Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
b4tdi

Zünd- und Beleuchtungsplus von Sitzheizung ???

Recommended Posts

hab mir endlich ein neues autoradio geleistet (alpine cda-117 ri :)) und bin beim einbau.

 

da ich keinen bock auf dietz- und aktiv-adapter und den kabelsalat hab, brauch ich noch zünd- und beleuchtungs-plus.

 

nach ausbau der innenraumverkleidungen und des klimabedienteils (danke ans forum), würd ich mir die signale gern vom regler-stecker der sitzheizung holen.

 

FRAGEN:

 

- kabelfarbe zündplus -> schwarz-blau ?

- kabelfarbe beleuchtungsplus -> schwarz-grün ?

- kann ich die signale mit "stromdieben" abgreifen oder nehm ich besser lüsterklemmen (die hätt ich zumindest) ?

- ist etwas gegen die nutzung des sitzheizungssteckers einzuwenden?

- kann ich irgendwie die sprachausgabe des kleinen navis weiternutzen?

 

ansteuerung des kleinen blaupunkt-verstärkers wurde schon bei einbau des SW gelöst (rear lineout radio mit cinch).

 

:kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab zum glück noch folgendes gefunden

 

Hallo,

 

habe meine Pins wie folgt belegt und des funzt einwandfrei:

 

Pin1 (grau/blau) = Beleuchtungsplus

Pin2 (schwarz/gelb) = geht zum Sitz

Pin3 (schwarz/weiß) = geht zum Sitz

Pin4 (rot/weiß) = Dauerplus

Pin5 (blau/schwarz) = Zündungsplus

Pin6 (braun+braun/schwarz) = Masse

 

Kabel braun und braun/schwarz kommen vom Sitz gehen zu Pin6 und dann zu Masse (Also 3 Kabel an Pin6).

 

Habe Pin5 linke- und rechteseite überbrückt und an Klemme 15 (Zündungsplus) angeschlossen! Das ganze noch mit 15A "fliegend" gesichert!

 

mfg

Daniel

 

kabelfarben scheinen also geklärt:

 

Beleuchtungsplus -> grau/blau

Zündplus -> blau/schwarz

 

kann mir irgendwer was zu den anderen fragen sagen ?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habs mal so gemacht, wie oben beschrieben.

klappt soweit.

 

kann, wie schon andere, nur jedem, der ein wenig wert auf klang legt das werksradio rauszuschmeissen!

 

mich stört z.z. nur, dass das radio sofort ausgeht, wenn die zündung ausgeschaltet wird und nicht erst, wenn der schlüssel abgezogen wird.

könnte mir vorstellen, dass das schaltplus vom klimateil besser geeignet ist, da die lüftung ja mit gestopptem motor weiterläuft.

werde ich bei gelegenheit noch ändern...

 

stromdiebe sind super! (gibts im autoteilehandel)

 

die heck-boxen sind bei nutzung des line-out am radio tatsächlich etwas leise, aber dass läßt sich bei bedarf über den fader ausreichen ausgleichen.

 

ach ja, muss wohl auch noch das massekabel (braun) der sitzheizung reparieren. habs beim anschluss des stromdiebs mit zugedrückt und hat wohl etwas gelitten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium
stromdiebe sind super! (gibts im autoteilehandel)

 

Stromdiebe sind vor allem eins: Pfusch. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

JA, da muss ich mich aber auch mal recht herzlich BEDANKEN !!!

 

frage:

hab ich weiter oben gefragt, ob man stromdiebe benutzen kann oder obs was bessres dafür gibt ?

 

antwort:

JA ! :erstlesen:

 

hab vor dem einbau durchaus noch ab und zu hier reingeschaut, ob ich vielleicht doch noch ´ne antwort bekomme, aber da ich keinen besseren tipp bekommen hab, hab ichs halt so gemacht.

und es funzt -zumindest fürs erste.

 

trotzdem würd mich jetzt (nachwievor) interssieren:

 

- warum sind stromdiebe pfusch ?

- wie hätt ichs stattdessen machen sollen ?

 

hab ja schliesslich noch vor, das zündplus vom klimateil zu holen (nachdem ich gemessen hab, obs funktioniert, wie gewünscht).

ansonsten wird das ding von hand an und ausgeschaltet.

 

gruss :rock2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

noch ne frage!

 

hab heute EQ, LZK und Sub Phase fürs erste eingestellt...

 

das "problem", von dem ich gehofft hatte es mit der LZK in den griff zu kriegen, besteht aber immer noch.

 

obwohl der sub irgendwo im bereich von 100 hz oder drunter getrennt ist, scheint er mir immer noch ortbar.

zumindest im vergleich zu dem effekt, der eintritt, wenn ich mich ein stück richtung lenkrad - etwa auf höhe der TT in den türen - vorbeuge.

 

dann bin ich irgendwie "mittendrin".

 

denselben effekt gabs auch schon mit dem concert II. da wollt ichs mit der phase regeln, aber man kann halt schlecht im kofferraum regeln und gleichzeitig aufm fahrersitz den klang beurteilen.

 

- kennt ihr dieses "phänomen" ?

- wie krieg ichs ordentlich geregelt ?

 

falls es an der phase liegt, müsste ich ja eigentlich als anhaltspunkt die werte von jemand anderem mit sub im kofferraum übernehmen können ?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stromdiebe sind vor allem eins: Pfusch. :rolleyes:

Erbitte Begründung für diese Aussage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium

  1. Der Kabelbaum wird beschädigt.
  2. Meistens werden auch einige der Litzen im Kabel durchtrennt, somit halten sie weniger Strom aus.
  3. Der Kontakt ist meist mehr schlecht als recht.
  4. Der Stromkreis ist nicht dafür ausgelegt irgendwelche Dinge anzuschließen, es sollte wenigstens ein zweiter Stromkreis gebaut und mit einem Relais geschaltet werden, dieser ist mit einer zusätzlichen Sicherung abzusichern.

 

Einfach sind die Dinger, keine Frage, aber gut eben nicht.

 

Man kann sich Fahrzeugstecker kaufen, dann wird das Originalkabel ausgepinnt und in den neuen Stecker verpflanzt, das Gegenstück bekommt ein Abzweig und wird dann wieder sicher vercrimpt und eingepinnt. Somit lässt sich die Sache auch wieder sauber zurückrüsten.

 

Für die ganze Sicherungs- und Relaisgeschichte gibt es kleine Kästen, die lassen sich super im Steuergerätekasten verbauen.

 

Beispiel:

dfb2cadb-IMG_0258.JPG

 

Gibts in verschiedenen Größen und Ausführungen.

bearbeitet von ca3sium
Bild hinzugefügt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ACHTUNG:

 

als ich gestern den aktivadapter im MM zurückgegeben hab, meinte der verkäufer, dass es nicht gesund sei die hinteren boxen über den Line-Out des radios und den kleinen Blaupunt verstärker zubetreiben !

 

das radio müsste die ganze zeit mit voller leistung "gegen die masse" anspielen. wenn dann irgendwann die Protect-Funktion auslöse, wäre es meist schon zu spät und das radio hätte einen schlag weg.

 

das massekabel müsse irgendwie anders am radio angeschlossen werden ?!

hab seine erklärung leider nicht so recht gerafft, und ne zeichnung wollt ich mir auch nicht machen lassen.

 

ich werd erstmal den Blaupunkt abklemmen und bei gelegenheit die hinteren boxen direkt ans radio anschliessen.

 

wenn die kids mitfahrn sollen die schliesslich auch was hören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab heute EQ, LZK und Sub Phase fürs erste eingestellt...

 

das "problem", von dem ich gehofft hatte es mit der LZK in den griff zu kriegen, besteht aber immer noch.

 

Wenn du Laufzeit und Phase zugleich korrigierst kommen diese sich gegenseitig in die Quere, da du mit dem Drehen der Phase am Woofer ja wieder automatisch ne andere Bezugsgröße für die Zeitverzögerung der restlichen Lautsprechern bekommst. Auch würde ich die Übergangsfrequenz auf max. 80Hz/18dB herabsetzen.

 

Zuerst EQ platt machen, dann Trennfrequenzen anpassen, dann die Laufzeitkorrektur einstellen, wenn dann noch unbefriedigend, die Phase nach Gehör oder per Messinstrument (Buckel in Höhe der Übergangsfrequenz) vorsichtig nachjustieren, erst zum Schluss den Equalizer einmessen, da sich aufgrund von Phasenverschiebungen im Bereich der Übergangsfrequenzen wieder "Unebenheiten" bilden können. Ob das allerdings mit dem Imprint-Wunder manuell geht, weiß ich nicht, hab mich noch nicht damit beschäftigt.

 

Laufzeitkorrektur und Phasenkorrektur gleichzeitig zu verwenden hat (wie bereits bemerkt) von Hand schwierig zu berechnende Nebenwirkungen...

 

P.S.: Stromdiebe sind Pfusch. Anständiges 4-Quadrat zum Sicherungskasten und separate Masseleitung an dicken Massepunkt. Dann klappts auch mit der Störfreiheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  1. Der Kabelbaum wird beschädigt.
  2. Meistens werden auch einige der Litzen im Kabel durchtrennt, somit halten sie weniger Strom aus.
  3. Der Kontakt ist meist mehr schlecht als recht.
  4. Der Stromkreis ist nicht dafür ausgelegt irgendwelche Dinge anzuschließen, es sollte wenigstens ein zweiter Stromkreis gebaut und mit einem Relais geschaltet werden, dieser ist mit einer zusätzlichen Sicherung abzusichern.

Einfach sind die Dinger, keine Frage, aber gut eben nicht.

.

Kann ich nicht bestätigen. Die Stromdiebe basieren auf Schneid-Klemmtechik, die äusserst zuverlässig ist (siehe IDE Kabel im PC mit 80 Kontakten!). Die Litzen werden nicht beschädigt, im Gegensatz zu Abisolierungen mit Messer oder Abisolierzangen. Die Kontaktgabe ist sehr gut. Die Kontakte sind gasdicht. Die Drähte werden kontrolliert zusammengepresst, es gibt keine Fehlmontage, weil sonst der mechanische Bügel nicht schliesst. Die Isolierung wird in die Zugentlastung mit einbezogen und ist knicksicher. Es gibt keinerlei Rüttelprobleme.

 

Ob der Stromkreis reicht, ist individuell zu prüfen. Normalerweise sind die Sicherungen/Kabel so grosszügig bemessen, dass 50% Überlast keine Rolle spielen.

 

Der Stromdieb mag wegen seiner Einfachheit den Eindruck von Bastelei vermitteln - ist sie aber nicht :)

bearbeitet von horch 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium

Dem kann ich nicht zustimmen, mag sein das die Dinger irgendeine Norm erfüllen, dennoch habe ich schon oft genug gesehen das die Litzen der Hauptleitung durchtrennt waren. Ebenso lässt sich das Geraffel nicht mehr rückstandslos entfernen.

 

Das es keine Fehlmontage gibt halte ich für ein übles Gerücht.

 

Meine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dem kann ich nicht zustimmen, mag sein das die Dinger irgendeine Norm erfüllen, dennoch habe ich schon oft genug gesehen das die Litzen der Hauptleitung durchtrennt waren. Ebenso lässt sich das Geraffel nicht mehr rückstandslos entfernen.

 

Das es keine Fehlmontage gibt halte ich für ein übles Gerücht.

 

Meine Meinung.

Man sollte schon auf den Querschnittsbereich der Stromdiebe (Kabelabzweiger) achten :). Steht auf der Packung.

Was meinst Du mit "rückstandslos" ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...

Was meinst Du mit "rückstandslos" ?

 

Der Stromdieb durchtrennt bei Montage die Isolierung. Nimmst Du nun den Stromdieb wieder weg, bleibt trotzdem der Schnitt in der Isolierung bestehen. Dadurch kann ggf. Feuchtigkeit eintreten und Folgen (Kurzschluß, Korrosion, etc.) verursachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solltest Du nicht überbewerten. Im Auto sind gefühlt 500 Stellen, wo Litze aus der Isolierung austritt. Korrosionsprobleme sind da nicht bekannt, sofern es nicht gerade nass wird.

 

Wirklicher Pfusch sind Lüsterklemmen - möglichst noch mit blanker Litze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen