Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
canadian

Tank entlüften!

Recommended Posts

Hoihoi!

 

Hab gehört dass man beim Tanken mal diese kleine Schraube an der Tanköffnung antippen sollte, dadurch würde sich der Tank entlüften und man bekäme mehr rein. Inwieweit stimmt das, bringt das was, mach ich damit irgendwas futsch?

 

Greetz, euer canadian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast A2 1,2 TDi

Hi,

 

bei mir gehen damit 4 Liter mehr rein!

Ist bei den derzeitigen Außentemperaturen kein Problem.

Im Sommer erwärmt sich aber der kalte Sprit (aus dem Erdtank der Tankstelle) im Fahrzeugtank und kann dann überlaufen... .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Cool, dange, aber wie is das dann beim Tanksensor? Der is ja nur ausgelegt auf eine bestimmte Füllhöhe/Spritmenge!?!

 

Macht der das mit?

 

Trotzdem dange für die Info!

 

Greetz, euer canadian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast A2 1,2 TDi

Also,

 

ich mach daß, seit hier im Forum mal beschrieben wurde wie es geht (ca. 6 Monate).

Bisher keine Schäden/Veränderungen an der Tankuhr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hiho!

 

Also wenn ich das richtig verstanden hab: einfach nur mitm Tankstutzen, wenn der Tank voll is, diese Schraube drücken (is das die links?) und schon geht mehr rein?

 

Is ja einfach...

 

Greetz, euer canadian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

moin!

 

Ich tanke immer mit Entlüftung, d.h. der Ausgleichsbehälter wird vollgemacht, und kriege dadurch locker 4-5 Liter mehr rein (42 l Tank).

Wenn's zum ersten Mal zur Abschaltung der Zapfpistole kommt, dann mit dem Rüssel rechts im Stutzen den Zapfen nach einhaken und leicht ca. 6 mm nach links drücken und ca 5 sec halten. Es zischt und gluckert. Dann passen locker bis zum nächsten Abschalten der Pistole noch ca. 1.5 l rein. Wenn man das mehrfach wiederholt kommt man allmählich zur Situation, daß auch das Entlüften nix mehr bringt, dann ist eben richtig voll.

Wenn man den Tankdeckel draufschraubt, dann greift der nämlich in diesen Nippel rechts ein und öffnet automatisch die Entlüftung.

 

Im Sommer: danach mindestens 50 km fahren, sonst gibts unschöne Überläufe durch die Ausdehnung des Sprits.

 

Im Winter: no problem, danach die Kugel besser nicht mit dem Heck abwärts oder nach rechts geneigt abstellen.

 

Die Tankanzeige bleibt bis ca. 180 km Fahrtstrecke auf voll stehen. Kein Grund an der Tankuhr etwas zu verstellen! Wäre eh zu aufwendig ...

 

 

Besonders gut macht sich diese o.a. zeitaufwendige Tankmethode an Tankstellen mit nur 1 Zapfstelle für die gewünschte Spritart.

Dann hört man von wartenden genervten Tank-Hektikern: Soll ich mal eine Pipette reichen?:D

 

happy fuelling!

cu

rgb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich denk schon, daß der Benziner-Tank auch so eine Entlüftung hat.

Da sollen aber die Experten was dazu sagen ...

 

rgb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Diesel kann sich auch im Winter der Kraftstoff schnell erwärmen. Das Pumpe-Düse-System bringt nämlich bei betriebswarmem Motor ordentliche Rücklaufmengen mit sich, die noch dazu heiß sind und somit den Tank aufheizen.

 

Direkt nach dem Kaltstart randvoll zu tanken dürfte kein Problem sein, da zum einen der Rücklauf erst bei 30 °C (1.2 TDI: 60 °C) aufmacht und zum anderen der Motor erst betriebswarm ist, wenn man bereits wieder einiges an Kraftstoff verfahren hat. Nach einer Autobahnhatz einen fast leeren Tank mit relativ kaltem Diesel randvoll zu füllen und danach weiterzuheizen dürfte jedoch den Tank recht schnell zum Überlaufen bringen.

 

Benziner haben ein anderes Problem, nämlich einen Aktivkohlefilter im Überlauf, um Benzindämpfe aus der Luft zu filtern, die beim Betanken aus dem Tank entweicht. Dieser geht schon mal über den Jordan, wenn er mit Benzin geflutet wird.

 

/.

DocSnyder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zudem hat auch der FSI einen rücklauf... also ich kann das nicht empfehlen und so ein aktivkohlefilter kostet halt dann mal rund 400 euronen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Openskywalker

Ich mach das auch bei meinem FSI.

Nach ca. 8 km mit leuchtendem Tanksymbol hat die Pistole bei 39,5 Liter abgeschalten.

Dann sind mit dem "Zäpfchen" bis 45,5 Liter reingegangen. Habe das bei meinem alten A4 über 200 tkm praktiziert, und nichts nachteiliges feststellen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen