Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
AZE

A2 Odyssee

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

nach nun 2 Jahren als A2-Fahrer habe ich letzte Woche dieses Forum entdeckt (eigentlich bei der Suche nach Testberichten über den A2 - weil ich mir einen Neuen zulegen will) und will dieses Posting nun nutzen, um zum einen mich und vor allem den bisherigen Kummer mit meinem Auto vorzustellen.

 

Zu mir: 23, männlich, Student (nicht mehr lange), Witten (zugezogen), Nickname: AZE (weil mein Kennzeichen so lautet und ich hier in Witten damit eine grosse Nummer bin).

 

Zum A2: Bei allem Leid, was ich gleich hier mitteilen werde ist mir ein besonders wichtig - ich liebe mein Auto und habe noch nie in einem angenehmeren Gefährt mit diesen Vorteilen gesessen. Alles positive könnt ihr in den etlichen Beiträgen hier nachlesen...

 

Doch nun zum spannenderen Teil meines Beitrages: die Odyssee...

 

Gekauft im Juli 2001 als sehr gut ausgestatteter Benzin 1,4 / 14000 km Betriebswagen der Audi AG. Die Erstzulassung hat der Kleine mit 04/00 in seinem Brief stehen, war zu diesem Zeitpunkt also ein Jahreswagen und durchaus ein Schnäppchen. Doch schon die Erstzulassung bereitete Probleme. Da im Serviceheft keinerlei der üblichen Eintragungen (Farbcode, Fahrgestellnr. usw.) eingetragen waren schaute irgendwann mal einer in der Werksatt im Rechner nach un stellte fest "zu dieser Zeit gab es den A2 noch garnicht". Ein kurzes Telefonat klärte des Sachverhalt - ich habe wohl einen der ersten straßenzugelassenen A2 Deutschlands.

Doch schon eine Woche nach Kauf trübte sich die Freude: komische Geräusche aus dem Motorraum bei hohen Drehzahlen kündigten den Ausfall der Lichtmaschine an. Außerdem sponn das Bedienteil der elektrischen Fensterheber/Spiegel schon seit Anfang an. War auch kein Problem, da eine Werkstatt bei meinen Eltern das ganze auf Kulanz geregelt hat.

Bei der ersten planmäßigen Durchsicht (für meinen Geschmack ziemlich zeitig) ließ ich dann die üblichen Dinge nachstellen/beheben (Waschdüsen, Klimpern und Klappern an den üblichen Stellen wie Sitze und Amaturen). Das zeitige Intervall für die Durchsicht klärte sich eine ganze Zeit später - nach einigen zu zeitigen Werkstattbesuchen stellte ein Techniker fest, dass eventuell das LongLife Intervall im Computer falsch eingestellt ist und mich deswegen immer zu zeitig zur Durchsicht gescheucht hat. Nun ja, einine hundert Euro zu viel bezahlt wegen den ganzen Ölwechseln und so...

Im Jahr 2002 folgten dann einige nicht so übliche Fehler und Probleme: undichte und dadurch von innen nasse Scheinwerfern (Wechsel auf Kulanz), eine von innen feuchte Beifahrertür (irgendeine Dichtung kaputt, Dichtung und Verkleidung neu - Kulanz), eine lockere Holmverkleidung der linken A-Säule (Haltelammer defekt) bis hin zum wiedermals kaputten/wechselkontaktigen Fensterheber-Schaltelement.

Gegen Ende des Jahres werde ich dann auch noch von einem angestiegenen Ölverbrauch belästigt. Ich hatte nie ein Auto, bei dem ich selbst Öl nachfüllen musste und nun passiert mir das bestimmt alle 15000 km. Immerhin ist er seit dem gefühlsmäßig sparsamer geworden.

Aktuell beschäftigen mich Probleme wie ein lockerer Beifahrersitz (knarckst wenn es warn ist - scheint aber eine lockere Sitzfläche zu sein), ein wiedermal kaputter Fensterheberschalter (ist echt komisch, weil es nur temporär Probleme gibt - besonders, wenn es warm ist) und eine gerade erst durch einen Techniker von Leuchten abgehaltene Elektronik-Warnleuchte (war wohl ein temporärer Fehler der Lambda-Sonder, der bis jetzt nie wieder aufgetreten ist). Ich werde bei der nächsten Durchsicht auch wieder diese Dinge geduldig meinem Freund diktieren und hoffen, dass er Linderung verspricht... Aktuell habe ich ca. 59000 km runter - also durchaus kein Grund für mein Auto in seine Einzelteile zu zerfallen.

 

Und dann gibt es noch Myterien, die ich seit je her bemängele, zu denen ich aber nie Hilfe bekommen konnte: ich habe ein sehr seltenes Wegfallen der Drehzahl bei hohen Geschwindigkeiten. D.h. der Motor scheint kurz auszugehen und dann sofort wieder zur normalen Drehzahl über zu gehen - kein Fehler im Protokoll und niemand weiss, was das ist.

 

Das klingt jetzt sicherlich alles sehr leidend, doch ich habe in der ganzen Zeit durchaus sowas wie eine Beziehung zu meinem Mechaniker vor Ort aufgebaut. Am Anfang sehr unfreundlich "ach der schon wieder" verstehen wir und heute super. Persönliche Anrufe bei Rückrufaktionen und das sofortige auf mich zusprinten, wenn ich die Werkstatt betrete sind nur ein paar Zeichen der sich wandelnden Beziehung. Schein aber bestimmt daran zu liegen, dass ich des öfteren Wegen Probleme 2x auf der Matte Stand (vom fehlenden Pollenfilter bei der Durchsicht, dem Verstellten Licht bei dem Wechseln desselbigen bis hin zur schon beschriebenen 2x Rückrufaktion).

 

Nun ja, alles in Allem ja ein guter Schnitt aus euren Erfahrungen und Problemen. Falls irgendwer einen Rat für mich weiss, für eines der zahlreichen Probleme - ich bin immer sehr dankbar, weil ich selbst keine Ahnung von Technik/Auto habe. Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß mit eurem Auto und dem guten Gewissen, dass es auch für euch hätte schlimmer kommen können.

 

Liebe Grüsse,

 

Christian.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo!

 

btw: studierst du zufällig an der privaten Uni Witten/Herdecke?

 

Also, ich hab auch einen frühen A2, EZ 9/2000 - allerdings längst nicht derartig viele Probleme. Doch haben wir ja hier mal festgestellt, dass überwiegend A2s von vor Mitte 2002 Probleme bereiten.

 

Neukauf ist da sicher eine gute Sache, doch wie wird man seinen alten los? Am besten wohl beim Händler, wenn man sich was neues kauft. Nur frag ich mich auch, was der damit macht. Schließlich verkaufen die ja auch nicht viele A2s. Bin also mal gespannt auf WIederverkaufswert, kannst du ja mal berichten wieviel du kriegst/Kriegen würdest. Schließlich wurde das Auto beworben als eines mit wenig Wertverlust...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

guten morgen,

 

ja, uni w/h stimmt genau (was sollte man auch sonst in witten als student machen?!?).

 

das mit dem verkauf wird warscheinlich wirklich ein problem. bei meinem händler hier in witten stehen derartig viele a2 rum (hauptsächlich jahreswagen), dass einer mehr oder weniger für ich keinen unterschied macht - aber für den händler warscheinlich schon. eine zeit lang hatte der sogar mal alle a2 direkt an der strasse stehen (so 10-12 stück), doch mittlerweile stehen die ein bisschen versteckter. wiederverkaufswert sollte aktuell so um die 9000 € sein - bei meiner schüssel werde ich aber mal schauen.

 

aber ich sag hier mal bescheid, wenn ich eine genaue summe weiss...

 

grüsse,

christian.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Aze,

 

ein kurzer Tip zu einem Deiner vielen Probleme.

Ich hatte gestern ebenfalls einen plötzlichen Drehzahlabfall bei ca. 170 km/h, allerdings bei einem TDI.

Für Deinen Benziner ein Tip: Lass mal den Drehzahlgeber prüfen und wechseln, siehe Testbericht Auto Bild.

 

Tschüß Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen