Flipper

Info über Demontage eines Kotflügels

Recommended Posts

Hallo zusammen!

 

Wir - mein A2 und ich – haben lange nichts mehr hier im Forum von uns hören lassen. Wir genießen unsere gemeinsame Zeit. Mit jedem Tag bin ich überzeugter, dass die Entscheidung für diesen A2 genau die Richtige war -> es gibt einfach keine Alternative.

 

Leider ist es mir heute gelungen, an einem Betonpfeiler meinen rechten hinteren Kotflügel zu verkratzen. Ich würde es gerne professionell in Ordnung bringen lassen, aber den „Pflegeaufenthalt“ in einer Karosseriewerkstatt vermeiden, weil dort ja meistens was anderes, was bis jetzt im Topzustand war, versauen!

 

Irre ich mich oder ist es im Prinzip so einfach wie früher bei dem guten alten Käfer, den Kotflügel abzuschrauben, nach dem man das Rad demontiert hat und den Steinschlagschutz aus Kunststoff (Schale) abgeschraubt hat?

Denn dann würde ich den Kotflügel gerne als Einzelstück in der Karosseriewerkstatt abgeben und lackieren lassen.

 

Kennt sich jemand damit aus, und kann mir ggf. Tipps geben bezüglich der Demontage eines hinteren Kotflügels? Das wäre toll.

 

Viele Grüße und vielen Dank im Voraus

Flipper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die abmontage ist eine größere sache. stoßfänger hinten ab. geht komplett bis runter die radabdeckung. und das größere problem stellt die schwellseite da. der muss gelöst werden. und da könntest bei der kugel echt verzweifeln.

 

 

GreeZ

Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Hallo.

Der Radlauf hinten wird sicher gemeint sein. Der ist aus Platik und geht ab aber ich würde es nicht machen.

Unter dem hinteren Kotfügel verstehe ich die Seitenwand hinten und die ist aus Blech und geht wie bei jedem modernen Auto nicht ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn du den radlauf meinst, mußt du nur die radhausschale rausnehmen und dann nur noch den halter der schale abbauen. schraubn sind eigentlich gut sichtbar. mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden