Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
boeri

Hilfe! Defekte Laderaumabdeckung

Recommended Posts

Hallo Jungs,

Heute beichtete mein Sohn (18), dass ein Freund wohl zu heftig an der Laderaumabdeckung gezogen hatte, so dass sie nun nicht mehr zurück schnappt.

Weiss einer wie man die Endkappen entfernen kann, um die Rolle wieder gangbar zu machen.

Danke für jeden Hinweis

 

boeri:confused:

A2 8Z 1,4 6/2001

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Tipp, hatte ich nicht gefunden.

Es scheint so, als ob eine Reparatur nicht möglich ist.

 

Dann ist sie jetzt halt eine manuelle Abdeckung:cool:

 

Gruss

 

boeri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jungs

Ich greife das Thema heute noch mal auf, da ich vor demselben Problem stand. Konnte es zum Glück lösen. Hier jetzt die nötigen, hoffentlich hilfreichen Hinweise.

In meinem Fall war die eine Seite der Spiralfeder von der Halterung gerutscht.

Um da ran zu kommen, muss die Plastikkappe auf der beweglichen Seite gelöst und abgenommen werden. Das beginnt mit Lösen der silbernen Abdeckkappe ( ca 1,5 cm groß seitlich)( Bild 3  )  mit einem kleinen Schraubenzieher, mit dem man sie vorsichtig raushebelt. Nicht zu stark beschädigen, sie wird beim Zusammenbau wieder gebraucht. Sie fixiert mit kleinen Blechlaschen die Metallstange, auf der die Feder aufgeschoben ist.

Wenn die Kappe runter ist, kann man die seitliche Plastikkappe abnehmen. Hierbei beim leichten Seitlichverschieben in den Löchern (Bild 4 ) , die sichtbar werden, mit einem kleinen Schraubenzieher die Plastiknasen nach innen drücken.

Jetzt kann der weiße Plastikverschluss (Bild)  der Metallröhre, auf der das Rollo aufgewickelt wird, einige Millimeter rausgehebelt werden. Dann auch wieder in 2 Löcher in der Metallröhre die Sicherungslaschen des Stopfen runterdrücken, um den Stopfen komplett aus der Metallröhre herauszuziehen. Nun kann die Metallstange mit der Feder herausgezogen werden. Bitte merken, wie die äußere Feder (eine kurze Feder des Zusammendrücks-Mechanismus  Bild 1 ) und Halterungen auf der Metallstange sitzen.

Die Spannfeder des Rollos gehört mit einem Ende auf den Plastikstopfen aufgeschoben, was in meinem Fall nicht mehr war und damit war die Feder wirkungslos. Feder also wieder aufgeschoben, eventuell alles reinigen und mit Sekundenkleber fixieren.

Dann spannt man die Feder vor, indem man die Metallstange am äußeren Ende mit einer Zange festhält und den Plastikstopfen auf der Stange verdreht. Das geht relativ einfach, da es auf der Metallstange eine Rasterung gibt, in die man den Stopfen wieder einrasten lässt, so dass die Spannung erhalten bleibt.

Dann die äußere kleine Feder mit Halterungen wieder aufschieben und die Metallstange mit dem äußeren Ende wieder in die Plastikkappe einsetzen und die silberne Kappe (die silbernen Laschen vorher wieder geradebiegen) wieder aufklopfen, so dass die Metallstange hält.

Das Rollo auf der Metallröhre gut aufwickeln, dann die Metallstange samt Feder in die Röhre einführen. Darauf achten, das alle Nuten passen, und am Ende alles fest zusammenschieben, so dass die Plastiklaschen von Plastikstopfen und äußerer Kappe wieder einrasten. Fertig ist das gute, alte Stück.

Rollo 1.jpg

Rollo 3.jpg

Rollo4.jpg

  • Danke! 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen