Jump to content

Rene W.

User
  • Content Count

    13
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.4 (BBY)
  • Production year
    2005

Wohnort

  • Wohnort
    Nordeifel

Recent Profile Visitors

223 profile views
  1. Für defekte Gewinde hat sich die Industrie etwas einfallen lassen. Du bist nicht der Erste, der das Gewinde in der Aluwanne zerstört hat. Der erste Schritt ist M15x1,5, damit hast Du mindestens noch einen Schuss frei, wenn noch mal jemand es mi dem Anzugsdrehmoment übertreibt. Wenn Du nur eine Größe benötigst, z.B. so etwas in dieser Art: https://www.ebay.de/itm/Olablassschraube-Gewindereparatur-Set-M15-Sealey-VS615/401787743607?epid=1730999419&hash=item5d8c6a6d77:g:QM0AAOSwAUlc8AbL Es gibt auch Sets für verschiedene Gewindemaße in jeder beliebigen Qualitätssufe. Jede vernünftige Werkstatt hat so etwas im Regal, für den einmaligen Gebrauch ist es wahrscheinlich die günstigste Lösung, das in der Bude Deines Vertrauens reparieren zu lassen, die können das. M15 Schrauben und Dichtringe gibt es auch einzeln im Handel. Viel Erfolg, René
  2. wenn es beim anklemmen der vierten Klemme nicht mal ein wenig funkt, hat eine der 4 Klemmen keine Verbindung. Wenn dann der gegnerische Anlasser nur müde anläuft und die Kabel sehr schnell sehr warm werden, sind die einfach nur zu dünn. Diesel min. 25 mm², Benziner min. 16 mm²
  3. Glückwunsch, das war wirklich Glück. Mein Rat. raus mit dem Schließzylinder, irgendwann vergisst Du es und drehst den Schlüssel in Nullstellung, dann brauchst Du wieder Glück. "50x probieren" ist übrigens nicht das, was ich weiter oben unter "Geduld" verstand
  4. Jetzt ist zuerst mal Geduld gefragt, alles andere birgt nur die Gefahr, viel zu zerstören. Ich hatte dieses Problem bei meinem W124 vor einiger Zeit. Der Schlüssel ließ sich nicht mehr drehen, so dass man das Schloss nicht mehr in die Entriegelungsposition bekam und der Ausbau nicht möglich war. So etwas kündigt sich in der Regel an, das Zündschloss wird "hakelig" und schwergängig. An diesem Punkt sollte es sofort (!) ersetzt werden. Den Zeitpunkt hatte ich verpasst, ich dachte, ein paar Tage wird es wohl noch durchhalten, und dann ging nichts mehr. Ich habe es dann mit Ballistol behandelt, immer wieder gefühlvoll am Lenkrad sowie am Schlüssel gewackelt. Nach 55 Minuten wurde meine Geduld belohnt und der Schlüssel ließ sich in Stellung "1" drehen, der Ausbau des Schlosses war dann in wenigen Sekunden getan. Also, bitte keine Gewalt anwenden, nach Möglichkeit einen wenig benutzten Schlüssel verwenden, vielleicht existiert ja noch ein Ersatzschlüssel, den neuwertig ist. Dann je nach Vorliebe Schokolade oder Bier oder beides in Reichweite stellen und los geht's. Ich wünsche Die viel Erfolg
  5. Das kann ganz günstig sein, einfach per "Mitfahrgelegenheit". So ein Gespäckstück nervt nicht mit dummem Gelaber, riecht nicht unangenehm, macht keine Kaffeflecken auf die Polster und ist in der Regel ein angenehmer Beifahrer. Anbieterportale gibt es reichlich, der Rest ist "Absprache". Auf diese Weise habe ich mal für kleines Geld einen Motorblock von Berlin nach Köln bekommen und eine Windschutzscheibe von Hannover nach Bonn für einen Zehner.
  6. Wodurch kann denn Überdruck im Kühlsystem entstehen? 1. durch Abgae, dann wäre zu klären, ob defekte ZK-Dichtung oder Riss im Kopf. Beides erfordert die Demontage des Zylinderkopfes. Aufgrund des nicht vorhandenen Druckanstieges bei Drehzahlerhöhung wage ich mal die vorsichtige Prognose, dass hier alles in Ordnung ist. 2. durch Überschreiten der Siedetemperatur. Bei Befüllung mit reinem Frostschutz ist diese stark herabgesetzt. Wer kommt auch auf die Idee, reinen Frostschutz einzufüllen? Das ist ja fast so clever, wie reines Wasser. Nicht umsonst stehen auf den Flaschen Mischungsverhältnisse drauf, lesen bildet. Also, zuerst mal korrekt befüllen, Motor zum Entlüften des Systems 10 Minuten laufen klassen und den korrekten Kühlmittelstand mit der korrkten, vom Hersteller empfohlenen Mischung einstellen. Dann Probefahrt, ruhig auch mal etwas zügiger.
  7. Noch ein Hinweis zum Ausbau:: bei meinem 2005er BBX ist der Ausbau der alten Blech-Querlkenker nicht ganz planmäßig verlaufen, alles in allem hat die Reparatur fast einen kompletten Tag in Anspruch genommen. Grund war, daß die Teile eine nahezu unlösbare Verbindung mit der hinteren Lagerstelle eingegangen waren. Am Fahrzeug waren diese nicht zu bewegen, sich zu lösen, was dann einen Ausbau der kompletten Vorderachse nach sich zog. Nach dem Zerlegen in handliche Einzelteile konnten die Querlanker dann mittels einer Werkstatpresse zur Aufgabe der innigen Verbindung überredet werden. Dann waren erst mal neue Dehnschrauben fällig, die ein örtlicher Händler glücklicherweise vorrätig hatte. Da die Stellung aller Schrauben markiert war, gestaltete sich der Einbau recht einfach, den Sturz kann man durch minimales Verschieben ausmitteln. Übrigens, bei den Blech-Querlenkern sind die Traggelenke gescraubt und können theoretisch einzeln erneuert werden. Ich vermute aber, das Blech hat in den meisten Fällen vor den Traggelenken sein Lebensende erreicht, so daß dieser "Vorteil" nur theoretischer Natur war. Die Guss-Querlenker beinhalten das Traggelenk, welches dann nicht mehr einzeln erneuerbar ist.
  8. Tanzbär, aus Erfahrung kann ich Dir sagen, sie sind kompatibel, passen plug&play. Nur der 1,2er hat andere Querlenker. Die "Originalteile" aus Blech gibt es (wohl aus gutem Grund) nicht mehr, das stimmt.
  9. Nimm einen Kühlwasserschlauch fest in die Hand und lasse von einem Helfer den Motor starten und die Drehzahl erhöhen. Wenn der Schlauch sich dann aufbläht bzw. hart wird, kannst Du von einer defekten Kopfdichtung oder einem Riss im Z-Kopf ausgehen.
  10. danke an alle, ich werde es morgen in Angriff nehmen. In dem Zuge bekommt er dann gleich Parksensoren, damit keine eigenverschuldeten Heckschäden mehr auftreten Herzliche Grüße aus der Eifel, René
  11. Hallo Kai, wäre es möglich, mir die PDF Anleitung zur Verfügung zu stellen? Ich muss bei der Kugel meiner Gemahlin hinten links die Radlaufblende tauschen und die Heckstoßstange zum Lackieren demontieren. Ihr ist beim rückwärts fahren eine Mauer in den Weg gesprungen. Danke und Grüße, René
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.