aufgeklärt: Natürlich dreht sich die Welle mit, wenn man die Mutter lösen will. Man braucht deshalb ein Werkzeug namens Zweilochmutterndreher mit einem Zapfendurchmesser von 5mm, um die Welle zu halten. Ich habe mir das machen lassen. Das war auch gut so, da das Blechteil extrem schwer zu lösen war. Leider hat sich in meinem Fall herausgestellt, daß nicht der Kompressor, sondern das Lager von der Riemenscheibe für die Geräusche verantwortlich war, weshalb ich nach dem Entfernen des Blechteils dieselben Geräusche hatte wie vorher. Ich habe deshalb auch noch die zwei
  11. Und wie hast du dann den Riemen gespannt? Noch mal zur Lösung von McFly: Ich habe versucht, besagte Schraube zu lösen, habe aber das Gefühl, daß sich das, wo die Schraube drinsteckt, mitdreht. Kann das sein?
  12. Da ich ein ähnliches Problem habe wie Marcel König, aber keinen neuen Kompressor kaufen möchte, würde ich gerne die von McFly genannte Lösung ausprobieren. Vorab wollte ich mich hier vergewissern, ob ich das richtig verstanden habe. Die Schraube, die ich mit dem Pfeil markiert habe, schraube ich raus. Das Blechteil, wo ich den Stern draufgemacht habe, ziehe ich dann ab. Dann sollte die Lichtmaschine sich ohne den Kompressor drehen. Muß ich den Riemen dazu runternehmen?
  13. Danke. Noch mal zum Verständnis: Was ist der Unterschied zwischen den beiden Riemensätzen? Haben die beide die hydraulische Spannrolle?
  14. Ich möchte mir beim diesjährigen Zahnriemenwechsel nicht wieder den teuern von Audi kaufen, sondern einen anderen, beispielsweise diesen hier: https://autoteile.check24.de/wasserpumpe-zahnriemensatz/contitech-wasserpumpen-zahnriemensatz-ct1028wp3 Nun steht da bei, daß der ab Fahrgestell-Nr. 8Z-3-000 001 ist. Ich kenne aber nicht meine Fahrgestell-Nr., sondern nur die Fahrzeugidentifikationsnummer. Das ist WAUZZZ8ZZ1N032633. Kann man aus dieser Nummer nun die Fahrgestell-Nr. ableiten? Ich weiß, daß bislang bei jedem Zahnriemenwechsel zuerst der falsche bestel
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.