Nupi

A2 Club Member
  • Gesamte Inhalte

    5.992
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Nupi

  1. Aufgrund dieser "Problematik" werden die Bestimmungen zum Erhalt eines H-Kennzeichen in Deutschland bald sehr stark verschärft. In der Diskussion sind Maßnahmenpläne für 50 statt 30 Jahre und zwingender Top, bzw Neuwagenzustand und ein historischer Beleg, warum gerade dieses Fahrzeug erhaltenswert ist. Beim A2 sehen die Chancen gar nicht so übel aus. Er hält recht lange, und ist der erste Kleinwagen mit Alukarosse und einem vernünftigen zukunftweisenden Konzept. Die ganzen Golf 2-3, die heute noch rumfahren, werden es dann sehr schwer haben. Der Anteil fahrender Young & Oldtimer wird dramatisch sinken. Kaum jemand wird ein "Alltagsauto" 50 Jahre lang in Schuß halten können. Vor allen Dingen, wenn das Auto aufgrund von Umweltbestimmungen nach 10 Jahren zwangsstillgelegt wird und dann 40 Jahre rumstehen muss. Dies Diskussion war letztes Jahr auf der Oldtimermesse Techno Classica schon ein Thema und wird es dieses Jahr verstärkt wieder sein. Das war schon bei den Messevorbereitungsgesprächen festzustellen. Die ganze Oldtimerbranche wird bis auf ein paar richtige Klassiker aus der Zeit vor 1990 komplett zusammen brechen. Die Autos, die ab 1990 gebautworden sind, werden keine richtigen Oldtimer mehr werden, bis auf ganz wenige Ausnahmen. Ich hoffe, der Audi A2 gehört dann dazu. Die fortschreitende Digitalisierung und Elektronic bestärkt diesen Effekt zusätzlich. Genauso wie die Ersatzteilversorgung durch sogenannte Nischenmodelle. Versucht mal in 15-20 Jahren eine Heckschürze für einen Audi RS7 zu bekommen.
  2. Das Auto hat diese Jahr schon ca. 200 Km zurückgelegt. Reifen rund und Bremsscheiben rostfrei fahren. Die Windabweiser machen ab ca. 70 Km/h auch Windgeräusche. Sie können also aerodynamisch nur von Nachteil sein.
  3. Ich habe seit ein paar Wochen die Dinger von Heko dran, ohne ABE, dafür aber 2/3 günstiger. Da das Auto mehrere Wochen nicht bewegt wird, kann ich die Fenster einen kleinen Spalt offen lassen, damit der Wagen innen nicht feucht wird. Funktioniert perfekt. Allerdings habe ich die Dinger nicht verklebt, wie es vorgesehen ist, sondern nur gesteckt. Wenn das Auto im Sommer öfter auf der Straße unterwegs ist, liegen die Dinger aus ästetischen Gründen im Keller. Ganz so schlimm wie Durnesss finde ich die Dinger nicht, aber schön ist es auch nicht.
  4. Keine Probleme bei unseren beiden FSI. Saubere Leistungsentfaltung, kaum Mehrverbrauch feststellbar.
  5. Schade. Ob man jetzt alle Düsen wechselt, ist eine Geld/Glaubensfrage. Ich hatte vor 2 Jahren alle 4 Düsen tauschen lassen und das berühmte Kühlmittelrohr mit Dichtungen gleich mit. Wo man da unten schon mal zugange ist. Dann Adrians Softwareupdate und die Kiste rennt wieder.
  6. Bei "Zündaussetzer" auf Zylinder 3 würde ich die Zündkerze und die Zündspule von Zylinder 3 mal mit einem anderen Zylinder tauschen, um festzustellen ob die Ausetzer dann mitwandert. Wenn ja, betreffende Kerze und Spule ersetzen. Eine Bosch Zündspule kostet ca. 30€, eine türkische von Eku kostet 15-20€. Die tun es auch.
  7. Hier wird sicher jemand dabei sein, der Hilfestellung gibt, wenn es nicht eilt:
  8. Hauptsache es ist nicht am 29.06.19!!!!! Da ist Jahrestreffen.
  9. Undedingt die Leistung der Lichtmaschine testen lassen!!! Die Lichtmaschine sollte ca. 14-15 Volt bringen. Ist es drunter, könnte mit etwas Glück nur der Lichtmaschinenregler defekt sein. Bei mir war letzten Sommer bei der gleichen Lichtorgel die Lichtmaschine komplett hinüber. Das Messen sollte jede freie Werkstatt hinbekommen, ebenso den Tausch des Reglers, bzw der Lichtmaschine. Eine gute Batterie ist natürlich auch Vorraussetzung.
  10. Teilnehmer: Nupi Tatzino a2laecheln Cabriofahrer
  11. Hinter der Abdeckung neben den wenn vorhandenen Nebelscheinwerfern. Weiß nur grad nicht ob rechts oder links. Viel Glück!!!!!
  12. Wenn die Klappen offen sind, OK, dann muss man da nicht bei.
  13. Deswegen wechselt man doch kein Motor!?!?. Man macht die Klappen sauber, baut eine neue Dose mit Gestänge ein, und fährt zu Adrian und lässt sich den Schichtladebetrieb stilllegen. Dann noch das AGR deaktivieren und es ist Ruhe. Vorher vielleicht noch die Einspritzdrücke checken und ggf. die Düsen tauschen.
  14. Fred_Wonz bin leider raus ! Durnesss *Hardy* & Bianca (noch unter Vorbehalt) Nupi Tatzino heavy-metal (brauche aber eine Mitfahrgelegenheit) Opöl mit Anhang Ingo Gast von Nupi mit Anhang Achim Wagner ? Boml
  15. Fred_wonz Durnesss *Hardy* & Bianca (noch unter Vorbehalt) Nupi Tatzino heavy-metal (brauche aber eine Mitfahrgelegenheit) Opöl mit Anhang Ingo Gast von Nupi mit Anhang Achim Wagner ?
  16. Da 3 Neuinteressenten mitkommen möchten, welche sich hier nicht anmelden können, sollten noch ein paar Leute mehr kommen. Sonst denken die Neulinge ja, bei uns ist nix los.
  17. Kurze Info zum Programmablauf: Der Anmeldeschluss im Anmeldetread ist der 20. Mai, damit wir alles entsprechend bestellen können und die Anbieter sich vorbereiten können.
  18. Nochmal kurz zur Info: Der Anmeldeschluss ist der 20. Mai, damit wir alles entsprechend bestellen können und die Anbieter sich vorbereiten können.
  19. Es kommen Tatzino und ein Pärchen aus Lüdenscheid mit, welche einen A2 besitzen. Ein neuer Forumuser aus Iserlohn ist nach heutigem Stand auch mit dabei.
  20. Ich war heute beim Preview in der Ausstellung. Da wird echt was geboten. Bei einigen Exponaten kann man sogar selber aktiv werden. https://www.galileo-park.de/?cmd=c&eventID=115 https://www.galileo-park.de/?cmd=c&eventID=116 https://www.galileo-park.de/?cmd=c&eventID=116
  21. Der FSI wurde im April 2002 vorgestellt und konnte ab Mai bestellt und auch ausgeliefert werden. Erste größere Stückzahlen vom FSI gab es ab 08/2002. Das Facelift kam, wie oben erwähnt in 08/2003
  22. Nupi

    P265 P271 beim FSI 1.6 BAD

    Trefft Euch doch beim Jahrestreffen!
  23. Ich arbeite ja in der Automobilzulieferindustrie und auch wir bekommen von unseren Kunden schon mal Vorgaben, welche nicht einzuhalten sind. Trotzdem werden solche Vorgaben oft von Geschäftsleuten akzeptiert, damit die Aufträge reinkommen. Auch wenn die Fertigungsleute sagen, dass es nicht funktioniert. Die haben ja keine Ahnung und wollen sich nur vor Herrausforderungen drücken. In der Bemusterungsphase werden dann schon mal handgedengelte Teile als Teile unter Produktionsbedingungen deklariert. Wenn die Fertigung dann läuft, und die Teile nicht zu 100% zeichnungsgerecht sind, wird bei den Prüfungen auch schon mal das ein oder andere geschönt. Oft auf Anweisung der Geschäftsleitung. Die Tragweite des Dieselskandals wird zwar bei Weitem nicht erreicht, aber auch bei kleinen Automotiv- Unternehmen wird "betrogen". So lange die Teile passen, fällt es nicht auf. Man muß die Sachen nur eillig genug halten, damit nicht gegengeprüft werden kann. Die ganze Branche will bescheißen und will beschissen werden. Wenn sich "Sesselpupser" auf Anforderungen einlassen, welche nicht zu erfüllen sind, sind sie selber Schuld. Man muß auch mal den Mut haben, zu sagen: "Das geht nicht!" Und dann nach einer besseren Lösung (WICHTIG!) suchen. Dann wären wir in Sachen E-Mobilität und sonstige Alternativen wahrscheinlich schon ein/zwei Schritte weiter. Aber man kuscht lieber vor den Kunden (und der Politik), sagt, "das kriegen wir hin" und wenn' dann doch nicht passt, werden Messwerte und Dokumente "leicht geschönt". Dokumentenfälschung und Betrug hört sich ja so hart an. Leider weiß ich genau, wovon ich hier rede.