Recommended Posts

Eigtentlich wollte ich noch einmal auf den Putz hauen, weil mir beim Anlernen der Drosselklappe vom Freundlichen ein Posten "Readiness Code" aufgehalst wurde, den ich im Anlernfaden hier im Forum nicht gefunden habe. Jetzt sehe ich aber bei erWIN, daß es im Bereich Motor tatsächlich so etwas gibt. Was hat es mit dem Readiness Code auf sich ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Code zeigt einfach nur "abgasrelevante" Infos an.

 

Die Systemdiagnosen werden während der Fahrt regelmäßig gemacht und dessen Status in diesem Code gespeichert, dabei bedeutet eine "1" im Code, dass eine erfolglose Systemdiagnose bzw. "0" erfolgreiche stattgefunden hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Eddy,

mit anderen Worten darf ich dann doch mal ganz höflich den Freundlichen fragen, warum diese Position mit fast 50 Euro auf der Rechnung zur Drosselklappen-Anlernung + Löschung Fehlerspeichers steht....

 

PS: meine Kugel hat schon wieder "eingeschlafene Füsse" (zieht unten herum ganz schlecht), und der Kupplungspunkt hat sich ebenfalls entsprechend wieder ins negative verstellt. Weder Anlehrnung der Klappe, noch Rücksetzung der Klima zeigen einen Effekt. Mit anderen Worten, die Begeistung hat erneut ca. 200 bis 300 KM gehalten und ich darf, wenn ich nächste Woche beim Freundlichen bin (TÜV/AU) dem wieder ein Konzert ins Ohr singen *platteHandsichandenKopfschlägt*.....

 

PS2: kann man ausser Batterie abklemmen (gestern durchgeführt) das italienische Steuergerät noch irgendwie zurücksetzen ? Ich kann an einen mechanischen Fehler nicht so recht glauben !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bidde...

Ja, das würde mich auch mal interessieren...

 

Soweit ich weiß kann man den Code nur durch Löschung des Fehlerspeichers oder durch Abklemmen der Versorgungsspannungen löschen...

 

 

PS:

Hab meine Drosselklappe gestern gereinigt und heute eingebaut. Danach eine Testfahrt unternommen...Es gab keinerlei Prob...Hatte den Eindruck, dass er im Leerlauf ruhiger läuft...Das Anlernen der Drosselklappe würde ich jetzt gar nicht für nötig halten. Oder hat es einen anderen Effekt, den man nicht merkt, falls man die Drosselklappe nicht anlernt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir wollte der Wagen nicht mehr Standgas halten, nach dem ich die Drosselklappe gereinigt hatte und es gab ein Lampenkonzert. Wenn die Kugel hinterher gut läuft, um so besser. Ein VAGCOM würde ich für alle Fälle trotzdem zur Hand halten.

 

Weiß noch einer was zum Motorsteuergerät ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2AS

Bei mir wollte der Wagen nicht mehr Standgas halten, nach dem ich die Drosselklappe gereinigt hatte und es gab ein Lampenkonzert. Wenn die Kugel hinterher gut läuft, um so besser. Ein VAGCOM würde ich für alle Fälle trotzdem zur Hand halten.

 

Weiß noch einer was zum Motorsteuergerät ?

 

Was meinste?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, ob man am M-Steuergerät noch irgendetwas zurückstellen kann, ausser die Batterie zu ziehen und D-Klappen Nullstellung anzulernen ??? Habe das Gefühl, daß meine Probleme in dem italienischen Kasten stecken....Entweder verläßt die Kugel den Kaltstartmodus nicht richtig, die Drosselklappe wird falsch angesteuert trotz erfolgreicher Anlernung und heiler Einheit oder die Einspritzung hat andere Probleme, oder sonstwo ist ein Unterdruck. Bin aber zu sehr Laie, nicht doch einen Sensor oder ein hydraulisches Problem ausschliessen zu können...nur ist der Fehlerspeicher leer (bis auf die Klima-Bugs)....und so bleibt einem nur das elektrische "Etwas", wenn man dann was einfaches wüßte, woran man mal drehen könnte....ohne gleich was zu schrotten....

 

Was meinste genau mit Code löschen ? Benziner, 34L Tank, etc....also mal das M-Steuergerät neu codieren....da traue ich mich nicht ran...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, hatte mich falsch ausgedrückt...Nicht Code löschen, sondern zurücksetzen :)

 

Zwecks deines Leistungsmangels, bekommst du irgendwelche Fehlermeldungen angezeigt?

 

Wurde der Readiness-Code das letzte Mal ausgelesen?

Was war das Ergebnis?

Wurde was ausgetauscht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist nicht wirklich "nur" ein Leistungsmangel. Als wenn sich gewisse Arbeitspunkte aus Gasannahme und Kupplungspunkte verschoben haben. Dadurch ruckt es beim niedertourigen Einkuppeln und die Pedale arbeiten nicht wirklich harmonisch miteinander.

 

Ich wäre auch nicht so perplex, wenn ich nicht nach dem letzten Service die Kugel so unglaublich perfekt erlebt hätte, wie noch nie.....Frauchen O-TON "Da konnte man schalten/kuppeln wann man wollte, da ruckte nie etwas...."

 

Glaube immer noch, daß die Kurve aus Luft und Sprit nicht zusammenpaßt, oder halt ein Unterdruck da ist. Es fehlt auch der trockene Sound bei hohen Touren und der Spritkonsum könnte auch weniger sein. Irgendwie spinne ich mir zusammen, daß vorne zu viel Sprit kommt, oder zu wenig Luft abgefordert wird. Der Rest, die Kupplung (vermute ich), stellt sich nach....

 

Readiness Code stand halt auf der Rechnung wegen der Drosselklappe, ohne weitere Angaben. Mit anderen Worten haben die wohl einfach das Nötigste gemacht, das Unnötigste berechnet und hinterher keine Probefahrt gemacht. OK, ist Spekulation, war wohl einfach der Meister zu Tisch, als meine Kugel anstand. Und ich kam ja ohne Termin, wurde "glücklicherweise" zwischengeschoben....

 

Der Fehlerspeicher ist bis auf Klima/Radio sauber.

 

Wenn ich also die Batterie abgeklemmt habe, bin ich mit dem M-Steuergerät soweit durch, oder ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es könnte auch sein, dass sich ein Akku im Steuergerät befindet der die Speicher für eine bestimme Zeit versorgt, solange Batt. abgeklemmt ist, kA...

 

Falls du einen Fehler in der M-Steurung hast, wodurch eventuell zuviel Kraftstoff eingespritzt wird kannst du den Fehler denke ich nicht beseitigen indem du die Stromversorgung abklemmst.

 

Falls wirklich zuviel Kraftstoff eingespritzt wird, könnte es unter anderem eine Fehlermeldung der Lambda- Regelung geben...

 

Du hast doch die Drosselklappe gereinigt?!

Schau nochmal nach, ob alles korrekt sitzt...Zwecks Fremdluft ect.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wollte nur kurz berichten. Aktuell muß ich aufgeben. TÜV/AU habe ich Mittwoch ohne Probs bekommen, alles bestens. Der Meister hat vorher noch einmal die Kugel bewegt und sagte in seinen Augen alles OK. Habe dann Mittwoch den Wagen noch durch meine besser Hälfte abholen lassen und konnte die Kugel ein wenig scheuchen. Gerade dachte ich, daß der Wagen wieder etwas besser fährt und nach ein paar Minuten kam das weiche Gefühl im Gaspedal zurück. Dann habe ich heute ein wenig auf der 120er Schnellstrasse die Kugel gescheucht. Ab 3800 Touren ging subjektiv zu wenig. Es dauerte mit Klima alleine im Auto teilwese eine Ewigkeit die 150 zu erreichen.

 

Als der Wagen vor der Drosselklappen-Arie so super lief, da hatte ich gleich vorne an im Gaspedal Druck im Fuß und konnte das Pedal reintreten und es kam mehr und immer tiefer und es kam immer noch mehr Druck. Jetzt ist das Gas um 2000 Touren wieder auf 1/4 des Weges so weich und dann kann man das Gas teilweise spontan voll durchtreten und der Motor reagiert in meinen Augen träge.

 

Vielleicht gehört der 1.4er so, und damals war ein Ausrutscher, aber da ließ sich die Kugel so easy fahren. Mit kleinsten Gasstößen ließ sich das Traumgefährt durch die Stadt zirkeln. So entspannt habe ich seitdem den Wagen nie wieder bewegt. Der Sound ist auch so brav im Vergleich.....Vielleicht bin ich mittlerweile auch einfach auf dem Holzweg....

 

Daher noch einmal ein paar Fragen :

 

1) Wie lange müßte man zum Resetten des Steuergerätes die Batterie ziehen ? Wer weiß es genau ? Langen wirklich die üblichen 30 Sekunden?

 

2) Was gibt es sonst für übliche Verdächtige in Sachen Unterdruck ?

 

3) Mit Klima fährt die Kugel auch beim niedertourigen Gangwechsel mit kleinen Ruck beim Einkuppeln. Kann ich noch irgendetwas an der Kupplung checken ?

 

4) Kann man die Drosselklappe noch irgendwie anders testen ? Also auf maximale Öffnung und auf Umsetzung der Gasbefehle ?

 

5) Gibt es noch bekannte Dinge im Bereich des Gaspedals selbst, die ich testen könnte ?

 

Danke für Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Elektronische Verbraucher entlade ich immer, indem ich jegliche Stromzufur kappe und das Gerät anschalte bzw auf Verbrauch stelle, damit es die restladung verbraucht. Funktioniert zuweilen ganz gut, also: Batterie abklemmen, Schlüssel ins Zündschloss, auf Zündung drehen und versuchen anzulassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2AS

Daher noch einmal ein paar Fragen :

 

1) Wie lange müßte man zum Resetten des Steuergerätes die Batterie ziehen ? Wer weiß es genau ? Langen wirklich die üblichen 30 Sekunden?

 

2) Was gibt es sonst für übliche Verdächtige in Sachen Unterdruck ?

 

3) Mit Klima fährt die Kugel auch beim niedertourigen Gangwechsel mit kleinen Ruck beim Einkuppeln. Kann ich noch irgendetwas an der Kupplung checken ?

 

4) Kann man die Drosselklappe noch irgendwie anders testen ? Also auf maximale Öffnung und auf Umsetzung der Gasbefehle ?

 

5) Gibt es noch bekannte Dinge im Bereich des Gaspedals selbst, die ich testen könnte ?

 

Danke für Hilfe.

 

1) Würde es einfach mal ne ganze Nacht lang abgeklemmt lassen...

 

2), 3), 4) und 5)

Hast du bereits gecheckt, ob der Motor Fremdluft zieht, wie bereits erwähnt wurde??

Check die Schläuche mal ganz genau. Achte auch auf Scheuerungen von Schläuchen an Steckergehäusen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe noch einmal die Drosselklappe nachgezogen, aber der Druck, wie er einst da war, kam dadurch auch nicht zurück. Jetzt muß ich zwangsweise eine Pause machen, da es für eine Woche auf die Insel geht. Danach werde ich alle Schläuche auf Sitz prüfen und mit einem Spiegel mal die Drosselkappe während der Anlernphase und während des Betriebs auf Maxstellung prüfen. Ich denke ein oder zwei Gaßstösse im Leerlauf sind auch ohne Luftfilter mal ok, oder lieber nicht ??? Vielleicht geht die Klappe gar nicht ordentlich auf und hat einen elektrischen "Hau". Wäre ja zu einfach, dran glauben tuhe ich deshalb nicht.

 

Bin gestern wieder zu dritt über die AB mit 3000 Touren um Benzin zu sparen (ca. 100-110 Kmh). Wollte dann mit Klima mal schnell beschleunigen/überholen und wieder nahm der Wagen nur träge das Gas an, was zwischen 3000 und 3800 ja wohl nicht sein sollte. Normalerweise würde man zumindestens hören, daß der Motor sich bemüht/vergeblich abrackert/dröhnt, aber er wollte gar nicht in Wallung kommen. Nach den 500KM war zwar der Motor vorne an wieder etwas druckvoller, aber der Weisheit letzter Schluß ist das alles noch lange nicht....

 

Also geht es in einer Woche weiter. Gut Ding braucht halt Weile und rollen tut die Kugel ja....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

wollte kein neues Thema eröffnen, da der Titel gut passt.

 

Beim A2 einer Freundin mit MKB AUA sieht der Readiness Code so aus wie im Anhang.

 

Habt ihr eine Idee weshalb Lambdasonden, Kat und Tankentlüftung fehlgeschlagen sein könnten?

 

Ausgelesen wurde bei stehendem Fahrzeug mit im Leerlauf laufenden Motor. Die Kühlwassertemperatur lag bei über 90°C und der Kat sollte nach 45 Min. auf der Landstraße auch heiß genug gewesen sein.

 

Besonders die Tankentlüftung macht mich stutzig.

 

Der Fehlerspeicher ist leer!

Readiness.JPG.2cfa3a1bfb0a0848b45d4268ad6dc882.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Prinzipiell lassen sich diese Sachen per Grundeinstellung (Dropdownmenü) prüfen. Ich weiß aber gerade nicht aus dem Kopf, was die Voraussetzungen sind dass einzelne Punkte für eine Prüfung freigeschaltet werden. Müsste per Mouseover auf den einzelnen Feldern zu sehen.

 

Alternativ müsste sich der Readinesscode auch mit dem Knopf links unten auf deinem Bild setzen lassen.

 

Hast du vor der Fahrt bei dem A2 die Lernwerte über Anpasskanal 00 gelöscht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was bedeutet den Readinesscode setzen?

 

Festsetzen oder zurücksetzen?

 

Die Lernwerte wurden nicht gelöscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du den Fehlerspeicher vorher gelöscht?

Danach muss sich der Readinesscode wieder neu "erstellen".

 

Nach einigen Kilometern sollte es dann wieder passen, wenn kein Defekt oder Fehler vorliegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, hab den Fehlerspeicher vorher gelöscht.

 

Habe die Drosselklappe und den Flansch gereinigt und danach die Drosselklappe neu angelernt.

 

Das heisst der Readinesscode ist etwas, dass sich erst im Laufe der Zeit ergibt? Ich hätte jetzt gedacht das die verschiedenen Systeme permanent überwacht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt zwei Möglichkeiten (beim A2):

 

1. Wenn der Readinesscode zurückgesetzt wurde weil ein Fehler im System war oder das Steuergerät absichtlich resetet wurde kann man den Readinesscode bewusst neu setzen. Das passiert, indem man die einzelnen Komponenten bewusst prüft, z.B. indem man auf Readiness setzen (sieh dein Bild) drückt und eine bestimmte Prozedur durchläuft oder indem man über Grundeinstellung einige Systeme einzeln prüft.

 

2. Alternativ kann man diese gezielte Prüfung auch einfach nicht durchführen und die Komponenten werden dann mit der Zeit geprüft. Dabei sucht sich aber nicht das Steuergerät den Zeitpunkt aus, sondern es prüft automatisch eine Komponente, sobald die für die Prüfung notwendigen Bedingungen erreicht sind.

 

Beispiel: Eine Katalysatorprüfung erfordert eine gewisse Katalysatortemparatur und eine gewisse Motordrehzahl. Fährt man immer nur Kurzstrecke im Winter, kann es sein dass der Kat nie auf Temp kommt und somit nicht getestet werden kann.

 

Manche Prüfungen für den Readinesscode dauern bei Methode zwei etwas länger, bis sie auf grün sind, weil die Bedingungen nicht bei jeder Fahrt erfüllt sind.

 

Schlägt eine Prüfung fehl, zum Beispiel weil die Lambdasondenalterung zu groß ist, wird oft ein Fehler im Speicher abgelegt. Das passiert nicht bei jedem Fehler.

 

 

Die Frage wäre bei dir: Welche Fehler hast du aus dem System gelöscht und warum?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, danke für die ausführliche Erklärung!

 

Gelöscht habe ich den angehangenen Fehler, welcher gestern nach der Reinigung der Drosselklappe abgelegt wurde.

 

Nach dem Löschen des Fehlers und erneuten Anlernen der Drosselklappe ist bis jetzt alles ruhig.

Saugrohr.JPG.e201f939a54ae488405088eb526d8f63.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden