Jump to content

Auslesen/Aufschlüsseln Readinesscode


sveni666
 Share

Recommended Posts

Servus zusammen,

 

ich war heute bei der DEKRA um HU/AU zu machen. HU hat soweit geklappt nur AU hat er mir nicht gegeben. Grund: Er, also der DEKRA-Prüfer konnte keine Verbindung zur Lambdasonde aufbauen. Angeblich defekt. Ich hatte allerdings das Gefühl, dass er nicht so recht wusste was er da tut. Zuerst hatte er vergessen diese Sonde im Auspuff zu legen um Messdaten abzugreifen. Dann kam der Fehler der Nichtverbindung. daraufhin hat er den Lambdasondetyp umzustellen (auf Breitbandsonde, was vorher eingestellt war weiß ich nicht mehr). Kam der Fehler wieder. Dann hat er noch irgendwas geändert, aber brachte auch kein Erfolg. Dies war der Hauptgrund, da er ja nichts messen konnte. Beim Auslesen des Fehlerspeichers kamen zwei Fehler:

P0301 Zyl. 1 Zündausetzer

P0000 keine bezeichnung vorhanden.

 

Fehler 1 war zu erklären, da mein Zündkabel vom Marder angebissen ist und ich da letztens Aussetzer hatte und auch Motorelektronik-Lampe anging. hatte dann das Kabel provisorisch isoliert und irgendwann war die Lampe auch wieder aus. den Speicher selbst konnte ich nicht löschen, da ich leider nicht so ein gerät besitze. ich dachte aber dadurch, dass die Lampe aus ist, dass wieder alles okay ist. das war dem Prüfer aber egal.

 

Daraufhin war ich bei meinem Ex-Audihändler, um ihn zu Fragen was es denn für Probleme mit der Lambdasonde sein können, dass da keine Verbindung hergestellt werden konnte. Er hat sich das protokoll angeschaut und gesagt, ja das ist klar, da der "Readinesscode" nicht okay ist. Auf meine Frage was man denn machen könnte, da ich doch Zündkabel isoliert habe (neues ist bestellt, werde ich also wechseln) um den Readinescode wieder auf "ok" zu stellen. das kann man nicht, das macht das System selbstständig. Un sie als Audi-Händler wissen ja nicht was jetzt alles schon gemacht ist, und sie würden den Fehlercode auslesen und diese fehlesystematisch abarbeiten und mir dann eine "Zertifikat" geben, dass nach Ihnen die AU okay ist und damit könnte ich wieder zur DEKRA. -->klang für mich nach Kohle verdienen. Aber sie konnten mir nicht sagen, wann sich dieser Readinesscode wieder auf OK stellt und es mir auslesen wenn ich ein paar Kilometer mit dem neuen Zündkabel gefahren bin würde 30-50€ kosten, aber es ist nicht sichergestellt, dass er dann auf OK steht. nur wenn SIE die AU machen, geben sie mir die Garantie, dass ich bei der DEKRA durchkommen...ja neeeee is' klar! ;)

 

jetzt meine Fragen:

1. weiß einer von euch die Aufschlüsselung des Readinesscode, also welche Position steht für welches abgasrelevante Funktion? Der readinescode sieht wie folgt aus (steht auf dem Ausdruck von der DEKRA):

11111100101 (unterstützt)

00000100001 (gesetzt)

 

2. kann ich den Fehlerspeicher durch abklemmen der Batterie löschen? Wenn ja wie lang abklemmen?

 

3. was kann ich tun damit dieser (lt. Aussage von Audi muss alles auf 0 stehen) wieder Ok ist. also wieviel Kilometer ich mit neuen Zündkabel fahren sollte bis ich wieder zur DEKRA kann. ;)

 

danke für Eure Hilfe und schönen Feiertag. :)

Sven

Link to comment
Share on other sites

Servus zusammen,

 

ich war heute bei der DEKRA um HU/AU zu machen. HU hat soweit geklappt nur AU hat er mir nicht gegeben. Grund: Er, also der DEKRA-Prüfer konnte keine Verbindung zur Lambdasonde aufbauen. Angeblich defekt. Ich hatte allerdings das Gefühl, dass er nicht so recht wusste was er da tut. Zuerst hatte er vergessen diese Sonde im Auspuff zu legen um Messdaten abzugreifen. Dann kam der Fehler der Nichtverbindung. daraufhin hat er den Lambdasondetyp umzustellen (auf Breitbandsonde, was vorher eingestellt war weiß ich nicht mehr). Kam der Fehler wieder. Dann hat er noch irgendwas geändert, aber brachte auch kein Erfolg. Dies war der Hauptgrund, da er ja nichts messen konnte. Beim Auslesen des Fehlerspeichers kamen zwei Fehler:

P0301 Zyl. 1 Zündausetzer

P0000 keine bezeichnung vorhanden.

 

Fehler 1 war zu erklären, da mein Zündkabel vom Marder angebissen ist und ich da letztens Aussetzer hatte und auch Motorelektronik-Lampe anging. hatte dann das Kabel provisorisch isoliert und irgendwann war die Lampe auch wieder aus. den Speicher selbst konnte ich nicht löschen, da ich leider nicht so ein gerät besitze. ich dachte aber dadurch, dass die Lampe aus ist, dass wieder alles okay ist. das war dem Prüfer aber egal.

 

Daraufhin war ich bei meinem Ex-Audihändler, um ihn zu Fragen was es denn für Probleme mit der Lambdasonde sein können, dass da keine Verbindung hergestellt werden konnte. Er hat sich das protokoll angeschaut und gesagt, ja das ist klar, da der "Readinesscode" nicht okay ist. Auf meine Frage was man denn machen könnte, da ich doch Zündkabel isoliert habe (neues ist bestellt, werde ich also wechseln) um den Readinescode wieder auf "ok" zu stellen. das kann man nicht, das macht das System selbstständig. Un sie als Audi-Händler wissen ja nicht was jetzt alles schon gemacht ist, und sie würden den Fehlercode auslesen und diese fehlesystematisch abarbeiten und mir dann eine "Zertifikat" geben, dass nach Ihnen die AU okay ist und damit könnte ich wieder zur DEKRA. -->klang für mich nach Kohle verdienen. Aber sie konnten mir nicht sagen, wann sich dieser Readinesscode wieder auf OK stellt und es mir auslesen wenn ich ein paar Kilometer mit dem neuen Zündkabel gefahren bin würde 30-50€ kosten, aber es ist nicht sichergestellt, dass er dann auf OK steht. nur wenn SIE die AU machen, geben sie mir die Garantie, dass ich bei der DEKRA durchkommen...ja neeeee is' klar! ;)

 

jetzt meine Fragen:

1. weiß einer von euch die Aufschlüsselung des Readinesscode, also welche Position steht für welches abgasrelevante Funktion? Der readinescode sieht wie folgt aus (steht auf dem Ausdruck von der DEKRA):

11111100101 (unterstützt)

00000100001 (gesetzt)

 

2. kann ich den Fehlerspeicher durch abklemmen der Batterie löschen? Wenn ja wie lang abklemmen?

 

3. was kann ich tun damit dieser (lt. Aussage von Audi muss alles auf 0 stehen) wieder Ok ist. also wieviel Kilometer ich mit neuen Zündkabel fahren sollte bis ich wieder zur DEKRA kann. ;)

 

danke für Eure Hilfe und schönen Feiertag. :)

Sven

 

Der Freundliche oder ein VCDS User kann den R.Code auch neu erzeugen wenn alles IO ist. Kostet halt. Zeit und Geld ich denke so 20 min.

Gruß Elscholli

Link to comment
Share on other sites

Guten Abend zusammen,

 

Zündkabel habe ich nun seit einer Woche gewechselt und seit dem auch keine Aussetzer mehr. Heute habe mir jetzt so ein Diagnosegerät vom Kollegen geliehen. Damit konnte ich jetzt die beiden Fehler Auslesen und auch löschen.

 

"Der" Gerät ;) kann auch den Readinesscode auslesen und sagt mir bei "CAT (Überwachung Katalysator)" und "O2S-Überwachung Lambdasonde" ein NOT READY kam. :( Bei Lambdasonde kann ich ja was mit anfangen, dass die dann wohl doch im Ar*** ist udn ich wechseln muss. :( ...aber dass der Katalysator defekt ist, kann ich mir fast nicht vorstellen. da müssten doch noch andere Fehler da sein, oder?!

 

Bin für jede Hilfe bzw jeden Tipp dankbar... :)

 

Danke

Sven

Link to comment
Share on other sites

'n Abend sveni666!

 

Readiness Code: Readiness-Code – Wikipedia

 

Das Fahrzeug erzeugt den selbsttätig, d.h. es werden während des Fahrbetriebs Messungen und Auswertungen gemacht. Nach und nach verschwinden die "1" aus dem Code, bis alles auf Null steht. Dann ist auch der Prüfer happy.

Oder es ist was kaputt, dann bleibt hier und da eine "1" stehen, die weist Dich auf ein Problem hin.

 

Fahrzeug-Diagnose geht beim A2 über einen Anschluß (der unter dem Lenkrad), aber auf 2+1/2 Arten:

 

1. OBD = OnBoardDiagnose mit einem "Nur-Auslesen-Gerät"(EU-Standard, hierzu gehört auch der Readiness-Code und das Abfragen der meisten Fehler). Das macht z.B. der Tüv/Dekra/KÜS etc bei der AU.

2a. "Richtige Fahrzeugdiagnose" z.B. mit VCDS oder VAG-Testern

2b. "Schmalspurlösungen" wie WBH-Diag, CarPort etc. und einem KKL-Kabel aus der Bucht. Hier braucht es viel zusätzliches Knoff-Hoff über die Steuergerate-Topologie, das nutzbare Kommunikationsprotokoll, Meßwertblöcke, Logins, Adaptionen,...

Was man sich prinzipiell anlesen kann, einen gewissen mechatronischen Detektivspürsinn vorrausgesetzt.

 

Die Varianten 2a/2b können auch Fehlercodes löschen. Nur eben nicht den Readiness-Code, der wird beim manuellen Zurücksetzen auf "11111111111" gestellt und benötigt hinreichend viel Fahrbetrieb zum automatischen "Nullsetzen". (Stichworte: FTP72-Driving-Cycle, VAG-Kurztrip)

 

Einen guter Startpunkt für das Verstehen Deines Problems wäre z.B. die Lektüre des Selbst-Studien-Programm "SSP 175" von VW (eine bgekannte Internetsuchmschine könnte Dir sagen, wo das urheberrechtlich geschützte Werk zu finden wäre...)

 

Mit diesem Wissen um die Zusammenhänge würde ich mich dann über die relevanten Meßwertblöcke schlau machen (Internet) und diese zunächst mit der 2b-Variante auslesen. Damit sollte sich das Problem schon enger Einkreisen lassen und sich eine Lösung (Reparaturvorschlag) abzeichnen.

 

Oder man vertraut den bewährten Spürnasen hier im Forum und probiert ein paar Dinge aus (mit System, natürlich)

Link to comment
Share on other sites

'n Abend sveni666!

 

 

Die Varianten 2a/2b können auch Fehlercodes löschen. Nur eben nicht den Readiness-Code, der wird beim manuellen Zurücksetzen auf "11111111111" gestellt und benötigt hinreichend viel Fahrbetrieb zum automatischen "Nullsetzen". (Stichworte: FTP72-Driving-Cycle, VAG-Kurztrip)

 

Einen guter Startpunkt für das Verstehen Deines Problems wäre z.B. die Lektüre des Selbst-Studien-Programm "SSP 175" von VW (eine bgekannte Internetsuchmschine könnte Dir sagen, wo das urheberrechtlich geschützte Werk zu finden wäre...)

 

super. & danke... da ich am Freitag eh in meine Heimat nach Leipzig fahre (500km eine Strecke) werde ich, dort angekommen, noch mal schauen, was der readinesscode sagt und ggf. wenn ich wieder hier angekommen bin. Wenn es dann immernoch nicht passt, dann wird wohl wirklich was defekt sein, nach 1.000km:)

 

Danke & Grüße

sven

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    2. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    3. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    4. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    5. 0

      A2 / Lupo 3l Allgemeine Fragen und Kaufberatung

    6. 7989

      Hier wird ein A2 verkauft - könnte ja interessant sein...

    7. 88

      Getriebeölwechsel

    8. 88

      Getriebeölwechsel

    9. 7

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.