Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
A2-D2

Bremssattellack zum sprühen

Recommended Posts

Von Foliatec gibts seit ein paar Monaten Bremssattellack zum sprühen.

 

2 Komponenten in einer Sprühdose. Vor der Verarbeitung werden die 2 Komponenten per Knopfdruck und schütteln in der Dose vermischt.

 

Einfach sprühen und fertig ist der Lack

 

Hat damit schon jemand Erfahrungen gesammelt?

 

Bisher leider nur in rot und schwarz erhältlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

also das System bei den Dosen mit integriertem Härter ist eigendlich nichts neues, lackiere damit meine Motorenteile beim Capri.

Wie das bei Bremssätteln ist die ja auch bischen warm werden können kann ich nicht beurteilen. Dafür aber gibt es ja dann wieder spezielle Sprühdosen, damit habe ich beim Capri meinen Turbo lackiert, und die Farbe hält wunderbar, mache das schon seit 24 Jahren und musste die Farbe am Turbo und Krümmer erst einmal in dieser Zeit erneuern. Die Farbe verträgt bis zu 1100°C und kommt von VHT, gibts als Haftgrund und natürlich auch als Klarlack. Bekommt man bei KTS...

 

Gruß, any

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht stark aus! Danke für den Tipp.

 

Bremssattellacke haben ja - zumindest wenn man sie streicht - schon eine gewisse Dicke auf dem Material und sind relativ schlagbeständig, das heißt Steinschläge kommen nicht ganz so leicht bis zum Metall durch.

 

Wie ist die Farbe von dir zu beurteilen? Eher wie Ofenrohrlack oder wie Bremssattellack, Pulverlack, Hammerite,...?

 

Erreicht die Farbe auch bei Umgebungstemp Endfestigkeit oder muss man die Teile backen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Manuel,

also die Auspufffarbe hat natürlich keine besondere Schichtdicke, da an diesen Teilen natürlich keine Steinschläge zu erwarten sind, anders wie bei der Bremse, obwohl die ja auch in der Felge sitzt. Die Farbe trocknet sehr schnell an der Luft, macht sich aber beim ersten laufen lassen vom Motor mit kleinen Rauchwölkchen bemerkbar. Die Farbe ist auf Keramikbasis. Gibt aber Grundierung, die Farbe in verschiedenen Farben und dazu auch noch Klarlack, den ich aber noch nie benutzt habe weil ich das matte mag.

Meinen Motor habe ich vorher entlackt (er war das letzte mal vor 24 Jahren von mir lackiert worden.), also mit Drahtbürstenaufsatz, aber wenn er noch nie lackiert war brauch man nur reinigen und entfetten. Den Block selber habe ich mit normaler Acrylfarbe und einem Schuss Härter gepinselt, vorher mit Zinkstaubfarbe grundiert.

Nimmt man keinen oder zu wenig Härter wird die Farbe am Block bei Temperatur weich und klebrig! Mischungsverhältnis könnte ich nachliefern. Bin nur bis Montag auf einem Capritreffen in Selent an der Ostsee, falls noch Fragen sind werde ich die dann beantworten.

Schau Dich mal bei KTS.de (American Parts) in der Rubrik "Farben und Lacke" um, die haben für alles etwas...

 

Gruß, Gerd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen