klaba

00283 - Drehzahlfühler vorn links (G47)

Recommended Posts

klaba   

Heyo,

 

habe seit heute Kirmes im Tacho und ein Fehlerauslesen ergab:

 

00283 - Drehzahlfühler vorn links (G47)

012 - elektrischer Fehler im Stromkreis

 

Das mit dem Fehler im Stromkreis irritiert mich aber jetzt. Ist nun der Sensor kaputt oder soll mir damit gesagt werden, dass das Kabel unterbrochen ist? Was letzteres angeht, habe ich beim Sommerreifen-Wechsel extra mal genau nachgeschaut... keine Marderspuren oder sonstiges.

 

Jetzt wirds aber nochmal kurz mysteriös: Ich habe ebenfalls seit heute ein hörbares Klackern beim Fahren, welches je nach Geschwindigkeit zu oder abnimmt. Würde ja wieder auf ein loses Kabel hindeuten, welches evtl. an der Felge streift oder ähnliches. Habe aber leider nichts finden können...

 

Naja, vielleicht hat ja diesen Fehler schon jemand hier gehabt und kann mir etwas genaueres sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klaba   

Ich muss den Thread nochmal hoch holen...

 

Der Drehzahlfühler wurde jetzt einfach mal getauscht, da an den Leitungen soweit nichts feststellbar war. Allerdings wird es jetzt etwas verwirrend: Nach kurzer Fahrt (Fehlerspeicher zuvor gelöscht) und kurzem Bremstest schien alles zu funktionieren (ABS und ASR) - jedenfalls soweit ich das testen konnte. Auto abgestellt... und bei der nächsten Fahrt flackerte die ASR/ESP Leuchte wie wild, als ich einen Berg hinauf beschleunigte und bremste mich ab. Schlupf war aber sicherlich keiner vorhanden. Einige Kilometer später fing es wieder von vorne an mit Piepsen/Blinken im Tacho, Mist! :confused:

 

Im Fehlerspeicher war wieder der alte Fehler... habe diesen abermals gelöscht. Und wieder war die nächste Fahrt fehlerfrei. Nun befürchte ich aber, dass der Fehler evtl. bei einer der nächsten Fahrten schon wieder auftauchen wird... hat jemand eine Idee oder sowas schonmal erlebt? Ist es eventuell "normal" bzw. kann es schonmal vorkommen dass direkt nach dem Sensortausch solche Ungereimtheiten auftauchen? Ich möchte gerne hoffen können ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klaba   

So, leider scheint es, als wäre das Problem echter Kandidat für eine Odysee... In der Werkstatt hat man nun bereits den Sensor getauscht, diesen "Zahnkranz" angeschaut, Testfahrt gemacht mit Diagnose... offenbar funktioniert bei Linkskurven alles und beim Geradeausfahren tritt das Problem wieder auf (so die Info bis jetzt), doch eine Lösung gibt es noch nicht.

 

Vermutet wird nun, dass evtl. das Radlager, wenn auch noch unhörbar, oder eben doch der genannte Zahnkranz (wie heißt das Ding nochmal korrekt?) etwas haben.

 

Hat hier jemand vielleicht noch weitere Einfälle?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI   
Gast Audi TDI

Durchgescheuertes/brüchiges Kabel? Gabs öfter schon und sorgte auch für diesen Fehler. Bei Feuchtigkeit tritt es eventuell noch häufiger auf...

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klaba   

Werde das mit dem Kabel mal ansprechen, wobei ich stark davon ausgehe, dass man das Kabel auch bereits geprüft hat. Vorallem trat das Problem sozusagen von heute auf morgen auf.... Morgens aus der Garage gefahren und *piep* nach wenigen hundert Metern. Dann für 1-2 Tage erst noch bei jedem zweiten Start und ab dann durchgehend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI   
Gast Audi TDI

Nachtrag: Bei A2Hesse wars das Kabel

Das Kabel vom Sensor zum Stecker in der A-Säule ist defekt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
timo-k   

100% gleich wie bei mir damals ;).

Bei mir wars das Kabel das ca 15cm vom Sensor entfernt einen Bruch hatte.

 

 

Hab zuerst auch den Sensor getauscht und hab jetzt einen noch rumliegen. ;)

Hat wer Interesse?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klaba   
Das Kabel vom Sensor zum Stecker in der A-Säule ist defekt

 

Wie darf ich das mit A-Säule verstehen? Problem ist nämlich noch immer nicht gelöst leider. Da man weder auf Verdacht den Kabelbaum, noch einfach ein Radlager tauschen will (Radlager-Theorie aufgrund der Tatsache, dass der Fehler in langen Linkskurven NICHT auftaucht, also wenn Kraft/Druck auf dem vorderen linken Rad anliegt), soll nächste Woche erstmal durchgemessen werden. Hat hierfür jemand von denen, die das Problem schon hatten, zufällig Tipps, die ich meiner Werkstatt mitgeben kann zur einfacheren Diagnose? Muss dann eigentlich der komplette Kabelbaum neu, weil der imho ja komplett zusammenkommt mit Verschleissanzeige etc...? Wäre weiterhin für jeden Tipp dankbar, langsam nervt das Problem nämlich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jx123   

Hallo Freunde,

häng mich jetzt mal an den Thread, da bei meiner Holden gestern das rote Bremswarnsymbol im Display anging und sie deshalb einen Riesenschreck bekam.

Nach dem Abstellen war das Symbol wieder weg.

Habe daraufhin den Stand der Bremsflüssigkeit geprüft. Dieser war i.O.

 

Das Auslesen des Fehlerspeichers ergab -wie beim Themenstarter- folgende Meldungen:

00283 - Drehzahlfühler vorn links (G47)

012 - elektrischer Fehler im Stromkreis - sporadisch

 

00668 Bordspannung Klemme 30

008 unplausibes Signal - sporadisch

 

Kann das rote Bremswarnsymbol mit den o.g. Fehlermeldungen zusammenhängen ?

 

Besten Dank schonmal für Euere Unterstützung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden