23ter

Fahrertür lässt sich von innen nicht öffnen

Recommended Posts

Hallo Freunde,

da bin ich wieder. Und wieder einmal bin ich auf euch angewiesen.

Alles fing damit an das ständig die Taste von der Tankentriegelung abfiel. Also mit Sekundenkleber wieder angeklebt. Und jetzt? Tja. Hab den Kleber falsch aufgetragen und jetzt ist es Bombenfest. Wann fällts mir aber auf. Natürlich auf dem Weg zur Arbeit wo ich vorher noch schnell Tanken wollte. Dachte ich hau mal feste drauf. Vielleicht löst es sich ja. Was passiert. Der komplette Schalter fällt hinter die Verkleidung. Jetz konnte ich zumindestens sehen, als ich die Verkleidung abgezogen hatte, wie der Schalter aufgabaut ist. Müsste ja kein Ding sein. Kann man ja eigentlich ganz leicht ersetzen. Das komische nur. Jetzt lässt sich meine Tür von innen nicht mehr öffnen.Von aussen kein Problem. Aber von innen gehts nicht. Mach jedesmal die Scheibe auf um die Tür zu öffnen. Habt ihr eine Idee woran es liegen könnte?

 

Grüsse,

 

23ter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jo danke. Hab es teilweise auseinandergebaut. Hab mich nicht weitergetraut es auseinanderzunehmen. Kann eigentlich was dabei kaputt gehen wenn ich die Geräte und die Aluminiumplatte abmache?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Steuergerät demontieren, dann alle Schrauben der Aluplatte raus drehen und das Gummi oben vom Seilzug etwas nach innen Stopfen.

 

Dann die Aluplatte linksum vorsichtig von der Tür lösen. Aufpassen dabei! Dort befindet sich eine Dichtung die gerne kaputt geht, wenn man drüber rubbelt.

 

Die Aluplatte ist von links nach rechts mit einem Schaumstoffstreifen angeklebt. Den Streifen kann man mit einem Cuttermesser durchtrennen. Am besten eine Cutterklinge an einen dünnen Stil mit Paketband kleben, dann geht es recht stressfrei zu durchtrennen und man macht dabei die Dichtung ringsum nicht kaputt und verbiegt das Alublech nicht.

 

Den Kabelbaum der Tür würde ich erst nach dem Lösen des Alublechs raus machen. Dann kann man die Widerhaken schön von hinten aushängen. Mit bisschen Fingerspitzengefühl bekommt man den Kabelbaum aber auch vorher demontiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

Ich habe nun nicht sonderhaft viel Ahnung von diesem Thema aber mich würde mal interessieren wie es sein kann das ein Bodenzug daran kaputt geht, wenn man an einem Tankdeckel werkelt.

Oder hatten diese beiden Vorfälle (Tankdeckel und Bodenzug) in Wirklichkeit gar nicht miteinander zutun !?

 

Würde mich sehr freuen, wenn mich, den unwissenden jemand aufklärt. Und danke denen schon mal im voraus.

 

 

Gruß

Edd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke A2-D2 für den ausfühlichen Bericht. Ich denke ich werde das schaffen. Was den Tankschalter angeht. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Dachte ich nur weil beides gleichzeitig kaputt ging. War aber im Grunde nur ein doofer zufall. Tankschalter geht jetzt wieder. Den Bowdenzug muss ich noch wechseln.

 

Mfg

23ter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden