Sign in to follow this  
quetz67

Radlager 1.2er vorne aktueller Preis

Recommended Posts

Ich weiß nicht ob wir da was falsch verstanden, aber unsere Werkstatt (nonFreundlich) sagte was von 350,00€ plus Arbeitszeit. Wiki sagt 135,00€, keine Ahnung wie aktuell das ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Radlager für den 1.2er kostet original (TN: 6E0 407 621 D) von VAG zur Zeit runde 200€.

Im Zubehör gibt es ein baugleiches Teil von einem Markenhersteller für etwa 70€.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz schöne Wucherbude deine Werkstatt.

Ich hab ein Radlager von FAG für 52,- gekauft und selbst eingebaut. Zugegeben, der Einbau ist nicht ganz easy durch diesen typischen Sicherungskäfig und deshalb ist dafür "spezielles" Werkzeug notwendig. Hat aber alles in rund 1 Stunde gut geklappt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das "spezielle" Werkzeug gibt es für unter 50 Euro bei ebay (Suche: Radlager Werkzeug Lupo 3l). Das ist also kein Kauf sondern eine Investition mit einem mehrfachen return of invest gleich nach der ersten Anwendung - noch leichter kann eine Entscheidung kaum fallen ;-)

 

Bye

pax

Share this post


Link to post
Share on other sites

So ist es. Würde ich aber jemanden ohne große Schraubererfahrung trotzdem nicht raten ohne Beistand dranzugehen. Da sind schon hohe Kräfte und lange Hebel nötig.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb mistery:

So ist es. Würde ich aber jemanden ohne große Schraubererfahrung trotzdem nicht raten ohne Beistand dranzugehen. Da sind schon hohe Kräfte und lange Hebel nötig.

Die Einheit Radlkager/Nabe geht mit dem entsprechenden Werkzeug in der Regel sehr gut und leicht zu wechseln.

Schwieriger ist es da fast immer die Antriebswelle aus der Nabe zu bekommen, wofür ein weiteres Spezialwerkzeug (Gelenkwellenausdrücker) nützlich bis notwendig sein kann.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt, die Antriebswelle wehrt sich auch nicht unerheblich. Aber auch das Lager selbst muss überredet werden. Für das von mir genutzte Werkzeug braucht man einen Schlüssel mit SW36. Hat nicht jeder und verdeutlicht auch, dass sich das Lager mitunter wehrt.

Ich mag diese Form der Lager nicht wirklich. Die Lager ohne Nabe und Käfig mit klassischem Seeger-Ring finde ich praktischer. Da kann man dann an der hydraulischen Presse arbeiten. Oder die ganz modernen geschraubten, da entfällt das alles komplett.

Edited by mistery

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this