Jump to content
Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung nur noch mit der hinterlegten E-Mail Adresse möglich. ×

1.2 TDI Notlauf Fehler 17964


silverarrow83
 Share

Recommended Posts

Hallo leidgeplagte A2'ler,

 

nachdem mein ANY das allseits bekannte Problem des Notlaufs auf der Autobahn vor einem Jahr ereilte, habe ich leider jetzt erst nach Abarbeitung aller Eurer Anleitungen, den Fehler geortet. Erstmal die Symtome zum Vergleich:

- Einsetzen des Notlaufs vornehmlich im unteren Drehzahlbereich, sprich 1600-2200 U/min bei Beschleunigen

- Ladedruckdaten ausgelesen: Ladedruck IST läuft dem SOLL beim Beschleunigen nach !!! Absoluter Ladedruck aber i.O.

- Unterdruck, Schaufelverstellung, Turbo (mechanisch) alles i.O.

 

Nach Austausch des Ladedruckgebers habe ich gefühlsmäßig einen neuen getunten Motor. Weil der Prozess schleichend war, hat man nicht bemerkt, daß der Turbo zunehmend später einsetzte und der Motor unten herum nicht mehr so spontan aufs Gas reagiert wollte.

 

Noch ein kleiner Tipp am Rande, der "alte große" Sensor kostet beim Freundlichen inzwischen genauso "wenig" wie der neuere kleine Sensor.:janeistklar:

Link to comment
Share on other sites

Ladedruckgeber... ? Wo sitzt das Teil? (Foto).

Habe hie und da bei meinem Notlauf bei längerem Beschleunigen im unteren Drehzahlbereich, v.a. bei noch nicht betriebswarmem Motor. Möchte das auch mal testen.

 

Wieviel € sind "wenig"?

 

Gruss

Markus

Link to comment
Share on other sites

Also ich versuche mal gesammelt zu antworten.

 

Ja der Verbrauch ist inzwischen wieder auf den alten Wert zurückgegangen (vorher bis 20% Mehrverbrauch). Subjektiv empfinde ich auch, dass der Motor beim Beschleunigen nicht erst "etwas Luft holt" um dann loszulegen, sondern legt gleich wieder zu Beginn los. Aber all das hängt natürlich auch davon ab, um wieviel der Sensor falsche Werte vorgibt.

 

Der Sensor ist oben im Ladeluftkühler eingebaut und mit zwei Schrauben befestigt. Man findet den Sensor ganz leicht, indem man das kleine Kabel verfolgt, welches vom Kabelbaum in der Nähe vom rechten Scheinwerfer (in Fahrtrichtung gesehen) schließlich zum Ladeluftkühler führt. In werde morgen die Bilder reinstellen.

 

Ob nun der "große" oder der "kleine" Sensor verbaut ist hängt von der Fahrgstellnummer ab. Bis 8Z-2-027000 wurde der "kleine" verbaut und dann fließend der "große". Der Unterschied scheint nach oberflächlicher Betrachtung nur der Anschlußdurchmesser von 18 zu 12mm zu sein. Unerklärlich kostete bis vor kurzer Zeit bei VW der "große" (ET-Nr. 038906051) noch um die 75€ und der "kleine" (ET-Nr. 038906051 B) um die 45€, während für beide Sensoren jetzt beim Freundlichen genau 46,47€ aufgerufen werden. Im freien Handel ist der "große" immer noch um die 65% teurer als der "kleine".

 

Ein Indiz war auch noch, dass der "Verschlechterungsprozess" schleichend eintrat, d.h. die Gasannahme immer schlechter wurde und die "Notabschaltung" des Ladedruckes immer öfter kam. Man konnte bei der Datenaufnahme im VAGCOM nur erkennen, dass der Ladedruck IST dem SOLL beim Beschleunigen primär auf der Autobahn hinterherlief. Wie gesagt, Ursache ist eindeutig der falsche Wert vom Ladedrucksensor gewesen.

 

Gruß

 

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.