Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Snoopy_2004

NAVI nachrüsten, wie groß ist der Aufwand wirklich?

Recommended Posts

Gast Snoopy_2004

Hallo zusammen!

 

ICh habe grade schon das Forum durchsucht, aber leider nichts besonders positives gelesen. Wie hoch ist der Aufwand wirklich wenn ich in meinen A2 ein Audi Navigationssystem einbauen will? Es gibt ja eine große und eine kleine Variante, die große (mit dem 5" Display) kenne ich, wie sieht die kleine aus?

 

Ich habe eine Klimatronic (neues Bedienteil?) drin, aber leider kein FIS. Ghet das dann überhaupt?

 

Welche Teilenummer hätte denn das "große" Navi, was ich einbauen könnte? Was bräuchte ich noch an Kabeln Schaltern etc.? Wie dramatisch sind die Umbauten?

 

Lohnt das ganze dann noch? Prinzipiell würde mich wenn der fette Bildschirm reizen, und geklaut werden dürfte das original wohl auch weniger (das ist in Berlin nicht ganz unwichtig).

 

Wer hats schonmal versucht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ISt soweit ich weiß, nicht ganz unaufwendig, du brauchst ein neues Bedienteil für die Klima, und ein NaviPlus, das für den A2 paßt (mit geraden Seitenteilen), da gibt es unterschiedliche Blenden. Wie´s mit der Antenne für´s GPS aussieht, weiß ich nicht, ich weiß immer noch nicht, wo die ist im A2...

 

Vor einiger Zeit war im Basar ein kompletter Satz mit Bedienteil drin, ist ja evtl. noch zu haben...

 

Ciao; Frido.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gruß von Berlin nach Berlin!

 

Erst einmal ist nach meiner Erfahrung ein NAVI gerade in Berlin das beste "Extra" was ich je hatte. Gerade in der Stadt ist es einfach super ohne Falkplan leben zu dürfen. Es gibt mir zwar manchmal reichlich wunderliche Umwege an. ABER ich bin bisher immer da angekommen, wo ich wollte. Das finde ich wirklich gut.

 

Zur Frage welches Navigationssystem Du einbauen sollst, kann ich nur sagen, dass es reichlich egal ist, wie schön das Teil in Deinem Kleinwagen aussieht, es ist einfach wichtiger, wie gut die Software des Herstellers ist.

 

Ich habe mich gerade wegen der Software dafür entschieden ein Becker Navi nachzurüsten. Das hat bisher navigationsmässig gut funktioniert. Der Einbau beim Freundlichen war allerdings irgendwie wie ein Abenteuerurlaub (CANBUS hin CANBUS her) aber jetzt bietet die Firma WINTER ein Becker incl. Einbau für ca. 1500.- an.

 

Das ist von mir nicht als Werbung für dieses Angebot gedacht. Das ist nur ein Vorwort dafür, dass ich Dir den Link zu den wirklichen Fachleuten geben möchte.

 

http://www.geo24.de/forum/ Das sind mir die liebsten und dann noch:

http://www.navi-forum.net/

 

Wenn Du mal Lust auf eine Probefahrt mit einem Becker-Navi hast, dann melde Dich doch bei mir. Dann kannst Du gerne mal um Deinen Block fahren mit digitaler Unterstützung, entweder nur als Test oder als Witz, jeh nachdem wie gut Dein Bereich digitalisiert ist.

 

Gruß, Chr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr Lieben,

 

@ Christoph Gies,

 

welches Becker hast Du denn einbauen lassen? Ich bin mal ein Navi von VDO Probegefahren (Mietwagen) und war entäuscht weil man immer den Stadtbezirk angeben musste um die Straße zu finden (oder ich war zu blöd dazu). Bist Du denn mit deinem Becker zu frieden? Weche Software benutzt Du?

 

Vielen Dank

 

Mütze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das "arme Leute Navi" d.h. Becker DTM 7810. Soweit ich das übersehe hat VDO eine andere Software (Kartendaten) als Becker und das ist entscheidend, welches Gerät das ist, ist im Grunde sch...egal. Und nein, ich muss keinen Bezirk angeben, es sei denn, dass es mehrere Strassen gibt mit dem gleichen Namen. Schloßstraße z. B..

 

Und, ja ich bin zufrieden, das einzige was ich hasse ist der Preis für ein Softwareupdate, da bist Du immer mit 250 € dabei, es sei denn, dass Du das klaust, das ist aber verboten, den man darf die CD nicht überspielen, es sei denn zum eigenen Gebrauch. Grins.

 

Sonst hab ich Dir ja schon alles geschrieben, auch die relevanten Links und noch immer gilt das Angebot eine Testfahrt zu machen.

 

Gruß, Chr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast NikHL

Hallo!

 

Ich kann Christoph nur zustimmen.

 

Fahre nun schon im zweiten Auto mein Becker Traffic Pro und bin bis dato 100% zufrieden. Vorteil bei der Software des Becker: Ganz Europa auf einer CD, TMC inklusive, abnehmbares Bedienteil und 100%ige Audi-rot Beleuchtung.

 

Weiterer GANZ Wichtiger Punkt: Das Becker ist eines der wenigen Radios was den hinteren Verstärker beim A2 problemlos (ein Kabel umklemmen) ansteuern kann.

 

Einbau (selbstgemacht) war etwa 2 Stunden, da die GPS-Antenna bei mir IMMER unter das Armaturenbrett kommt.

 

Fahre nun seit über einem halben Jahr im A2 mit dem Becker und bin nach-wie-vor begeistert...

 

Stadteile muss man natürlich nicht eingeben, wer es mag kann sogar nur eine PLZ oder die Ortsmitte wählen...

 

Audi-Werkstätten sind in meiner Software vorprogrammiert, so weiß man immer in ganz Europa wo man anrufen muß (Nummern sind AUCH auf der einen CD)

 

Fazit: I LOVE IT!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von NikHL

 

Fahre nun schon im zweiten Auto mein Becker Traffic Pro und bin bis dato 100% zufrieden. Vorteil: [...]: abnehmbares Bedienteil

 

Das siehst Du als Vorteil an? Für mich ist das ein Ausschlusskriterium (wenn es der einzige Diebstahlschutz ist)! Ich hätte keine Lust, jedes mal wenn ich das Auto abstelle, irgendwelche Teile zu demontieren und den ganzen Tag in der Hostentasche spazierenzutragen.

 

Die Code Lösung, die die Audi-Radios haben, finde ich da sehr viel praktischer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Bedienteil:

Beim DTM kann, muß, man das nicht abnehmen und beide Geräte sind natürlich auch noch durch einen Code gesichert.

Zum Audinavi:

Klar, schön wäre es gewesen, wenn schon eines, ein kleines, in meinem Gebrauchtwagen drin gewesen wäre, wars aber nicht. Die Anzeige in der Armaturentafel ist Klasse, beim Becker schaut man halt immer von der Strasse weg, das ist nicht so schön. Dennoch bleibt noch das Argument mit der Software, das soll Becker bisher vorn liegen, denn sie haben bis vor kurzen auf Daten der Firma Navtech zurückgegriffen, die in allen Foren, s.o., gelobt wird. Neuerdings gibt es allerdings auch SW, die Karten der Firma Tele Atlas benutzt, über die wird allenthalben gemeckert, also sollte man beim Neukauf darauf achten, welche CD denn beigepackt wird.

 

Gruß, Chr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Snoopy_2004

@Christoph

 

Das mit der Probefahrt ist ein tolles Angebot, mein Bruder hat aber genau das gleiche Navi. Die Routenführung ist meiner Meinung nach auch intelligenter als beim Audi Navi Plus (hat mein Onkel im A6). Mich reizt aber der Bildschirm, mit AV Eingang. Ich hab nen Hauppauge DVB-T Empfänger, den man auch mit 12V betreiben kann, damit wäre Fernsehen in Berlin überall mit bester Qualität kein Problem :D

 

Das mit dem Umbau der Mittelkonsole nervt mich etwas, auf den Richtungsfeil im (nicht vorhandenen FIS) könnte ich verzichten und irgendwelche zusätzlichen Bedientasten brauch ich auch nicht.

Das neue Bedienteil für die Klimaanlage brauch ich dann aber leider doch.

 

Ein wichtiger Grund gegen das Becker ist allerdings die Diebstahlrate, die ist bei Becker extrem hoch. Ich kenne jemandem, bei dem wurde das Becker ohne(!) Bedienteil dafür aber mit allen Kabeln und GPS Antenne (unter dem A-Brett montiert!) geklaut. Was soll man dazu noch sagen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Snoopy_2004

@Christoph

Ein wichtiger Grund gegen das Becker ist allerdings die Diebstahlrate, die ist bei Becker extrem hoch. Ich kenne jemandem, bei dem wurde das Becker ohne(!) Bedienteil dafür aber mit allen Kabeln und GPS Antenne (unter dem A-Brett montiert!) geklaut. Was soll man dazu noch sagen?

 

So isses, auch Gauner wissen, was gut ist. Eine ordentliche Routenführung ist halt bei jedem Fluchtfahrzeug ein absolutes Muß.

 

Gruß, Chr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Frage stellt sich mir, da es ja als zusätzliche Diebstahlsicherung noch die Codierung gibt. Oder ist es schon fahrlässig, wenn man nicht alle Sicherheitsvorkehrungen nutzt??

 

Viele Grüße

Flo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen