Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Quasi

Lenkung zieht schief

Recommended Posts

Hallo Kugelgemeinde,

habe zwischenzeitlich die Koppelstangen und beide Spurstangenköpfe bei meinem 1,2-er (km-Stand 140000) wechseln lassen. Spur wurde neu eingestellt.

Zunächst alles Top! Doch stellte sich heraus, dass die Sparkugel nach einigen Kilometern

Erneut (nicht immer aber meist) nach links zieht.

Heute werden nun (auch wenn ich keinerlei Geräusche im Bereich der Vorderachse vernehmen kann) die Domlager getauscht.

Hoffe: Hab dann endlich wieder einen "Geradeausläufer".

Wenn nicht...Was könnte es sonst noch sein???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manche Reifensätze ziehen einfach in eine Richtung. Mach mal Winterreifen drauf und teste nochmal...

 

Das passiert bei leichtem Höhenschlag. Kann eine Felge oder ein Reifen haben. Räder mit leichtem Höhenschlag gehören nach hinten. Da fällt es nicht so auf. Was die Radlager zu der Höhenunwucht sagen, steht auf einem anderen Blatt. Ich habe einen Höhenschlag von knapp 1 mm an einer S-Linefelge. Pack ich diese Felge nach vorne links (Reifen ist laufrichtungsgebunden), zieht der wagen ab ca. 40 km/h nach rechts. Ab 120 km/h läuft er wieder geradeaus. Ist die Felge hinten links, fährt der Wagen immer geradeaus. Hab das jetzt schon 2 Jahre. Das Radlager hinten links (immer noch die ersten) ist noch ruhig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Nachtaktiver u. Nupi. Rillenlager sahen extrem schlimm aus. Bin bis jetzt nur kurzen Weg nach Hause gefahren. Werde nach der ersten längeren Strecke nachberichten.

Einen "Höhenschlag" im Reifen müsste man doch (geschwindigkeitsabhängig) an einer "Unruhe" im Lenkrad bemerken.

Da ist und war aber nichts zu spüren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke Nachtaktiver u. Nupi. Rillenlager sahen extrem schlimm aus. Bin bis jetzt nur kurzen Weg nach Hause gefahren. Werde nach der ersten längeren Strecke nachberichten.

Einen "Höhenschlag" im Reifen müsste man doch (geschwindigkeitsabhängig) an einer "Unruhe" im Lenkrad bemerken.

Da ist und war aber nichts zu spüren...

 

Von Unruhe im Lenkrad habe ich bei meinem Höhenschlag nichts bemerkt. Er zog trotz 2x Spur und Sturz einstellen immer noch nach rechts. Haben dann die Räder vermessen. Und dabei den Höhenschlag der vorderen linken Felge bemerkt. Bei grösserem Höhenschlag mag man am Lenkrad sicher auch eine Unruhe bemerken. Es ist halt so, als hätte ein Rad einen leicht größeren Durchmesser. Dann zieht das Auto zur Gegenseite. und dass schon bei gerade mal 1 mm Höhenschlag. Schätze mal, das es bei mir bei 100 Meter gerade aus eine seitliche Abweichung von max einem Meter war, nicht mehr.

bearbeitet von Nupi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abschlussbericht:

Habe wieder einen "Geradeausläufer":) !

Wechsel der Domlager oben und unten an beiden Seiten führte zum Erfolg. Lenkrad noch leicht schief... Also nochmal Spur einstellen - grummel - dann alles paletti:)

Danke nochmal für die Tips und sorgenfreie Kugelfahrt für Euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen