Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
xoraxax

Beim Anlassen auf 2000 min⁻¹, Anlasser kratzt 3 mal

Recommended Posts

Hallo,

 

seit 2 Wochen habe ich sporadisch folgendes Phänomen beim Anlassen: der Drehzahlmesser zeigt 2000 U/min an und es kratzt 3 mal. Dies passiert über einen Zeitraum von ca. 2-3 Sekunden. Danach fällt die Drehzahl wieder ab und ich kann den Wagen problemlos benutzen. Was könnte die Ursache sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dreht der Motor denn wirklich so hoch oder wird das nur angezeigt?

 

Der dreht wirklich so hoch (alles andere wäre auch ein wenig gruselig :))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm. Kann sein, dass der Anlasser nicht ausspuren kann, wenn der Motor so hoch dreht, letzteres wird wohl das primäre Problem sein. Ich würd vielleicht als erstes mal die Gaspedalposition mitloggen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hm. Kann sein, dass der Anlasser nicht ausspuren kann, wenn der Motor so hoch dreht, letzteres wird wohl das primäre Problem sein. Ich würd vielleicht als erstes mal die Gaspedalposition mitloggen.

 

Du meinst also, ich komme versehentlich auf das Gaspedal? :huh:

 

Die Frage ist doch, warum der Motor so hoch dreht und dann bei der Umdrehungszahl bleibt - lässt die Motorsteuerung den Motor auf 2000 U/min. bis der Anlasser ausgespurt ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du meinst also, ich komme versehentlich auf das Gaspedal? :huh:

 

Nö. Aber vielleicht ist der Geber davon hinüber oder weiß der Himmel was. Die Motorsteuerung weiß von der Position des Anlassers nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nö. Aber vielleicht ist der Geber davon hinüber oder weiß der Himmel was. Die Motorsteuerung weiß von der Position des Anlassers nichts.

 

Aber warum sollte der Geber nur beim Anlassen ein unplausibles Signal erzeugen? Während der Fahrt etc. verhält sich ja alles erwartungsgemäß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was weiß ich denn. Irgendwo muss man ja anfangen mit Suchen. Also, kannst dir das VCDS gerne leihen, ich bekomme es morgen vermutlich wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab auch sporasdisch dieses offensichtliche Mitlaufen des Anlassers beim Starten. Ich glaub auch, das der etwas zu spät ausspurt. Das Geräusch ist nicht schön :eek: . Aber das der Motor auf 2000 min hochdreht ? eigentlich eher nicht. Ich starte auch immer ohne das Gaspedal zu treten.

FRage mich natürlich auch : Muß man da was machen oder ist das Problem eher ein akkustisches. Wer weiß Bescheid

tiko hölz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens
Hm. Kann sein, dass der Anlasser nicht ausspuren kann, wenn der Motor so hoch dreht, letzteres wird wohl das primäre Problem sein. Ich würd vielleicht als erstes mal die Gaspedalposition mitloggen.

Irrelevant.

Weil der einen Freilauf in eine Richtung hat (sollte Motor schneller als Anlasser drehen, dreht ein simples Zahnrad über eine Minehmerlippe einafch durch, statt dass es von der Lippe mitgenommen wird).

Und selbst wenn es eine feste Getriebeverbindung gäbe: Der Anlasser erhöht nicht, sondern begrenzt dann die Motordrehzahl, denn der schafft keine 600 rpm am Dreizylinder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
denn der schafft keine 600 rpm am Dreizylinder.

Nicht ganz. Der Motor hängt erst im unteren Bereich fest. Die Leerlaufregelung versucht dann gegenzusteuern und dreht mit dem Anlasser hoch.

 

Der Tipp mit dem G2/G62 ist natürlich besser und einfacher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Ich will sagen, der Anlasser hat einen Freilauf. Weil doch bei jedem Starten die Motordrehzahl beim Zünden der ersten Kerzen und Gemische drastisch steigt und wenn es nicht so wäre, jedesmal der Anlasser den Motor bremst und der Anlasser in der Drehzahl vom Motor angetrieben werden würde.

Das ist doch aber nicht so, der Anlasser dreht dann durch, dreht ins leere.

Sagen wir 500upm Anlasserdrehzahl ohne Motorzündung ergibt 500upm aber im Fall 2: Motor zündet und jemand lässt den Zündschlüssel rumgedreht aber tritt aufs Gas, 2000upm am Motor aber nach wie vor nur 500 am Anlasser, eben weil er einen Freilauf hat.

Ist es nicht so? Ich würde meinen, ja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Danke, sag ich ja;)

Zitat:

Dreht der Motor schneller als der eingerückte Anlasser, so schützt der Freilauf den Anlasser vor zu hoher Drehzahl

PS ein Anlasser unter Last hat natürlich eine niedrigere Drehzahl als ein frei laufender. Somit steigt seine Drehzahl schon etwas, wenn der Motor zündet also ohne Zündung. Ich meine auch so groß im Kopf zu haben, dass ein Anlasser nur gut die halbe Leerlaufdrahzahl schafft.

bearbeitet von erstens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen