Jump to content

Open Sky Antrieb


Solveig
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

 

 

mir scheint, als ob ich dieses Forum mit einer neuen Macke des Open Sky-Systems bereichern kann. Die Antriebseinheit (zwischen den Sonnenblenden) macht knackende Geräusche. Das Dach öffnet sich nicht. Ich vermute, dass sich da ein Antriebsritzel verabschiedet hat. Hat jemand eine Idee wie dieser Antrieb im do-it-youself Verfahren ausgebaut werden kann? Für eure Mithilfe danke ich bereits jetzt.:kratz:

 

 

 

Solveig

Link to comment
Share on other sites

Im Dacht befindet sich die Einheit mit dem OSS-Schalter, sowie die kleine Blende mit den Schlitzen drin. In letzterer ist bei entsprechender Ausstattung der Innenraumsensor der Diebstahlwarnanlage eingebaut.

 

Zuerst baust du die kleine Blende raus, sie ist nur eingeklipst. Dazu kannst du mit nem Plastikkeil oder Messer an der unteren Kante etwas hebeln.

 

Nun baust die Leseleuchte/OSS-Schalter-Einheit aus. Dazu greifst du am besten mit beiden Händen in das Loch von der soeben ausgebauten Blende und mit den Daumen greifst du die Blende außen (also von jeder Hand 4 Finger auf der Oberseite der Leseleuchte und den Daumen von jeder Hand auf der Unterseite der Leuchte). Jetzt drückst du die Leseleuchte in horizontaler Ebene in Richtung Frontscheibe (ca. 5-10mm) und erst dann bewegest du die Leuchte nach unten. Jetzt ist die Leuchte draußen und kann abgesteckt werden. Man kann die Leuchte auch direkt aus dem Himmel hebeln, aber mMn ist dabei die Gefahr größer, eine Haltenase abzubrechen oder eine Halteklammer zu verbiegen/abzubrechen.

 

Darüber siehst du nun den OSS-Motor. Er ist mit 2 oder drei Schrauben ans Dach geschraubt. Sollte selbsterklärend sein. Stecker halt noch abziehen.

 

Das Ritzel vom Motor bzw. die Gewindestange die von diesem Ritzel angetrieben wird verschleißt jedoch nicht ohne Grund. In der Regel ist das ein Zeichen dafür, dass dein Dach verschlissen ist, der Widerstand von den Gleitelementen der Glasplatten zu groß ist. Dann ist ggf. das RItzel oder das Gewinde, welches der Motor antreibt abgelutscht ooooder aber das Gussgehäuse in dem die Gewindestange läuft ist wegen zu großem Widerstand geweitet. Das hat zur Folge, dass die Gewindestange nicht mehr auf dem Ritzel läuft und durchrutscht.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 76

      [1.2 TDI ANY] Hydraulikeinheit: Adapter für alternativen Febi Druckspeicher

    2. 7

      Tacho ausbau

    3. 76

      [1.2 TDI ANY] Hydraulikeinheit: Adapter für alternativen Febi Druckspeicher

    4. 5

      Traggelenkausdrücker

    5. 0

      Suche Abschirmblech 8Z0 407 722 A, A2 1.4, zwischen rechter innerer Gelenkwelle und Abgasrohr

    6. 22

      Kühlflüssigkeit nachfüllen, aber wo?

    7. 5

      Traggelenkausdrücker

    8. 5
    9. 3

      rote Öldrucklampe, Warnton, Motor geht aus

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.