Jump to content

Lichtmaschienenleistung???


S.Tatzel

Recommended Posts

Hallo!

 

Ich möchte an meinen A2 einen Anhänger dranhängen mit einem externen Verbraucher von ca 10 A. Schafft die Lichtmaschiene das ohne weiteres und welche Leistung hat die Lichtmaschiene bei dem Audi A2 1.4 TDI?

 

Gibt es da unterschiedliche?

 

Meine Ausstattung ist im Grunde genommen sehr schmal gehalten. Hab halt die werksseitig eingebauten Scheinwerfer und Rückscheinwerfer, Klimaanlage und normales Radio/Kasette mit den Standardboxen. Sonst keine Extras

 

Ich hatte vor nach Norwergen zu fahren und da muss man den ganzen Tag das Licht anhaben.

 

Wieviel Ampere verbraucht der A2 mit Licht und wenn die oben genannten Teile auf normaler Leistung laufen in etwa? Hab leider keine Möglichkeit das selber zu messen, da mir die nötigen Geräte fehlen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Stefan

Link to comment
Share on other sites

...und dann hast Du eine Leistung von 120A x 13,8V = 1656W bzw. 1932W (bei 140A) zur Verfügung...

 

(Jaja ich weiß, ich soll nicht immer so blöd und besserwisserisch sein, aber manchmal kann ich einfach nicht an mich halten. Dann kommt meine missionarische Ader voll durch und ich denke ich kann der ganzen Welt wertvolle Dinge sagen. Dinge, die die Welt wahrscheinlich gar nicht braucht. Seufz.)

Link to comment
Share on other sites

Kann man die Lima leistung auch rauskriegen ohne drauf zu kucken. So in den Motorkennbuchstaben oder in der Fahrzeugnummer vielleicht verschlüsselt. Und wieviel Strom verbraucht man wenn man normal mit Licht und Klimaanlage sowie Radio eingeschaltet fährt?

 

MfG

 

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Infos soweit. Ich glaub ich muss dann einfach mal ausprobieren. Was für einen Kabeldurchmesser sollte ich bei 10 A nehmen und wie ist das wenn ich einfach noch eine Batterie parallel schalte mit dem Anlasser. Nicht das mir da was durchbrennt

 

MfG

Stefan

Link to comment
Share on other sites

da muss ich doch auch noch´n bischen klugscheißen ;o)

Je nach Querschnitt hast Du abhängig von der Länge einen

Spannungsabfall zu berücksichtigen. Er errechnet sich aus

Leitungslänge(m) hin und zurück x 10A geteilt durch (56 (Leitwert von Kupfer x Leitungsquerschnitt(qmm) ergibt bei 5 m Leitungslänge und 1,5 qmm rund0,6 V weniger am Leitungsende; bei 4qmm sind es nur 0,22V (immer bei 10A)

Rein von der Absicherung her könntest Du 1,5qmm mit bis zu 16A belasten.

jovi

Link to comment
Share on other sites

Konkret will ich eine Kühlkompressor auf einem Anhänger anschließen und der brauch eine zusätzliche Batterie damit er auch Strom krieg wenn das Auto aus ist.

Was für Trennrelais brauche ich da (hab gar keine Ahnung davon)?

Und wie ist das wenn ich eine 2. Batterie angeschlossen habe und ich lass das Auto an. Brauch ich dann dickere Kabel weil es besteht ja ein Kontakt zwischen den Batterien. Wenn ich dann den Anlasser betätige saugt der ja auch von der 2. Batterie oder?

 

MfG

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

jovi und ALu4me haben beide recht, ich komme sogar auf geringfügig kleineren Spannungsabfall.

 

Also am Zigarettenanzünder ist Dauerstom. (oder geht der doch nach einer Stunde aus? hmm, bis grade eben dachte ich der ist dauerhaft).

 

Er ist mit 15A abgesichert, wenn du mit 2,5mm² weiter gehst, ist es leicht machbar, die Kabel zum Anzünder haben nur 1,5mm².

 

Um wenig Spannungsabfall zu haben 2,5mm² aber es würde auch noch mit 1,5mm² gehen.

 

Die Batterie hat 80 Ah also wenn man 50% davon opfert, läuft das Kühlelement vier Stunden.

 

4hx10A =40Ah

 

 

Die 16A Absicherung für 1,5mm² gilt für das Hausnetz mit 220 Volt.

(Ich weiß nicht, ob man sich im Auto da immer dran hält, da sind die Leitungen ständig unterschiedlich dick, also werden richtung Verbraucher immer dünner und das Radio hat 1,5mm² für Strom auch mit Boseverstärker, der etwa 200 Watt hat. Es ist auch mit 20 A abgesichet aber nur 1,5mm²

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte vor mit der Fähre nach Norwegen zu fahrne und da brauche ich so in etwa 10 Stunden+ Strom. Wollte noch eine Hawker 92 AH einbauen und dann mit den 4 Stunden noch glaube ich reicht das.

 

Wie muss dann die 2. Batterie anschließen?

 

 

MfG

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Originale haste ja drin. Du willst diese zweite ja nur fürs Kühlteil aber wenn diese Batterie leer ist, muß sie ja geladen werden, deshalb, willst du die beiden wohl permanent miteinander verbinden.

Man könnte jetzt denken, 6mm²reichen zum Laden und parallenschalten aber da darf man nicht vergessen, dass beim Anlassen des Motors dann beide Batterien praktisch etwa genau je zur Hälfte mit dem Anlasserstrom belastet werden.

 

Deshalb: Es geht mit 35mm² Kabel aber baue in beide Leitungen eine Sicherung (also zwischen den beiden Batterien) mit je 150 Ampere ein (wenn du Glück hast bleibt auch eine 50 A Sicherung ganz aber wie gesagt, der Anlassstom!)

 

Dann eine 20 A Vorsicherung zwischen der Zusatzbatterie und dem Kühlteil.

 

Dürfte so gehen.

 

50mm² brauchst du nicht.

 

10A/mm²x35mm²=350A plus mind 70% der Zahl (für die andere Batterie) ergibt dann den größten Laststom beim Starten als 500 A über den Daumen =5000 Watt=6,5PS *(* wobei die Sicherung ja nur 150 im AUto hat!, also geht gar nicht mit 500A)

 

So stark ist kein PKW-Anlasser es rauicht als.

 

Eine 2 Meter lange Leitung kann man kurzzeitig mit max 20A/mm²belasten aber !! es wird in 20 Sekunden warm!! also nicht so rechnen.

 

Gruß erstens

 

PS: wenn ich es für mich bauen würde: habe 2x6mm² beste Qualität da. also 12mm² pro Verbindung mit 60cm Kabellänge können beim Starten dann schon mit 20A/mm²x12mm² =240A belastet werden aber jedenfalls leicht mit 150A

 

Würde mir reichen für eine Reise und esso bauen, bevor ich Kabel kaufe -cool-

Link to comment
Share on other sites

Danke!

 

Super Tipp und hört sich auch so an als ob es fuktionieren würde. Muss ich denn jeweils in beide Leitungen also in die + und - Leitung eine Sicherung einbauen oder reicht da auch eine?

Wenn ja in welche Leitung dann die Sicherung?

Brauch ich dann noch irgend ein Relais?

 

MfG

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Sicherung in eine Leitung reicht, Du mußt ja nur den Stromkreis unterbrechen.

 

Mit dem Relais kenne ich mich nicht aus, habe aber schon oft davon gehört - scheint also wichtig und richtig zu sein.

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Jo, eine Sicherung reicht natürlich aus.

 

Das Relais brauchst du für den Zweck nicht. Habe ich auch schon gelesen, aber wo für das gut sein soll? Ich vermute (nein, bin mir inzwischen eigentlich sicher), um die Hauptbatterie nicht zu tief zu entladen, dann wird dies abgekoppelt vom Stromkreis für deine Kühlbox.

 

ABer wenn du selber rechnest und aufpasst geht die ja nicht alle aber sicherer zum Autostarten wäre es mit einem solchen Relais.

 

Gute Reise dann damit. In Norwegen war ich schon oft. Einmal mit dem Fahrrad 1400km alleine durch Norwegen gefahren. :]

 

Wenn du Reisetipps brauchst... :D

Link to comment
Share on other sites

Original von erstens

J Ich vermute (nein, bin mir inzwischen eigentlich sicher), um die Hauptbatterie nicht zu tief zu entladen, dann wird dies abgekoppelt vom Stromkreis für deine Kühlbox.

 

:D

Exakt!

Ich empfehle ein Lastschaltrelais (bei Conrad ,aber darauf achten dass die Belastung für Gleichstrom ausgelegt ist!)

jovi

Link to comment
Share on other sites

Was für Daten bräuchte denn so ein Relais? Ich kenn mich mit sowas leider überhaupt nicht aus.

Wenn ich so ein Relais dazwischen geschaltet hab. Fließt dann von der Autobatterie gar kein Strom zur Kühlbox oder nur so lange bis ein kritischer Wert erreicht ist?

 

MfG

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

MIt Relais kommt der Strom aus beiden Batterien, bis die Starterbatterie, die ja geschützt werden soll zu schwach wird, dann nur noch aus der Zusatzbatterie bis die alle ist.

 

Wenn beide Batterien voll sind bei Reiseantritt und mind. 80% ihrer Nennkapazität haben(die im AUto ist ja nicht neu) und du nur 50% der Kapazität beider Batterien zusammen max. benutzt ohne Aufladen zwischendurch , also bei 10 A eben 8 Stunden max. betreibst, kannst du darauf verzichten aber wenn er sicher starten soll, dann:

 

Hier die Sicherung 100A (2 Euro, 150A gibt es auch aber 100 reicht) http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/?~template=pcat_product_details_document&object_guid=C7C5AB3C9B44070AE10000000A010226&master_guid=&master_typ=&no_brotkrumennavi=&p_load_area=320040&p_artikelbilder_mode=Ein&p_sortopt=object_description&page=1&p_catalog_max_results=10&cachedetail=

hier 150A: http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/?~template=pcat_product_details_document&object_guid=3DD3AB3CB82A3B0FE10000000A01021E&master_guid=&master_typ=&no_brotkrumennavi=&p_load_area=320040&p_artikelbilder_mode=Ein&p_sortopt=object_description&page=1&p_catalog_max_results=10&cachedetail=

hier die 20A (1 Euro): http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/?~template=pcat_product_details_document&object_guid=615C5142CA085C57E10000000A010221&master_guid=&master_typ=&no_brotkrumennavi=&p_load_area=320040&p_artikelbilder_mode=Ein&p_sortopt=object_description&page=1&p_catalog_max_results=10&cachedetail=

 

Es geht ohne Relais zwischen den Batterien (du beschädigst die neue, wenn sie tiefentladen wird.) ABer du nimmst den Batteryguard:

 

Dieser überwacht die Spannung der Batterie (also beider parallelgeschalteten) und schaltet bei zu niedriger Spannung die Kühlbox ab(80 Euro):

http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/?~template=pcat_product_details_document&object_guid=4F1774414D9271D9E10000000A010221&master_guid=&master_typ=&no_brotkrumennavi=&p_load_area=312032&p_artikelbilder_mode=Ein&p_sortopt=object_description&page=1&p_catalog_max_results=10&cachedetail=

 

 

Billiger: Das hier ist nur ein Schalter und trenn die Starterbatteri von der Zusatzbatterie, wenn du ohne Unterspannungsschutz auskommen willst/kannst und die 6 Stunden aus der neuen 80 Ah zusatzbatterie reichen. Zum Aufladen dann wieder Schalter auf ein (18 Euro): http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/?~template=pcat_product_details_document&object_guid=2334FD3FD28B10EDE10000000A010221&master_guid=&master_typ=&no_brotkrumennavi=&p_load_area=312032&p_artikelbilder_mode=Ein&p_sortopt=object_description&page=1&p_catalog_max_results=10&cachedetail=

Ich hoffe die Links gehen.

 

Gruß (bin ich nicht nett? :D )

 

Relais habe ich jetzt nicht gefunden aber sollte 80 Ampere auf jeden Fall (besser 100) durchleiten können. Schalten können muß es ja nur die 10 Ampere also sagen wir Schaltleistung sollte um 30-50 Ampere liegen)

Link to comment
Share on other sites

Ginge es auch wenn ich den Unterspannungsschut bzw. das Relais zwischen die beiden Batterien und die Kühlbox schalte? Sind dann beide Batterien vor Tiefentladung geschützt und dann müsste das Relais ja auch nicht den hohen Starterstrom aushalten oder?

 

MfG

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Stimmt aber dafür habe ich dir ja diesn Unterspannungsschutz empfohlem . Für 80 Euro. Der erfüllt doch den Zweck.

 

Ich kenne die Relais nicht genau, aber du müßtest richtig liegen, dass es auch beide Batterien schützen kann aber dann erfüllt es den gleichen Zweck, wie der Unterspannungsschutz.

 

PS: für 0 (Null) Euro könnte ich , wenn ich sowas bräuchte, das selber bauen: ein 6 Volt Kleinrelais mit passendem Vorwiderstand betrieben (wäre auszurechnen/probieren), dann wäre der Unterspannungsschutz fertig).

 

Es geht also billiger. Habe 6 und 12 Volt Relais rumliegen.

 

Gruß erstens

Link to comment
Share on other sites

Also technisch versiert was basteln angeht und so bin ich aber ich hätte keine Ahnung wie ich sowas schalten und zusammenlöten müsste :III:

Und auch nicht wie ich da was berechnen kann?

 

Aber wenn du mir sagen könntest wie genau das geht wär ich dir da echt sehr dankbar.

Weil 80 € für so nen Ding wenn mans auch selber bauen kann is schon ne ganze ecke find ich

 

MfG

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens
Original von S.Tatzel

 

Aber wenn du mir sagen könntest wie genau das geht wär ich dir da echt sehr dankbar.

Weil 80 € für so nen Ding wenn mans auch selber bauen kann is schon ne ganze ecke find ich

 

MfG

Stefan

 

Ja, aber nicht kostenlos, ist meine Zeit mir zu kostbar. Könnte die ev. ein fertig geschaltetes Relais schicken, wenn ich noch ein geeignetes finde und verkabele/mit Vorwiderstand versehe.

Für 20 Euro dann fertig verlötet, wäre der Vorschlag von mir.

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Ich galube ich überlege mir das nochmal, ob ich es dir anbiete, weil ich nicht genau weiß, ob das Relais eher bei 11,8 Volt oder 11,2 Volt ausgehen muß, damit noch genug Leistung zum Starten übrig ist. Da kann nich nur auf Erfahrungen mit verschiedenen Akkusorten zurückgreifen und etwas raten bzw. Batterispannungen mit vielen Verbrauchern in Betrieb messen und schätzen.

 

DIe Batterien wären direkt fest mit der 100A Sicherung miteinander verbunden.

 

Die Relaiseinheit kommt zwischen Batterie und Kühlbox und schaltet bei Unterspannung ab.

Entweder das Relais selbst zieht dann noch 50mA Strom dauerhaft (ist fast nix aber in 2000 Stunden = 100Tagen ist beide Batterien leer oder das Relais wird selbsterhaltend gebaut, dann ußt da aber einmalig einen Schalter oder Taster bedienen, damit es an geht und dann anbleibt.

 

Es wäre dann zu prüfen, ob es nach Motorstart noch an ist oder ob man diesen Schalter lieber dauerhaft an läst und nur über Nacht oder auf der Fähre ausschalten (> Die Kühlbox ist dann schon noch an, das ist nur ein einmaligen EInschalten dass nötig ist, wenn das Relais zuvor aus war.)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.