Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
rued-reut

Motor wird "abgewürgt" nach erneutem Warmstart

Recommended Posts

Hallo liebe Leute,

 

 

ich habe ein technisches Problem mit meinem immer noch geliebten 1,6 FSI. Das Problem ist nach einer Reparatur (Einbau eines neuen Saugrohrs, Reinigung der Klimaanlage mit Kältemittelaus­tausch) durch eine Audi-Service Werkstatt, also beim Freundlichen, aufgetreten. Schon in der Werkstatt gab es nach der Adaption des neuen Teils das Problem, so dass man mir den A2 erst gar nicht zurückgegeben hat. Nach ca. einer Woche hieß es dann: alles o.k., was aber nicht stimmte, denn kurz darauf bin ich mit dem A2 liegen geblieben.

Das Problem: Der Wagen geht nach nochmaligen Neustart bei noch warmem Motor einfach komplett aus, als hätte man den Stecker raus gezogen. Der Motor springt erst an, so dass man denkt, man kann losfahren, was ich dann auch tue bzw. getan habe und plötzlich ein paar Sekunden später ein leichtes Ruckeln, das Gaspedal spricht nicht mehr an, noch mal ein Ruckeln, zack – aus. Wie gesagt, der Motor ist nach heiß/warm, d.h. ich bin vorher eine Zeit lang gefahren – manchmal Autobahn, manchmal Landstraße und/oder Stadtverkehr, manchmal recht schnell, manchmal ganz normal – dann stelle ich den Wagen aus, kurze Zeit später wird wieder gestartet, das geht noch. Wenn dann noch mal ausgestellt wird, muss man beim anschließenden Startvorgang (es kann auch der darauffolgende sein) mit dem AUS rechnen. Eine (starre) Regelmäßigkeit habe ich noch nicht so richtig feststellen können (wie gesagt, es können mal mehr, mal weniger Startvorgänge sein).

Ach übrigens: Der Wagen springt wieder an, nachdem er ein wenig runter gekühlt ist, das ist so nach 30 – 40 Minuten. Er fährt dann als wäre nichts gewesen. Das habe ich aber erst nach der ersten (und letzten) Abschleppaktion zu einer Vertragswerkstatt feststellen können. Der Freundliche (er war wirklich freundlich) setzte sich ins Auto, startete, keine Problem, alles in Ordnung...

Ich war in der Zwischenzeit mehrmals beim besagten Audi-Service. Die haben aber nichts gefunden, beim ersten Mal. Dann ein weiteres Mal wurde nach Auslesen des Fehlerspeichers der Sensor für den Abgastemperaturfühler ersetzt – der sollte es dann gewesen sein!?

Mittlerweile ist gut ein Jahr ins Land gegangen, der Defekt ist immer noch da. Es gibt keine Erklärung und damit keine Abhilfe vonseiten der Audi-Service-Experten zumal kein Fehler anzeigt oder im Fehlerspeicher dokumentiert wird.

Deshalb: HILFE!!

Kennt jemand das Problem und vor allem was ist der Grund dafür?

Gruß

rued-reut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke. Ja, habe ich gelesen... Aber so ganz trifft das nicht mein Problem, denke ich. Trotzdem bespreche ich das mal mit meinem lieben Schrauber.

Vielleicht ist ja da draußen jemand dem genau das gleiche passiert ist mit seinem FSI und vielleicht gibt es ja eine Lösung.

Voller Zuversicht und Hoffnung

rued-reut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, es ist ein blöder Massefehler. Wir haben alles an Sensoren, Fühlern und Elekronikbautelen quergetauscht, inklusive Benzinpumpen, Steuergeräte, Einspritzanlage, Saugrohreinheit ,usw. Die Innerereien des silbernem A2 sind jetzt im Blauen und umgekehrt. Ausser die Innenauststattung und der Rumpfmotor natürlich. Die Autos waren über 3 Wochen in der Werkstatt. Und auf einmal liefen beide, ohne das ein einziges neues Teil verbaut wurde. Einzig allein durch quer tauschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Prima. Das wird sofort bzw. beim nächsten Treffen mit meinem Schrauber mal so gemacht und getestet.

Ich melde mich auf jeden Fall, was daraus geworden ist. Kann aber ein bisschen dauern.

Eine Laienfrage habe ich doch noch: Kann der FSI-Motor auch mit normalen Super-Benzin betankt werden. Im Forum habe ich dazu eine bißchen rumgestöbert und eigentlich kein "NEIN, nicht machen!!" dazu gelesen. Man soll nur beachten, dass die Power nicht voll da ist, also etwas zurückhaltender fahren.

Stimmt das?

Schöne Zeit

rued-reut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Prima. Das wird sofort bzw. beim nächsten Treffen mit meinem Schrauber mal so gemacht und getestet.

Ich melde mich auf jeden Fall, was daraus geworden ist. Kann aber ein bisschen dauern.

Eine Laienfrage habe ich doch noch: Kann der FSI-Motor auch mit normalen Super-Benzin betankt werden. Im Forum habe ich dazu eine bißchen rumgestöbert und eigentlich kein "NEIN, nicht machen!!" dazu gelesen. Man soll nur beachten, dass die Power nicht voll da ist, also etwas zurückhaltender fahren.

Stimmt das?

Schöne Zeit

rued-reut

 

Ich habe keinen großen Leistungsunterschied beim tanken von Super feststellen können. Ich tanke mal so, mal so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen