Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
A2-D2

Original Sicherungskasten verwenden

Recommended Posts

Für diverse Nachrüstungen würde ich gerne den original Sicherungskasten verwenden. Hat das schonmal jemand gemacht?

 

Liegt Plus bereits auf jedem Steckplatz an (z.B. über eine Schiene) und muss ich nur noch einen Pin mit dem Kabel in den gewünschten Steckplatz einstecken und ne Sicherung einbauen oder muss ich dann auch erst noch Plus irgendwo abgreifen und auf den gewünschten Steckplatz führen? Wo greife ich dann am besten ab?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo A2-D2,

 

bei mir lag/liegt nur das im Sicherungskasten was auch verbaut ist. Das gilt leider auch für die Versorgung.

Es kann aber eine von mehreren Verbrauchern verwendete Sicherung bereits verbaut sein.

Z.B. Nebelscheinwerfer und -rücklicht sind afaik von einer Sicherung gespeist, d.h.die Sicherung ist fürs Rücklicht bereits vorhanden auch wenn keine NSW ab Werk verbaut sind.

 

Mein BNS4.2 wollte ich möglichst nah an der Seriequalität mit korrekter Sicherung nachrüsten. Ich habe Kl.30 aus dem Fahrerfußraum (schraubbar ähnlich Massepunkt) abgegriffen und entlang anderer originaler Leitungen verlegt.

Weil hier soweit ich das verstanden habe, noch nichts abgesichert ist (ausser einer 40A-Sicherung) wäre ein Kurzschluss fatal, daher habe ich zusätzlich mit Kabelschutzschlauch gearbeitet.

 

Zum Kasten:

Den Sicherungskasten abschrauben und hinten öffnen, die Verriegelung (irgendwas zwischen rosa und lila) zur Seite schieben, dann kann man einen normalen DIN-Pin einstecken.

 

Viel Arbeit aber ich finde es lohnt sich..

bearbeitet von Typ86

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, hab die letzten 2 Tage nix anderes gemacht und original Parkdistanzkontrolle sowie Sitzheizung und Lordose endlich mal angeschlossen.

 

Alle Nachrüstungen hängen sowohl Dauerplus- als auch Zündplustechnisch auf den dafür vorgesehen Sicherungsplätzen. Selbstverständlich sind die Leitungen alle an bereits bestehenden Leitungen entlang geführt, mit Gewebeband umwickelt und mit Kabelbinder befestigt - wie sich das halt gehört ;)

 

Wenn mal was sein sollte weiß ich gleich Bescheid und ich muss keine extra Dokumentation anfertigen.

 

Meine Fingerkuppen fühlen sich nach solchen Aktionen immer an als hätte ich auf die Herdplatte gefasst... Das Strippen ziehen, vernünftig befestigen, einpinnen usw. ist schon ganz schön strapaziös ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja, hab die letzten 2 Tage nix anderes gemacht und original Parkdistanzkontrolle sowie Sitzheizung und Lordose endlich mal angeschlossen.

 

Alle Nachrüstungen hängen sowohl Dauerplus- als auch Zündplustechnisch auf den dafür vorgesehen Sicherungsplätzen. Selbstverständlich sind die Leitungen alle an bereits bestehenden Leitungen entlang geführt, mit Gewebeband umwickelt und mit Kabelbinder befestigt - wie sich das halt gehört ;)

 

 

Da ich die Tage auch meine nachgerüstete Sitzheizung und die Lordosenverstellung verkabeln wollte, bitte ich noch um ein paar Details; wo hast Du Zündungs- und Beleuchtungsplus abgegriffen? Masse ist ja eigentlich klar. Dauerplus vermutlich an der "Schraube" im Fahrerfussraum? Gibt es Bilder?

 

Vielen Dank im Voaus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn mal was sein sollte weiß ich gleich Bescheid und ich muss keine extra Dokumentation anfertigen.

Sauber, ich denke, das ist es auf jeden Fall wert. Aus dem gleichen Grund habe ich es auch so gemacht.

Respekt, dass Du bei den eisigen Temperaturen an der Kugel schraubst..oder hast Du etwa ne beheizte Garage??!?:janeistklar:

bearbeitet von Typ86

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen