Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
schilchers

politikerglaubwürdigkeit beim filter

Recommended Posts

hat mich heute abend echt erschreckt: bisher dachte ich in d wird das umweltpolitische gewissen stärker sein als anderswo, schliesslich sind bei euch ja die grünen am ruder. aber nach dem stern-tv beitrag hat sich gezeigt dass die leider keinen deut besser sind als der rest der welt:

die dieselstinker sind ohne filter unterwegs und bei den benzinern wird bis rauf zum phaeton gefahren was teuer und verbrauchsstark ist, allesamt über 13l/100km X( X( X(

 

für antworten standen die wenigsten bereit, frag mich was in ö passieren würde, sollten wir die grünen in die regierung bekommen ?(

 

was soll man da noch wählen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

hab den Beitrag auch gesehen und kann nur zustimmen.

 

Grundproblem dürfte aber sein dass immer noch nicht genau feststeht, welche Vorgaben es für die Filter geben soll.

Was macht es für einen Sinn, einen Filter einzubauen, der dann hinterher nicht gefördert wird, oder keine bessere Einstufung bringt?

 

Politik wußte seit 1999 Bescheid, geschehen ist so gut wie gar nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt !

Die Politik hat zu wenig getan und genauso die Industrie. Nichts außer letzlich erfolgloser, weil in die falsche Richtung gehende Lobbyarbeit, anstatt gemeinsam das Problem offensiv anzugehen.

 

Nur wenige Dinge im Leben kommen so wenig überraschend wie eine EU-Richtlinie. Der Verbraucher=Kunde könnte längst Klarheit haben bzgl. Normen, Filterförderung usw., die Industrie könnte längst Klarheit haben und die entsprechenden Angebote im Progamm, Produktionskapazitäten usw.

 

Haben wir aber alles nicht. Dafür aber eine durch Untätigkeit sozusagen "sorgfältig" vorbereitete Feinstaubhysterie.

 

MfG, Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ist ausserdem eine verpasste chance die wirtschaft anzukurbeln, zuerst durch forschung und dann mit steuerlichem druck durch raschere erneuerung der fahrzeuge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Thema Filter hat die Politik versagt. Allerdings ist jezt völlig schwachsinnige Hektikt zu beobachten. Technisch bringt der Filter wenig und in Frankreich werden 90 % Diesel ohne Filter verkauft. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen