Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'kaltstart'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - rules - imprint
    • Clubinfos - boardrules - imprint
  • General
    • General
    • Consumer advice
    • English language forum
    • Meetings
  • Around the A2
    • Technical forum
    • Equipment and modifications
    • Cleaning and care
  • Basar
    • Part Offers
    • Parts Wanted
    • Buy and sell cars
    • Swapshop!
  • The Carpark

Calendars

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me


A2 Model


Production year


Color


Summer rims


Winter rims


Additional rims


Feature packages


Sound equipment


Panorama roof


Air condition unit


Hitch


Special features


Wohnort


Hobbies


Beruf


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Threema ID

Found 5 results

  1. Hallo zusammen, seit einigen Wochen regelt sich nach dem Kaltstart die Drehzahl unseres BBY-Motors erst nach einer Fahrstrecke von ca. 5 Km ein. Beim Start knapp 1200 U/min, selbst wenn ich noch 2 Min. den Motor im Stand laufen lasse, bleibt die Drehzahl so hoch und es stinkt nach Sprit. Nach etwa 5 Km Fahrt zur Arbeit stehe ich an einer Ampel und der Motor dreht ca. 800 U/min. Es brennt keine Warnleuchte (MKL...). Die Drosselklappe wurde in 2017 gereinigt. Der Benzinverbrauch ist um etwa 1,5 Liter / 100 Km gestiegen. Ein Teil davon ist sicher den Winterreifen geschuldet. Was sollte (ich ) mein Schrauber zuerst checken?
  2. Hallo, ich habe meinen AMF jetzt ziemlich genau ein halbes Jahr. Das Auto hatte noch nie Startschwierigkeiten und läuft nach jedem Anlassen rund. Was ich jedoch gemerkt habe, ist dass ich beim ersten Anfahren absolut keine Leistung habe. Also das Auto würgt fast aus um bei einer 5% steigung, im 1. Gang, bei 2.000 Umdrehungen anzufahren. Fehler die ich ausschließen möchte: - Bremsen öffnen problemlos (rolle erst ein Stück rückwärts) - Kraftstoffilter und Luftfilter sind neu - Ölwechsel vor 3.000km (Total Quarz Ineo 5W30) - Batterie ist neu Der Leistungsverlust ist so enorm, dass ich mechanische Ursachen wie Reibung usw., für sehr unwahrscheinlich halte. Und eine defekte Ölpumpe/Ölkette würde mir die Öldruckkontrolllampe doch anzeigen? Nach 500-1.000 Meter läuft das Auto problemlos und erreicht volle Leistung (zumindestens erreicht das Auto Vmax). Was könnte die Ursache für mein Problem sein?
  3. Hallo zusammen, bisher habe ich zu allen problemen eigentlich schon einen Thread gefunden, der mein Problem beschreibt. Entweder kann ich nun die Suche nicht mehr bedienen, oder es ist ein seltenes Problem. Der Kupplungspunkt war schon immer sehr früh. Nun wandert er bei Kälte leider nach noch weiter früh, sodass beim Kaltstart die Kupplung nicht mehr richtig trennt. Die Schlatung hakt in allen Gängen, alle Gänge hängen und es schaltet sich unsauber. Sobald alles auf Betriebstemperatur ist, schaltet es sich alles gut, Kupplung trenn vollständig. Letztes Jahr wurden Geber- und Nehmerzylinder getauscht wegen Undichtigkeit. Nochmaliger Verlust ist es wohl eher nicht. Pumpen bringt auch keine Besserung. Verdacht der Werkstatt ist der Kupplungsautomat, der Vorspannung verloren hat. Aber warum dann temperaturabhängig? Hat jemand eine Idee? Würde ungerne die Kupplung tauschen, wenn das nicht wirklich nötig ist.
  4. Hallo zusammen, bin schon länger Mitleser und absoluter Audi/VW Begeisterter. Autos um die Bj. 1998 - 2002 sind in meinen Augen die besten / qualtativ hochwertigsten die es so gibt. Daher umfast mein Fuhrpark auch hauptsächlich solche Fzg. 1. Audi RS4 B5 Bj. 2001 2. VW T4 1.9 TDI mit Hochdach und Califona Ausbau und jetzt erst frisch dazu gekommen ein Audi A2 1.2 TDI 3L Zu meiner Person: Bin 33Jahre und bin KFZ Meister in einem grossen Autohaus. Allerdings nicht mit Audi / VW zu tun. Jetzt zu meinem Problem. Der Audi A2 startet nach einer längeren Standzeit sehr schlecht. Man muss sehr lange orgeln bis er startet. Wenn er dann läuft läuft er den Tag über immer gut an. Erst am nächsten Morgen ist das selbe Problem da. Der Audi A2 ist von Bj. 2001 und hat ca. 170Tkm. Wenn er morgens getartet wird springt er kurz an geht aber sofort wieder aus. Und dann muss georgelt werden, bis er kommt. Jetzt habe ich schon viel gelesen und versucht auszuschliesen: 1.) Batterie kann ich ausschliessen --> ist Top und neu 2.) Kupplung rückt komplet aus, Motor dreht normal durch. 3.) Bremslichtschalter ist i.o und schaltet auch durch. 4.) Glühkerzen kann ich ausschliesen, Sprinkt ja kurz an und mit Standheizung selbes Problem. 5. ) An eingelaufenen PD Elemente Glaube ich nicht, da der Motorlauf immer gut ist und das Problem nur da ist wenn er wirklich länger 6h stand. Was ich bisher gemacht hab: 1.) Kraftstofffilter erneuert, danei das Überströmventil am Filter geprüft. ( nach meiner Ansicht i.o ) 2.) Duchsichtige Leitung an der Tandempumpe angepracht. Es kommt bei Motorlauf immer wieder Luftblasen an der pumpe an. Motor läuft aber normal wenn er läuft. 3.) Habe das Kraftstoffthermostat, das am Tank rechts sitzt, was Audi ersatzlos gestrichen hat so lahmgelegt wie Audi das vorschreibt. --> es kommt keine Luft mehr an der Tandempumpe vorne an. Startet aber genau gleich. 4.) der Vorbesitzer hat Rückschlagventile kurz vor der Tandempume und danach angebracht. Was die Probleme wahrscheinlich lindern soll. Diese habe ich als erstes Rückgerüstet. Wurde beim Kauf natürlich nicht erwähnt. Werde aus Vorsichtmassnahme das Überströmventil bestellen und verbauen und morgen früh schauen ob die Zulaufleitung wieder leer ist. Das ist noch die einzige Leitung wo Zu- und Rücklauf verbunden ist. Was anderes fällt mir erstmal nicht mehr ein. Hatt einer von euch noch eine Idee? Mir gehen sie langsam aus. Mit freundlichen Grüßen Avesante
  5. Hiho, bin gestern aus dem Spanienurlaub zurück gekommen und hatte bereits heute Morgen das nächste Problem mit dem A2. Nach einem Kaltstart (bei ca 11°C) lief er sehr unruhig und hat etwa 1/1 - 1 Minute lang richtig viel weiß / blauen Rauch ausgestoßen. Danach war alles wieder wie gewohnt, werde morgen mal den Fehlerspeicher auslesen lassen. Zuletzt hatte ich dieses Problem vergangenen Winter, allerdings bei Temperaturen weit unter 0 und da ist es auch nur ein mal vorgekommen, deswegen hab ich mir da keine Gedanken drüber gemacht, bin davon ausgegangen dass nur eine Glühkerze abgenutzt ist. Allerdings hat er da viel kürzer geraucht und ist auch schneller wieder rund gelaufen. Wird bei 11°C schon vorgeglüht? Oder ist davon auszugehen, dass ich ein Problem mit eingearbeiteten PDE oder ein schwerwiegenderes Problem habe? Der Motor hat jetzt 313.000 km drauf, bei 283.000 habe ich die Kopfdichtung erneuert. Öl verbraucht er knapp 1l auf 2500km, ist aber sehr unterschiedlich. Habe auch das Gefühl gehabt, dass er auf der Rückfahrt von Spanien mehr Sprit gebraucht hat als auf der Hinfahrt (knapp 0,5-0,7l mehr auf 100km), Danke und Grüßle,
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.