vfralex1977

standheizung ohne funktion

Recommended Posts

seit vorgestern habe ich folgendes problem:

 

die standheizung macht meine kugel morgens nicht mehr warm. und zwar weder bei einschalten über zeitschaltuhr, noch per handy-FB.

den zuheizer habe ich praktisch überprüft, der scheint zu funktionieren. jedefalls wird die gebläseluft während der fahrt innerhalb weniger kilometer warm und im bereich des rechten kotflügels wird der boden "getrocknet" - ein zeichen also, daß der zuheizer seine warmen abgase nach unten bläst.

 

heute ist mir aufgefallen, daß oben auf dem zuheizer das plastikteil gebrochen ist (schwarz, rund, mit einem metallbügel befesttigt - könnte der filter für die ansauglust sein?).

 

außerdem hatte ich gestern mal beim freundlichen den fehlerspeicher auslesen lassen.

es gab da 1 eintrag im bereich einspritz- / vorglühanlage:

 

17664 P1256 035

Geber für Kühlmitteltemperatur -G62

Unterbrechung/Kurzschluss nach Plus

sporadischer Fehler

 

und 6 fehler für den bereich klima:

 

00601 030

Potentiometer-Stellmotor

für Zentralklappe -G112

Unterbrechung/Kurzschluss nach Plus

sporadischer Fehler

 

00710 041

Stellmotor für Defrosterklappe -V107

blockiert oder spannungslos

sporadisch

 

00796 041

Gebläse für Temperaturfühler -V42

blockiert oder spannungslos

sporadisch

 

00818 030

Geber für Ausströmtemperatur Verdampfer -G263

Unterbrechung/Kurzschluß nach Plus

 

00819 029

Hochdruckgeber -G65

Kurzschluß nach Masse

sporadisch

 

dann noch einen weiteren im Komfortsystem:

 

01320 049

Steuergerät für Climatronic -J255

keine Kommunikation

sporadisch

 

außerdem noch 2 zum radio (concert2):

 

00858 036

Verbindung ZF - Ausgang Radio zum Antennenverstärker

Unterbrechung

sporadisch

 

01317 049

Steuergerät im Schalttafeleinsatz

keine Kommunikation

sporadisch

 

wir habend ann den FS gelöscht und seit dem habe ich ihn nicht mehr aislesen lassen.

 

kann mir jemand verraten, was ich nachsehen soll? oder gibt es konkrete anhaltspunkte bezüglich der meldungen?

 

danke im vorraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

umwälzpumpe läuft auch? kannste das prüfen?

 

ich hatte beim aufrüsten das problem, dass die keinen saft bekommen hat. hab 3 tage gesucht. war nur ein blöder pin im stecker selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, pumpe läuft.

aber die klima schaltet sich nicht ein. ist mir am morgen aufgefallen, als ich zum auto kam....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hmmmm.... heute morgen hat sie sich ganz normal verhalten....

 

was mir noch gestern morgen aufgefallen ist war, daß das display der climatronic aus war, obwohl die zeitschaltuhr auf "heizen" stand....

 

ich beobachte mal weiter. wenn jemand mir etwas zu den fehlern sagen kann, würde ich mich aber sehr freuen.

ich weiß, daß hier fachleute sind. los.... zeigt euch.... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

problem besteht doch weiterhin, leider sporadisch....

 

ich war heute nochmal in der werkstatt und habe den FS auslesen lassen. immernoch (bzw. wieder) sind die selben fehler dort abgelegt. ein zur hilfe gerufener mech hat dann nach durchlesen des protokolls auf folgenden fehler getippt:

 

00818 030

Geber für Ausströmtemperatur Verdampfer -G263

Unterbrechung/Kurzschluß nach Plus

 

weil dieser der einzige statische fehler ist. ich habe den geber dann gleich bestellt und kann ihn morgen für knapp 20€ abholen. kann mir hierfür jemand kurz per bild zeigen, wo der sitzt und wie man da am schlausten ran kommt?

 

übrigens bin ich nach wie vor an weiteren tipps zur lösung des probs interessiert ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

den fehler hatte ich auch permanent drin, hatte aber kein problem mit der standheizung. ich bin skeptisch, dass der für den fehler veranwrotlich ist.

 

nochmal: hast du das bedienteil ausgebaut und das nachgerüstete kabel geprüft. kommt da was an?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Der Sensor hat nichts mit der Standheizung zu tun.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na toll....

 

habe eben den sensor abgeholt für knapp 19€ und wollte den morgen tauschen (wenn mir wer sagt, wie das geht und wo der sitzt). aber offensichtlich kann ich mir das ja sparen....

 

bedienteil kann es nicht sein, denn es funzt ja auch nicht mit der GSM-FB und die geht ja separat ans kabel. kabel müsste ich mir dann morgen nochmal ansehen....

 

leider konnte man im FS nichts zur zusatzheizung auslesen, den punkt gab es nicht. gibt es denn niemanden, der mir weiterhelfen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

von webasto gibts das diagnoseprogramm für deine standheizung. brauchst halt nen interface.

 

ich meine nicht das bedienteil selbst. nur das eine kabel was nachträglich dran kommt. die handyfernbedienung hat ja auch nix mit dem bedienteil zu tun. die handyfb "druckt" ja nur die sofort-heizen taste, mehr macht die nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

axo.... leider habe ich weder VAGCOM noch interface oder ahnung :(

aber ich hätte morgen zeit und lust etwas dazuzulernen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

war heute an der tanke im nachbarort, die haben WEBASTO-service.

dort konnte man auf das entsprechende steuergerät zugreifen und den folgenden fehler auslesen:

 

0580

Abschaltung wegen Unterspannung

fehlerhaft

 

wir haben dann die batterie geprüft und die wurde für IO befunden. nun meint der KFZ-elektriker, daß es vermutlich das STHZ-steuergerät sein könnte. habe bei richter mal nach dem preis geschaut, würde so um die 200€ kosten.

 

hat jemand eine idee, ob es zwangsläufig auf den tausch hinausläuft? oder gibt es eine günstigere alternative? ielleicht hat das ja schon mal jemand gehabt....

 

thx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hatte an richter geschrieben und von dort noch gestern abend eine hilfeliste geschickt bekommen. da steht als schwelle 10,5V drinnen. ich kann mich erinnern, daß der elektriker eine schwelle von etwas über 9V bei belastung an der fahrzeugbatterie gemessen hatte....

 

kann man die schwelle einfach runtersetzen, oder muß ich jetzt wieder ne neue batterie kaufen? wäre dann die dritte in 4 jahren....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe heute nochmal nach der vorgabe von herrn richter die batteriespannung gemessen:

 

  • bei ruhe liegen etwa 12,5V an
  • nach dem einschalten der standheizung verringert sie sich auf etwa 11,9V
  • gleichzeitig mit STHZ schaltet die clima ein (fehler?)
  • spannung bleibt dann aber stabil über die 10min
  • dann schaltet die STHZ aus
  • clima bleibt an, bläst kühle luft
  • ECON ist nicht gedrückt, habe ich kontrolliert

ich höre auch ab&zu keine dieselpumpe....

 

mir scheint es, als hätte die steuerungselektronik einen defekt. schließlich sollte die clima erst dann einschalten, wenn eine bestimmte temp vorhanden ist. und wenn sollte sie ja zeitgleich mit der STHZ ausschalten. das tut sie auch nicht.

 

auf korrodierte kontakte tippe ich eigentlich auch nicht, weil sie ja während dem fahrbetrieb als zuheizer offenbar richtig funktioniert. jedenfalls erreiche ich in kürzester zeit einen warmen innenraum (max. 5km).

 

neue ideen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe eben bei etwa -12°C die verkabelung an der STHZ angesehen. dort scheint soweit alles i.o. zu sein. aber sie will nich laufen :(

 

auf dem bild erkennt ihr zwei dickere gelbe leitungen. die eine (geht auf das schwarze kabel, anschluß am 6er-stecker rechtsunten) hat während die STHZ anläuft etwa 8,4V, während an der zweiten (geht auf das grüne kabel, anschluß am 6er-stecker linksunten) etwa 11,6V anliegen. jeweils gemessen gegen masse.

 

am anschluß für die STHZ (dicke kabel br und rt/ge) liegen ständig etwa 11,9V an. denke, daß ist die versorgung für die STHZ. diese spannung bricht auch nicht ein wenn die heizung läuft.

 

was sind das andere für leitungen, die in den stecker oberhalb dieser versorgung gehen? kann ich da irgendetwas messen? sind die o.g. spannungen soweit OK, oder sollte auch die am schwarzen kabel bei ca. 12V liegen damit sie funktioniert?

 

anmerkung:

das bl und ws kabel rechts im bild liegt offen, damit wollte ich eigentlich die sommer/winter-umschaltung realisieren. brauche ich aber nicht.

STHZ-Kabel.jpg.09ba99215c1275af777433f85b9afa8d.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

moin

 

wer mit STHZ könnte mir denn bitte mal die betreffenden spannungen messen an seiner kugel?

es geht mir um die beiden o.g. am 6er-stecker.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nachdem ich nun völlig durchgefroren aus der garage komme, lese ich im nachbarthread über das problem mit der heizleistung.

 

bei den meisten von euch kommt nach kürzester zeit warme luft, bei mir nichtmal nach 20min. erst als ich ca. 15km gefahren bin stand die anzeige auf 90°C und es wurde fluffig warm.

 

letzten winter brauchte die STHZ morgens bei etwa -5°C mindestens 40min bis das auto warm und die scheiben eisfrei waren. euren berichten entnehme ich, daß es bei euch nicht so lange dauert. als fazit denke ich mal, daß entweder der gesamte zuheizer endgültig seinen dienst quittiert hat, oder eben nur die elektronik.

 

am liebsten würde ich das mal ausprobieren, aber wer hat schon einen zuheizer rumliegen :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nachdem der fehler ja kurzfristig (leider ohne faktische reparatur) behoben war, ist er nun wieder da :(

 

allerdings jetzt noch auffälliger als zuvor:

wenn ich die STHZ einschalten will -egal über zeitschaltuhr oder heiztaste an der uhr- dann höre ich aus dem motorraum das heizgerät anlaufen. allerdings nur für etwa 2-3minuten. danach schaltet sich deas gerät ab und etwa für 1 minute läuft das gebläse am heizgerät zur abkühlung.

 

in dieser zeit hat sich die climatronic kein einziges mal eingeschaltet und auch die vorförderpumpe läuft nicht an (höre kein klacken).

 

hängt das ursächlich zusammen? kann es sein, dass dadurch das die pumpe nicht fördert dies von der steuerelektronik erkannt wird und sich deswegen die STHZ wieder abschaltet?

 

in einem nachbarthread habe ih etwas von dieser sommerschaltung gelesen und das es einen temp-sensor im frontbereich gibt. kann er dafür verantwortlich sein, dass die STHZ denkt es wäre sommer?

 

in einem weiteren beitrag schreibt exantor über das problem mit den korrodierten pins im steuerteil. wäre auch das denkbar?

bearbeitet von vfralex1977

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi vfralex1977,

 

zur Bestimmung der Fehlerursache würde ich wiefolgt vorgehen:

 

1. Testen, ob der Zuheizer mit Kraftstoff versorgt wird. Dazu den Schlauch, der von der Spritzwand her zur Heizung kommt, an der Heizung abziehen (vorher die Schlauchschelle öffnen!) und dann einen kleinen Becher darunter befestigen und die Standheizung aktivieren bzw. den Motor bei unter 5°C und Klima auf AUTO! starten. Dann sollte einhergehend mit dem leichten tickern der Dosierpumpe ein bisschen Kraftstoff in dein Gefäß fließen...

Wenn dies nicht der Fall ist und dennoch das Gebläse am Zuheizer läuft, solltest Du 2. beherzigen...

 

2. Am Sechsfachstecker an Pin 6 (blau) die Spannung messen (ist bisschen schwiergig ranzukommen). Diese muss regelmäßig etwa alle 2 Minuten zwischen Masse und Batteriespannung schwanken (Ansteuerung der Dosierpumpe Y1) . Ist dies nicht der Fall, direkt mal am Pin 6 messen und Standheizung ansteuern, indem man auf Pin1 12V legt. Geht der Zuheizer an, OHNE das das Taktventil regelmäßig angesteuert wird, kann es entweder nicht zünden (entprechender Fehlereintrag...) oder eine Leistungendstufe auf dem Steuergerät ist defekt. In letzgenanntem Fall solltest Du einen "lötenden" Bekannten haben, der Dir den Transistor tauscht (ist nicht so schwierig)

 

3. Lassen sich die Fehlerfälle nicht reproduzieren und manchmal geht alles, manchmal nicht, könnten bei Dir wie auch schon bei mir die Pins wegkorrodiert sein... Manchmal hilft es, auf den 6-fach Stecker dauerhaft zu drücken, damit es nochmal kurz Kontakt gibt...

 

Machmal hilft der Stromlaufplan (NEUER mit "or"-beschaltenem Relais, hilt einem, wenn PIN 1,4,5 bei ALTER Verkabelung wegkorrodoert sind :) )

 

Viel Glück

 

Exantor

 

Hinweis vom Moderator
Sorry, Anhänge enthalten verwertungsrechtlich geschütztes Material. Bitte per PN/Mail etc austauschen.
bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo vfralex,

 

....wenn ich die STHZ einschalten will -egal über zeitschaltuhr oder heiztaste an der uhr- dann höre ich aus dem motorraum das heizgerät anlaufen. allerdings nur für etwa 2-3minuten. danach schaltet sich deas gerät ab und etwa für 1 minute läuft das gebläse am heizgerät zur abkühlung.

...in dieser zeit hat sich die climatronic kein einziges mal eingeschaltet und auch die vorförderpumpe läuft nicht an (höre kein klacken).

...hängt das ursächlich zusammen? kann es sein, dass dadurch das die pumpe nicht fördert dies von der steuerelektronik erkannt wird und sich deswegen die STHZ wieder abschaltet?

 

Das Steuergerät der StHZ erkennt sehr wohl, wenn keine Verbrennung stattfindet bzw. die Flamme während des Betriebes erlischt und schaltet die Anlage nach ca. 180 Sekunden ab (Störverriegelung).

Das Nachlaufen ist normal und gewollt. Und in der kurzen Zeit kann sich natürlich (!) auch keine Klimaautomatik zuschalten.

Dein Problem dürfte damit die nicht fördernde Dosierpumpe sein, die sich, eigentlich bis zu 60 Sekunden, bevor sich das Heizgerät einschaltet, durch deutliches "Klacken" bemerkbar macht.

 

in einem nachbarthread habe ih etwas von dieser sommerschaltung gelesen und das es einen temp-sensor im frontbereich gibt. kann er dafür verantwortlich sein, dass die STHZ denkt es wäre sommer?

 

Vergiss den Temperatursensor im Frontbereich. Die Umstellung Sommer-/Winterbetrieb erfolgt entweder - wie bei mir - über die Funki oder über deine Vorwahluhr (wie? --> Betriebsanleitung).

 

in einem weiteren beitrag schreibt exantor über das problem mit den korrodierten pins im steuerteil. wäre auch das denkbar?

 

Denkbar ist Alles, ...aber wenn schon deine Dosierpumpe "net funzt"... wie soll dann deine StHZ funktionieren ;)?

 

Gruß Harry.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gerade komme ich bei molligen -10°C (gefühlte -20°C) aus dem hof zurück. grun d des einsatzes war zum einen der tausch der batterie und zum anderen der versuch, per störentriegelung die webasto wieder ihrer eigentlichen aufgabe zuzuführen.

 

zunächst gabs mal ärger, weil die austauschbatterie nicht passen wollte, was aber schlußendlich an falschen distanzstücken lag, die ich mit den dicken handschuhen nicht abziehen konnte. endlich ab wollte sich die batterie nicht passend positionieren lassen. nach knapp 30min (bibber) war sie aber verbaut und ich konnte mich der SHZ widmen.

 

das mit der störentriegelung habe ich mir aber erstmal gespart, denn ein kleiner test zeigte, dass offensichtlich die webasto nun auch wieder funktioniert. wenn ich also glück habe, dann lag es nur an einer defekten batterie bzw. einer, die bei richtig niedrigen temperaturen nicht genügend saft hatte.

 

jetzt habe ich das ladegerät angeschlossen und am nachmittag werde ich mal die heizung laufen lassen. wie gesagt, mit viel glück ist die sache auch repariert :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gestern zweimal ins warme auto gestiegen, habs wohl hinbekommen :woohoo:

 

allerdings muss sie aktuell mindestens 30-40min laufen, damit die scheiben relativ frei sind, der innenraum leicht erwärmt ist und der motor nach kurzer zeit wärme bekommt. er startet auf jeden fall deutlich leichter :D

 

zur sicherheit habe ich jetzt wieder das ladegerät (CTEK 3600) dauerhaft im kofferraum und stecke es jeden abend dran. ist das OK :kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, du hast ein Problem weniger, sie funzt :xmas:!

 

Hatte gestern bei > -10 °C das gleiche Problem, allerdings selber Schuld.

 

Der A2 war mit ca. 2-3 cm Schnee bedeckt und ich habe halt meine Funki eingeschaltet.

Nach ca. 40 Minuten (da schaltete meine Funki ab) waren gerade zwei Pizzateller-große Löcher frei.

Hatte vergessen, dass die Klima auf AUTO stand.

Also raus und auf DEFROST, Gebläsestufe III geschaltet, eine Stunde gewartet und nochmals von vorn.

Nach ca. 15 Minuten Scheibe frei.

 

Gruß Harry ;).

 

p.s.: Falls irgendwas nicht funktionieren sollte, stell's in diesen Tread.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

p.s.: Falls irgendwas nicht funktionieren sollte, stell's in diesen Tread.

 

mache ich, danke :D

 

und wenn ich das lese was du da schreibst gehe ich auch nochmal runter und schalte die klima um auf defrost und 25°C. sollte eigentlich passen, aktuell sind es "nur" noch -3°C :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden