Jump to content

aufdroge

User
  • Posts

    28
  • Joined

  • Last visited

Mein A2

  • A2 Model
    1.6 FSI (BAD)
  • Production year
    2004
  • Panorama roof
  • Air condition unit
    ja
  • Hitch

Wohnort

  • Wohnort
    Suhl

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

aufdroge's Achievements

  1. So, hab jetzt nach stundenlangen probieren und suchen den Fehler finden können. Banaler Fehler mit großen Auswirkungen. Das Stück Schlauch von der Pumpeneinheit zum (ich nenne es jetzt mal) Pumpendeckel hatte einen feinen Riss, welcher von der Schelle nicht zu gedrückt werden konnte, dadurch ging mir natürlich sämtlicher Druck über kurze Zeit verloren. Hab es jetzt provisorisch mit Teflonband reparieren können. Muss mir dann demnächst also noch das Schlauchstück neu kaufen, dann ist alles wieder paletti. Was mir jetzt noch aufgefallen ist, die Kühlwasser Temperatur geht jetzt bei 16 Grad Außentemperatur innerhalb von ca 3 min auf 90 Grad, also die Anzeige im Kombiinstrument. Vorher bräuchte er unter gleichen Bedingungen rund 10 min, ist das normal? Oder hab ich jetzt noch ein Problem mit den Temperaturgeber? Ich danke euch für eure Tipps, auch wenn diese (glücklicherweise) nicht die Ursache waren.
  2. Auf Dauer sicher nicht, aber ca 300 km muss ich irgendwie noch hinter mich bringen. Danach kann ich das "richten". Aber so beim Fahren läuft er ruhiger und wesentlich gleichmäßiger als vorher, hat halt nur die Probleme beim Heißstart. Riecht das eigentlich bei Dampfblasen auch so nach unverbranntem Benzin wenn man einige erfolglose Startversuche durchgeführt hat?
  3. Also die Pumpe hab ich von meinem Teiledealer, die stammt von Metzger und ist die einzige, die er bestellen konnte, und eigentlich sollte man davon ausgehen dürfen, dass so ein Teil wenn man es exakt für sein Fahrzeug ordert, auch die Spezifikationen erfüllt, die es erfüllen soll. Also von der Durchflussmenge her passt alles, Druck kann ich Grad nicht sagen, da ich kein Manometer zur Hand hab. Dann werd ich wohl mal die Pumpe reklamieren müssen, wenn dem so ist. Für 90 Grad Umbau fehlen mir leider die Teile, um das mal Flux zu machen ? Muss jetzt dann so halt noch bis Dienstag halten. Jetzt mal nur noch eine Dumme Frage am Rande: ich kann damit aber sonst ganz normal auch lange Strecken fahren oder? Bekomme ihn dann halt nu nicht an wenn er warm ist. Nicht das ich mir noch irgendwelche Folgeschäden einfahr...
  4. Also das Relais scheint erstmal das zu machen, was es soll, werd dem aber nochmal auf den Zahn fühlen, Steuergerät will ich eigentlich vermeiden Edith: kann dieses Verhalten auch von der Batterie verursacht werden? Hab eben festgestellt, daß die Batterie im Stand 12,1...12,2V hat und beim Starten teilweise unter 10V abfällt.
  5. Hallo, Wollt mich hier mal mit dranhängen, da mich aktuell auch Startprobleme ereilt haben. Alles hat damit angefangen, dass ich meine Kraftstoffpumpe im Tank ausgewechselt hab, da diese merkwürdige Geräusche von sich gab und der Förderdruck auch nicht mehr der beste war. Nun besteht das Problem, dass er beim Kaltstart ein paar Sekunden Orgeln muss bis er anspringt und wenn Betriebstemperatur erreicht ist lässt er sich garnicht mehr starten, muss dann mindestens warten bis die Kühlwasser Temperatur zwischen 70 und 80 Grad steht, dann springt er widerwillig an. Sobald er an ist, läuft er soweit problemlos. Mit der alten Pumpe war da kein Problem, will aber auch nicht glauben, daß die neue Pumpe defekt ist, da er ja ansonsten gut läuft, für mein "laienhaftes" Verständnis, scheint er beim Starten entweder zu viel oder zu wenig Benzin einzuspritzen, wobei zu wenig ehr unwahrscheinlich ist, da er ja ansonsten bei hohen Drehzahlen zu wenig Sprit bekommen würde. Im Fehlerspeicher gibt es dazu keinerlei Eintrag. Ich kann mir da keinen Reim drauf machen, habt ihr da eventuell noch Ideen, die mir weiter helfen könnten? Danke schon mal im voraus.
  6. Hallo zusammen, nach nun doch etwas längerer Abwesenheit, da ich mich erstmal noch um meinen 80er kümmern musste...., habe ich nun die Zeit gefunden etwas genauer zu recherchieren. Thermostat ist schonmal das richtige, also auch das Gehäuse. Habe dann bei diversen Probefahrten festgestellt, dass der Kühlerlüfter nicht auf der Stufe 2 Läuft (1. Stufe / Klimabetrieb funktioniert) Ich vermute daher, dass entweder der Temperaturschalter unten am Kühler oder das Steuergerät das zeitliche gesegnet hat. Daher die Frage: Hätte mal jemand die Teilenummer des Temperaturschalters? Denn will ich als erstes mal tauschen.
  7. Das ist die Frage, ich musste leider auf eine freie Werkstatt zurückgreifen, da ich weder Platz noch Zeit dafür hatte. ich muss noch eruieren, was die verbaut haben, auf der Rechnung stand es glaube ich nicht drauf, zumindest nicht die Teilenummer. Auf jeden Fall war beides neu.
  8. Vielen Dank für die raschen Antworten Ja, er war mal wesentlich spritziger, momentan ist es ehr Schnecke, besonders beim anfahren merkt man das jetzt. wenn ich z.B. bei mir aus der Einfahrt will (geht etwas steiler hoch), sollte man wenigstens 3500 bis 4000 Upm anliegen haben, bevor man die Kupplung kommen lässt, man schafft es sonst nicht hoch... Und Verlust würde ich es jetzt nicht unbedingt nennen wollen, einmal war bisher der Füllstand gesunken nach längerer Fahrt. Habe dann wieder was aufgefüllt, seit dem ist der Stand unverändert. Kühlerlüfter sollte eigentlich funktionieren, werd ich aber mal testen. Ein Wackelkontakt hab ich auch schon in Betracht gezogen, allerdings müsste es ja dann öfter und quasi einfach mal so spinnen. Auslesen während der Fahrt ist eine gute Idee, werde ich die Tage mal angehen. Kann man auf die schnelle erkennen, ob an dem Gehäuse eine Öffnung verschlossen ist?
  9. Hallo alle zusammen, bei meinem FSI wurde vor kurzem das Kühlmittelrohr und das Thermostat gewechselt. Seit dem beobachte ich gelegentlich, dass wenn man richtig Gas gibt, die Temperaturanzeige sporadisch über die 90 Grad hinaus Richtung 100 geht. Sobald man dann weniger Gas gibt, geht die Anzeige wieder Richtung 90 zurück Das ganze ist wirklich sporadisch und nicht wirklich reproduzierbar, ab und an passiert das, ein anderes Mal allerdings nicht. Ich muss auch noch dazu sagen, dass sich der FSI momentan nicht so wirklich nach 110 PS anfühlt, ehr so 80 bis 90. Hoffe ihr könnt mir helfen Gruß, aufdroge
  10. Bin per Zufall hier drauf gestoßen, schön zu sehen dass dieses leidliche Problem gelöst wurde. Sobald ein wenig mehr in der Portokasse ist, werde ich wohl auch die V1 aufspielen lassen. Eine Möglichkeit das im Raum Suhl zu flashen besteht vermutlich nicht?
  11. Sorry, habe gerade meinen Denkfehler selbst bemerkt wie wäre es dann mit einem Satz Pedalen für die Mitfahrer? Oder Schüttelgeneratoren an / in den Stoßdämpfern bei schlechten Straßen
  12. Wie wäre eine Erweiterung durch ein Photovoltaik-Dach und ein Generator an der Hinterachse, also quasi wie ein Dynamo ^^ Würde bestimmt die Reichweite drastisch steigern
  13. Guten Morgen, hätte dazu auch mal noch eine Frage. Scheinbar ist bei mir die Dichtung am Thermostatgehäuse defekt, jedenfalls kommt da Kühlmittel raus direkt an der Anschlussstelle am Block. Kann man da einfach nur die Dichtung erneuern, oder lohnt es sich ehr das ganze Thermostatgehäuse zu wechseln? Und falls es das ganze Gehäuse ist, hätte da jemand eine Teilenummer? Im Netz such ich mich seit Tagen schon dumm und dämlich
  14. Ah, ok. Danke für die Hilfe. Dann muss der Umbau wohl noch ein wenig nach hinten verschoben werden:( bis der Urlaub ran ist und geeignetes Werzeug zur Verfügung steht .
  15. Danke für deine schnelle Antwort Gibt es denn eigentlich überhaupt ein paar Lautsprecher die 1 zu 1 dort hineinpassen, oder muss man sich grundsätzlich einen Adapter bauen?
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.