Jump to content

Schwabe

A2-Club Member
  • Content Count

    635
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

Mein A2

  • A2 Model
  • Production year
  • Color
  • Feature packages
  • Sound equipment
  • Panorama roof
  • Air condition unit
  • Hitch

Wohnort

  • Wohnort
    Günzburg

Recent Profile Visitors

2389 profile views
  1. Zum Einbau def Ölwanne habe ich immer die Kurbelwelle ca. 30Grad vor- und zurückgedreht. Und ja das Ganze zuerst ein paarmal ohne Dichtmasse probieren, bis es gut klappt. Dann erst mit Dichtmasse montieren. Klappt schon und geht ohne Gewalt.
  2. Freue Dich und lasse Dich auf das Auto ein. Könnte der Beginn einer schönen gemeinsamen Zeit sein. Neben her kannst Du ja überlegen, ob Du jemals so ein beständiges Fahrzeug kennengelernt hast. Obwohl meine "verstärkten" Koppelstangen niemals über 50'km gehalten haben.
  3. In diesen Fall ist es ja kein Problem das Kabel im Motorraum vorsichtig zu öffnen und die beiden Kabel der der Verschleißanzeige zu verlöten, ohne die ABS-Kabel zu schädigen (meine Lösung sieht genau so aus). Wenn das nicht klappt, ein neues Kabel kaufen und näher am Kombiinstrument reparieren.
  4. Der Stecker in Bild 2 ist der Raddrehzahlsensor (ABS). Die zusammengedrillten Kabel waren ursprünglich am Bremsbelagverschleißstecker. Entweder packst Du die Verdrillten/verlöteten Kabl wasserdicht ein und lebst ohne Verschleißanzeige oder Du kaufst ein neues Kabel mit Stecker und verlötest es im Motorraum, wo das recht komfortabel geht. Das komplette Kabel bis in unters Armaturenbrett wird wohl nicht so toll zu ersetzen sein. Bei einem meiner Fahrzeuge habe ich die beiden Verschleißanzeigekabel im Motorraum verlötet (da sie im Radkasten schon komplett korrodiert waren) und
  5. Kann mir ein Mensch auf dieser Erde erklären, warum ich beim Ölwechsel die Ölablassschraube ersetzen soll??? Obwohl ich es mir aus technischen Gründen überhaupt nicht erklären kann, habe ich es heute beim Ölwechsel schon wieder getan Der "Dichtring" auf dieser Schraube ist aus Stahl und härter als die Aluminium-Ölwanne. Somit passt sich die Auflagefläche der Ölwanne an den "Dichtring" an und nicht umgekehrt. Das würde die Ölwanne auch mit dem alten Stahlring machen. Ich verstehe es einfach nicht. Aber solange ich noch Schrauben aus meinem damals gekauften Vorrat habe w
  6. Gute Entscheidung. Würde ich auch so machen. Wenn Du zwischen Kat und Endschalldämpfer trennen möchtest (auch das würde ich so machen), könntst Du ja überlegen gleich schon mal einen neuen ESD zu kaufen, um an der richtigen Verbindungsstelle zu diesem zu trennen. Oder so weit wie möglich hinten, um später einen ESD anbauen zu können.
  7. Ich bin ja eigentlich nicht neugierig...... Aber interessieren würde mich die Lösung schon auch. Bin allerdings auch froh nicht im Schrotteimer nach staubigen Belägen wühlen zu müssen. Hätte ich abef auch gemacht, um zj einer Lösung beizutragen😁
  8. Letzte Woche habe ich am ATL die Bremsen ringsum neu gemacht. Die Altteile liegen noch im Eimer. Wenn Du die Klötze haben möchtest PN an mich. Bilder Deiner Bremse/ Bremssattel wären interessant zu sehen. Ich würde das ganze Konstrukt allerdings durch die originalen Teile ersetzen.
  9. So genau habe ich die Welle der Ölpumpe noch nie angeschaut. Wenn das Zahnrad auf dem runden Durchmesser satt sitzt und sich nur etwas auf der angefrästen Fläche leicht verdrehen lässt, würde ich das als unbedenklich einstufen. Toleranzen so gross wie möglich und so klein wie nötig. Die Verjüngung der Welle Pumpenseitig scheint ein ganz normaler Freistich zu sein, wie er auf den meisten Durchmesserübergängen gefertigt wird. Ich hätte keine Bedenken das Zahnrad aufzuschrauben und die Ölpumpe weiterzuverwenden. Dichtflächen säubere ich immer mit einem Flachschaber (Drehm
  10. das hört sich ja richtig heimatlich an Ob das 4. Zahnrad dann tatsächlich mitgeliefert wird scheint fraglich zu sein, da es zwar immer wieder angeboten wird, aber trotzdem oft nicht erhältlich ist. Es ist auch mein Eindruck nach mehreren Kettenwechseln, daß das Kurbelwellenzahnrad haltbarer als die anderen ist und nicht zwingend ersetzt werden muss. ( natürlich im Wissen, daß ein gleichzeitiger Wechsel von Kette und allen Zahnrädern besser wäre)
  11. Auch das stimmt wohl. Deshalb haben 3 meiner A2s auch eine Standheizung und stehen draussen. Bei kalten Temperaturen gammelt es hoffentlich langsamer vor sich hin.
  12. Wo Du Recht hast, hast Du recht! Beim Ersetzen der durchgefaulten Querlenker kann man meiner Meinung nach recht wenig falsch machen. Was wird in 2 Jahrzehnten wohl sein? Als Ü50 habe ich dann wohl andere Sorgen.
  13. Herzlich willkommen im Forum!
  14. Ich habe den Kettenwechsel bisher immer auf der Bühne gemacht und dabei rechtes Rad abgenommen und Radhausschale entfernt. So ist alles gut erreichbar. Nur auf Böcken könnte möglich sein, diese müssen aber so hoch sein, daß man bequem die Ölwanne abschrauben kann. Mir wäre es etwas zu sportlich . Beim Anziehen der Dehnschrauben (z.B. auf der Kurbelwelle) braucht man schon lange Verlängerungen und es wirken nicht unbedeutende Kräfte. Die Böcke müssen schon sehr gut stehen und etwas Leidensfähigkeit halte ich auch für hilfreich.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.