Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Sk8orDie

Chiptuning die xxx'te

Recommended Posts

Hallo Zusammmen,

 

ich weiß Chiptuning wurde hinreichend dikutiert.

Ich möchte dennoch diese dieses Thema benutzen um meinen Einstand in der A2-Community soz. zu feiern. ;-)

 

Kurz zu Mir:

 

Bin im 8. Sem Maschinbaustudent (FR: Fahrzeugtechnik)

Arbeite so nebenher bei einem Automobilhersteller als WS (Name möchte ich nicht nennen, da es nicht Audi ist. ;-) )

Zu meinem Fahrzeug: A2 1,4TDI 66kW; S.line SFW

 

Freue mich schon auf viele interessante Diskussionen

 

Jetzt zum eigentl Topic:

Es gibt ja asnscheinend unteschiedliche Chiptuning:

z.B. Abt rekonfiguriert das steuergerät

andere Lösungen setzten die Werte der Sensoren hoch (was ja auch gefährlich sein kann)

 

Mich würde interesseiren, wer hat mit einer der beiden Lös. bzw beiden erfahrungen gemacht.

Weiß jemand um wieviel ms der einspritzzeitpunkt bzw. um wieviel % die einspitzmenge verändert wird. Bzw Ladedruck etc. wird dieser auch angepasst oder ist der fix. (normal ja, da ja keine var. turbinengeo.)?

(Sorry für die Dummheit, hab aber bisher mich noch nicht genau mit dem motor beschäftift)

wie ist hier der Unterschied von Abt-like systemen und den "anderen"

Hat jemand dazu eventuell genaue angaben..eventuell P-n bzw. T-n Diagramme wären schön...(ist wahrschei nlich zu opt.) ;-)

 

Für die Langlebigkeit wirds bestimmt nicht das beste sein..aber man muss die leistung ja auch nicht permant abrufen. ;-)

 

Hat jemand eventuell eine Quelle für genaue angaben zum Motor, Lader, etc. (Die Werksangaben sind ja wie immer düftig.)

Bisher hab ich nut ein schönes T-n-Diagramm von ungechipten 66kW-Tdi.

 

wär schön wenn man diesen Thraed nutzen könnte um mal alle Infos über den Motor i.A zusammenzutragen.

 

Ich hoffe das war jetzt nicht zu viel.

 

Beste Grüsse

 

Sk8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meine auch das das thema chip-tuning als ein ziemlich behütetes geheimnis gehandhabt wird, was wohl daher kommt das die leute die das wissen dazu haben, dieses in geld umwandeln wollen oder sich dadurch einen arbeitsplatz sichern..

 

vor ziemlich ewiger zeit hab ich mal einige beiträge dazu gelesen und kann mich nur dunkel dran erinnern.. funktionieren tut das ca so:

 

aus der motorsteuerung wird von einem bestimmten eeprom der inhalt ausgelesen. dazu braucht man je nach hersteller spezielle hardware. die rohdaten aus dem eeprom werden in einem speziellen editor geladen, der diese anzeigt. visuell sieht man ein diagram mit 3 achsen. die eine achse mit zb der umdrehungszahl, die andere mit dem ladedruck und die einspritzmenge. aussehen tut das ganze schließlich wie eine bergige landschaft. editiert werden die werte in einer art hex-editor. weil jeder motor individuell ist, soll es wenig bringen eine bereits editierte file, die man bei ebay kaufen kann, in den eeprom zu flashen. die werte an denen geschraubt werden soll, werden am leistungsprüfstand mit angeschlossenem rechner direkt ermittelt. letztendlich wird die prüfsumme der file angepasst und die file zurückgeschrieben. mag sein das mehrere solcher iteration notwendig sind, bis das ganze optimal abgestimmt ist. soviel dazu ob die werte fix sind. nein, keiner von ihnen :)

 

man möge mich in allen punkten korrigieren.

 

meine irgendwo gelesen zu haben das es mittlerweile drosselklappen gibt, die mittels reinforcement-learning ihren optimalen dienst tun. dabei eignet sich ein künstliches system aus einer reihe von durchgeführten beispielen wissen an, in dem es informationen sammelt und strukturiert. nach neendigung der lernphase ist dieses künstliche system im stande zu verallgemeinern, also gesetzmäßigkeiten aus den lernbeispielen zu erkennen. das system kann mit dem erlernten wissen auch unbekannte daten richtig zuordnen.. wäre dieser ansatz in der motorsteuerung eingaut, würde der motor zu jeder zeit, egal bei welcher temperatur, oktanzahl, luftfeuchtigkeit, alter etc den optimalsten arbeitszustand haben.. aber nee, stattdessen haut man eine statische tabelle rein, für deren editierung man haufen asche bezahlen muss..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen