Jump to content

Hilfe! Bremstrommel heiss.


Recommended Posts

Hallo meine Freunde,

 

Mein Anliegen betrifft die Bremstrommel. Ich hatte beschlossen sie nach 220000 km mal auszutauschen. Also wurde Bremstrommel und Backensatz beidseitig ausgetauscht. Paar Tage später bemerkte ich Rostflecken auf der Trommel. Aber nur linke Seite. Als ich sie mit dem Finger berührte, spürte ich eine enorme Hitze. Ich direkt zur Werkstatt. Der Meister hat einmal am Handbremsseil gerüttelt und sie löste sich, und das Rad ließ sich auch wieder drehen. Also kompletten Bremsseil ausgetauscht. Handbremse eingestellt. Und losgefahren. Was war. Wieder ist die Bremstrommel nach 5 km Autobahnfahrt am glühen. Ich bin mit meinem Latein am Ende. Habt ihr noch ein Tip was man machen könnte.

Link to post
Share on other sites

Musst Du weiter prüfen: Bei mir hatten sich die Bremsbacken an den total abgenutzten Gleitstücken (Kunststoff, Pfennigartikel) für die Trommelbremse verklemmt - es waren teilweise nur noch die Zapfen übrig und daran hing der Belag dann fest. Ich weiß aber nicht, ob die Bremse beim 1,4er auch diese Gleitstücke hat. Trommel würde ich abnehmen und genau schauen, ob die "Innereien" so sind, wie sie sein sollen. Auch der Bremszylinder (also der hydraulische Betätigungsmechanismus) kann festgegangen sein. Auch kein Problem. Arbeit macht immer die Fehlersuche. Viel Erfolg.

Link to post
Share on other sites

War heute nochmal in der Werkstatt. Da sie auch erst einmal Ratlos waren, haben sie die Radnabenmutter leicht gelöst, und siehe da, das Rad ließ sich ganz leicht drehen. Hab dann nochmal ne Runde gedreht, und die Temperatur der Bremstrommel war genau wie auf der anderen Seite der Bremstrommel. Hoffentlich lags nur daran. Werde es weiter beobachten.

Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb 23ter:

Da sie auch erst einmal Ratlos waren, haben sie die Radnabenmutter leicht gelöst, und siehe da, das Rad ließ sich ganz leicht drehen.

 

Jetzt wirds gefährlich.

Als erstes solltest Du die Werkstatt wechseln.

Die Radlager am A2 sind nicht wie ganz früher 2 Kegelrollenlager, die gegeneinander verspannt werden mussten, sondern geschlossene Kompaktlager.

Und diese haben ein vorgeschriebenes Anzugsdrehmoment, welches einzuhalten ist. Wenn sie mit diesem eingebaut werden, müssen sie frei drehen. Tun sie es nicht, müssen sie wohl ersetzt werden.

War für die Werkstatt eben der geringste Aufwand nur am Lager rumzudoktern.

Der Tipp mit den nicht gewechselten  Gleitstücken hört sich gut an. Kann mir gut vorstellen, das die Backen sich an ihnen verhaken können.

Es ist nach kurzer Fahrt wohl auch festzustellen, ob die Erwärmung vom Radlager oder der Bremse selbst ausgeht.

Ich würde auf jeden Fall die Bremse nochmals öffnen und alles auf Freigängikeit prüfen.

Und vor allem die Radlager wieder richtig festziehen, wenn sichergestellt ist dass diese nicht defekt sind.

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ich war dabei als er alles auf Freigängigkeit geprüft. Er hatte die Trommel ausgebaut und alles bewegte sich (einer betätigte die Bremse und Handbremse). Das Rad drehte sich trotzdem nicht. Dann hat er sich entschlossen die Mutter etwas zu lösen.  Wie du schon geschrieben hast. Die Mutter wird eigentlich mit 175 NM angezogen ( laut meinem Werkstatthandbuch). Die einzige erklärung die ich eigentlich habe ist, das die Mutter schon immer zu fest war. An sonsten weiss ich auch nicht. Ich frag ich ob ich ne neue Mutter besorgen sollte und sie selber nochmal mit 175 NM anziehen sollte und beobachten sollte was passiert.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Das ist doch jetzt nicht wahr oder? Was steht denn da für ein Mist dann in meiner Reperaturanleitung. Ich würd ja gerne ein Bild davon reinsetzten, das darf ich glaub ich aber nicht. Vor allem da es ganz offiziell Verkauft wird. Aber ich möchte mich jetzt nur ungern auf eine Aussage von Wiki verlassen. Weiss du zufällig ob es noch andere Quellen gibt die das bestätigen können, oder stimmt die Aussage zu 100% von Wiki?

Link to post
Share on other sites

Soooo. Hab jetzt die 12 Kant Mutter erneuert. Dazu muss ich sagen, ich habe mich an die 70 NM+ 30 Grad gehalten. Nach den 30 Grad ist aber wirklich auch Schluss. Mehr geht nicht, auch wenn ich wollte. Und die Radnabenkappen habe ich auch ersetzt. Beide Räder lassen sich jetzt leicht drehen. Links zwar nicht so perfekt wie auf Rechts, aber das sind Nuancen. Meine Kugel hat jetzt (1.4 BBY Benziner) 220000 auf der Uhr. Und sie läuft noch immer wie ne eins. Ich danke euch vielmals für eure Unterstützung. Beste Forum Ever.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.