Jump to content

reox

User
  • Content Count

    231
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
  • Production year
  • Panorama roof
  • Air condition unit
  • Hitch

Wohnort

  • Wohnort
    Berlin

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo, da die Suche bei "Zeigerbeleuchtung" nicht viel ausspuckt, hänge ich mich mal hier ran. Bei mir ist seit vorgestern der Drehzahlmesser-Zeiger "unsichtbar". Kennt jemand dieses Problem und ev. günstige Abhilfe? Danke im Voraus.
  2. Ich kapiere es auch nicht. Vermutlich ist meine Lehre zum Elektriker schon zu lange her. Es wird ja ein Kontaktproblem zwischen Kunststoffteil mit den Schleifkontakten und dem Motorgehäuse beschrieben. Dann müsste doch mit dem Kabel dort überbrückt werden. Wenn ich jetzt ein Kabel zwischen Motorgehäuse und Karosserie verlege, dann überbrücke ich die 4 Schrauben, mit denen das Motor-/Wischergehäuse an der Karosserie verbunden ist. Apropos. Bin nach 15 Jahren auch gerade an der mechanischen Aufbereitung. Gibts hier ein Bild mit der exakten Position des Wischerrelais im Fahrerfussraumfach? MfG
  3. Ja mich interessiert auf welcher Grundlage/Vergleichsgruppe du "perfekte Eigenschaften und exzellentes Bremsverhalten" feststellen kannst. Gibt es da Messwerte/Vergleichsdaten? Ja... der Conti ist Serien-Testsieger diverser Auto-Zeitschriften. Dort gibt es einen definierten Mess-Aufbau und dokumentierte Vergleichsdaten. Wie kommst du, im Gegensatz dazu, zu deiner Einschätzung? Mfg
  4. Was durch Material- u. Reparaturkosten wieder relativiert wird. Spritmonitor spuckt bei mir folgendes aus. Innerhalb der letzten 2 Jahre, fuhr ich ziemlich genau 1 Jahr mit leuchtender MKL wegen defektem Druckdosengestänge herum. Fahrgewohnheiten, Fahrziele sowie Reifendimensionen waren in diesen 2 Jahren unverändert. Mit funktionierender Schichtladung liege ich persönlich bei 6,39l, mit nicht funktionierender Schichtladung sind es 6,62l gewesen. Wie lange man fahren muss, um die Reparaturkosten zu egalisieren, habe ich jetzt nicht durch gerechnet... mfg
  5. Ich nahm an, dass du aufgrund der Bilder, die nun garnicht nach A2 aussehen, die Empfehlung ausgesprochen hast, die unpassenden Teile zurück zu schicken. Und dann neue für den A2 passende Teile zuschicken lassen. Mfg
  6. Er spricht vom Zweitwagen, also nicht A2(siehe Bilder). Oder worauf willst du hinaus?
  7. Womöglich redet ihr ja aneinander vorbei? Es geht wahrscheinlich um eine absolute Notbremsung in einer schnellen Kurve. Dort könnte auch nur durch eine kurze Überbremsung der HA, bevor die verbauten Regelsysteme reagieren könnten, ein Übersteuern möglich sein. Für einen rennstreckenerprobten Vielfahrer mit geübter Gegenlenkung kein Problem. Für gestresste Hausfrauen unter Termindruck dagegen schon. Vielleicht hat Audi genau daran, nach den Negativschlagzeilen der ersten TT-Baureihe, gedacht. Die Erfahrungen, die du gemacht hast, beziehen sich sicher auf bewusst eingeleitete Voll- u. Teilbremsungen, die mit einer plötzlichen unvorbereiteten Notbremsung nichts zu tun haben. PS: Da ich fest davon überzeugt bin, dass meine Fahrkünste über einer Hausfrau einzuordnen sind und ich die hier geposteten Erfahrungen wohlwollend zu Kenntnis nehme, beschäftige ich mich auch schon länger gedanklich mit einem HA-Bremsen-Update... mfg
  8. Da könnte auch schwergängiges, vergammeltes Handbremsseil die Ursache sein. mfg
  9. Habe gelesen, die Opec-Staaten wollen mit ihrem jetzigen Überangebot, die amerikanische Fracking-Industrie austrocknen. Wenn das geklappt hat, sind die günstigen Preise wohl bald wieder Geschichte... mfg
  10. Tomason TN3 7x16 ET37 + TOYO 225/40 -> 18,2kg
  11. Ein Profi wie du weis was er zu tun hat, egal welche Achse als erstes wegrutscht. Aber die meisten, nicht nur Muttis, wissen es nicht. Die Hinterachse ist hauptverantwortlich für Stabilität. Traktion beim Anfahren und Bremsen ist da eher uninteressant. Es geht hauptsächlich um Über- u. Untersteuern in einer zu schnell gefahren Kurve oder beim plötzlichen Ausweichen. Beim untersteuern reagiert mal intuitiv richtig, man nimmt Gas weg und lenkt einfach weiter ein, wenn das Auto nicht dahin fährt, wo es hin soll. Das kriegt jeder Schimpanse hin. Beim Übersteuern dagegen muss man gegenlenken und das nahe liegende/intuitive Gasweglassen wirkt dann beim Fronttriebler nochmal situationsverschärfend. Das kriegt der Schimpanse auch hin, aber nicht ohne regelmässiges Training am fahrdynamischen Limit außerhalb des öffentlichen Straßenverkehrs. mfg
  12. nochmal OT: So ein verbautes datarecording ist schon Spitze, da kann man die Ursache für den Abflug(Reifenfabrikat) genau eingrenzen... mfg
  13. OT: Die besseren Reifen immer nach hinten! mfg
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.