Jump to content

chup4

User
  • Posts

    106
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 TDI (AMF)
  • Production year
    2001

Wohnort

  • Wohnort
    selb

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

chup4's Achievements

  1. es könnte auch das motorsteuergerät entsprewchend codiert sein. versuch mal die fahrertür zweimal schnell hintereinander aufzuschließen.
  2. servus: würde gerne das teil nachfertigen zum "umschrauben" auf "normales bedienteil". die innenraumfarbe ist zu haben, 3d druck wird bezahlbar, zeichnen ist nicht das thema. wenn jemand also eins rumliegen hat und es mir, meinetwegen auch nur leihweise, zur verfügung stellen würde, wäre das großartig. ich übergebe auch gerne meine frau und meine tochter (10 monate, wirklich SEHR niedlich) als pfand. Vorsicht: Frau beißt. Und kann nicht kochen.
  3. naja, äh, jungs - seid mir nicht böse - ein motor mit einem möglicherweise ausgeprägten schaden jetzt hin und her rupfen zu wollen bringt eigentlich nichts mehr. was ist denn systematisch zu klären, ohne dass jetzt nur noch dilettantisch rumgepfuscht wird? 1) ist der zahnriemen noch drauf, ist er intakt? 2) mit einem fremdstartfahrzeug und starthilfekabel: dreht da noch alles? indiz: wenn die LCD anzeigen im cockpit ausgehen beim startversuch, zieht der anlasser viel saft. dreht der motor nicht, ist da was übel im argen. 3) war möglicherweise wirklich mal kein öl im motor? normal geht dann die ölwarnlampe (rote ölkanne) im display an. sollte das der fall gewesen sein, könnt ihr eigentlich aufhören. er ist tot. 4) lässt sich der motor mit einer knarre, ausgekuppelt noch drehen? unten am riementrieb (rechte fahrzeugseite, brauchbar zu erreichen wenn man aufbockt, vorderrad abnimmt, radhausauskleidung herausnimmt. sonn motor lässt sich, insbesondere ohne zündkerzen gut von hand drehen. dreht er sich nicht mehr: ihr könnt aufhören. er ist tot. alles andere ist eher lolek und bolek style.
  4. ja. kann alles sein. kann auch sein, dass der pde kabelbaum nen wackler hat. kann sein, dass n kabel am motorsteuergerät wackelt, kann sein, dass die tandempumpe ein problem hat, kann sein, dass der schlauch oder das ventil der abstellklappe ein problem hat. kann sein, dass der nocken und oder kurbelwellensensor nicht funktioniert. natürlich kann man ejtzt einfach nach und nach alles neu machen oder einfach mal auslesen was los ist.
  5. erstmal fehlerspeicher lesen. die dinger wissen häufig schon ganz okay, was sie unzufrieden macht.
  6. Gerade gemacht. Du musst dafür leider die komplette Tür zerlegen. es ist nicht mega kompliziert - du brauchst aber den viel Zahn für die Schrauben außen. Der komplette innenrahmen hängt an vier tx40 Schrauben (oder war es tx50?) - die herausdrehen, etwas fummelig, dann kannst du den kompletten Fensterrahmen herausnehmen. Dann kommt man an die ganze griffmechanik gut hin. Schmieren mit teflonfett oder plastilube. Wd40 ist ein kriechmittel. Kein Schmiermittel!
  7. nud achte drauf, dass du die schrauben nicht versenkst. es sind m7 schrauben. wenn du nicht zufällig vespafahrer bist, dann hast du die mit hoher wahrscheinlichkeit nicht mal eben griffbereit zu hause und wirst dich auch im örtlichen schraubenhandel schwer tun. auch vw hat die nicht unbedingt direkt vorrätig.
  8. es gibt sogenannten offenporigen schaumstoff (schwamm) und geschlossenporigen schaumstoff (im regelfall dichtschaumstoff, moosgummi usw). das saugt sich dann auch nicht voll.
  9. naaaaaiiinnnnn! nicht verkleben! das geht nie wieder auseinander! das MUSS überhaupt nicht dauerhaft verklebt sein. das soll nur gegen "große wassermassen" abdichten. das reicht aus. der rest läuft dann "außen" am gerätetrager in der tür runter und dort aus den abläufen nach außen.
  10. vorsicht: es gibt den 1.6er mit dem zündspulenblock "alt" wie beim frühen 1.4er. später hatten die dann auch einzelzündspulen wie beim 1.8T 5V bekannt. da wirds schwieriger.
  11. Dann wäre die Türpappe aber nicht feucht. Das Wasser würde dann aus dem Dach kommen.
  12. Wurst - die Gummilippen außen sollen nur das eindringen von Blättern und gröberem Dreck vermeiden. Die dichten nichts wirklich ab. Es steht bei jedem Auto physiologischer weise etwas Wasser in der Tür, deswegen müssen die Abläufe auch regelmäßig angeschaut werden, dass es wieder raus kann. "Wasser aus der Tür in den Innenraum" ist ein gängiges Problem bei den Autos dieser Generation (VAG Konzern). Fasts alle "besseren Modelle" haben die Konstruktion mit dem auf dem "Zwischenblech" fixierten Fensterheber. Das zwischenblech ist der abdichtende Teil zum Innenraum. Diese umlaufende Dichtung wird immer irgendwann undicht und du hast dann halt Wasser im Innenraum. Das Abdichten ist eigentlich relativ easy, ich nehm da Gerne diese selbstklebenden Tesa-Fensterdichtungen. Die werden, wenn sie altern, nicht so bröselig oder klebrig (anscheinend je nach Hersteller der Originaldichtung). Seither keine Probleme. Aber sicherlich kann man auch beim VAG Händler deiner Wahl eine Dichtschnur kaufen. Was sie kostet, weiß ich nicht.
  13. would a similar mod be possible with the 1.8 20V NA engine? i totally love your work. and i like you car's rims. is it okay so say "nice rimjob"?
  14. das ist mir alles völlig klar. zum glück ist das bei zweirädern noch deutlich einfacher
  15. wenn wir uns zusammentun, könnten wir ein festigkeitsgutachten versuchen lass zu erstellen für die alukugeln. allerdings frei zur verfügung stellen, da täte ich mich schwer. das investment will ja wieder rein. ich fädne eine 300 ps kugel auch ausgesprochen witzig. ob das realistisch ist? eher nicht im moment. meine bühne liegt zerlegt in münchen und ich hab hier immernoch kein rolltor in der werkstatt ich hoffe, dass ich das im februar schaffe, vorher sind die vespaprojekte erschöpfend erfüllend.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.