Hamm

A2 1.4 startet nach Kurzstrecke nicht

Recommended Posts

Hallo,

 

wir haben ein Problem: Unser A2 fährt eigentlich problemlos. Jedoch in letzter Zeit, startet er nach einer Kurzstrecke bzw. einer kurzen Wartezeit nicht mehr (kurzer Stopp im Kindergarten/Supermarkt).

 

Lässt man den Wagen dann zwangsweise mehrere Stunden stehen, startet und läuft er wie gewohnt.

 

Wir haben den Wagen in eine freie Werkstatt gebracht, hier wurden die Zündkabel und Zündkerzen ausgetauscht. Kein Erfolg.

 

Danach wurde durch Audi eine Fehlerdiagnose durchgeführt, die auf den Impulsgeber der Kurbelwelle verweist:

 

"Der Impulsgeber zur Drehzahlerfassung an der Kurbelwelle erkennt sporadisch kein Signal."

 

In der freien Werkstatt wurde dann der Sensor/Impulsgeber ausgetauscht. Kein Erfolg!

 

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit diesem Problem oder kennt jemand eine Lösung?

 

Beste Grüße!

S. Hamm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Startprobleme kommen eher vom Nockenwellensensor (nicht Kurbelwellensensor) . Wenn Der Kurbelwellensensor spinnt dann hast du für gewöhnlich auch während der Fahrt plötzlichen Schubverlust.

 

Weitere Verdächtige:

 

- dreckige Drosselklappe

- Kaputtes/halblebiges Zündmodul

 

Drosselklappe reinigen ist eigentlich immer gut wenns noch nicht gemacht wurde. Müsstest dich aber beeilen wenn du es noch zur Profi-Reinigungsrunde in Legden schaffen willst :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weitere Verdächtige:

 

- dreckige Drosselklappe

- Kaputtes/halblebiges Zündmodul

- G2/G62 Doppeltempgeber kann auch solche Fehlerbilder kreieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee, nicht direkt. Man kann aber über Diagnose die Temperaturen auslesen und auf Plausibilität prüfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin nicht vom Fach, daher: Was ist denn ein Doppeltempgeber?

 

Also der Mechaniker aus der freien Werkstatt tippt dann letztendlich auch das Motorsteuergerät, das würde ich natürlich gerne vorher ausschließen. Sowas baut Audi schnell mal neu ein.

 

In anderen Threads habe ich gelesen, dass man 30 Sekunden warten soll, bis etwaige Pumpgeräusche nicht mehr hörbar sind. Ich habe es mal ausprobiert: richtige Pumpgeräusche habe ich nicht gehört, jedoch irgendwas arbeitet hinter der Cockpitverkleidung (Klima war natürlich aus). Ich habe bei eingeschalteter Zündung 1 Minute gewartet, danach versucht zu starten, leider rödelt er vergeblich ohne anzuspringen und die Motokontrollleuchte leuchtet weiter...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...lass das MSTG mal da wos ist. Das isses nicht. Die Dinger haben sich als erstaunlich solide erwiesen.

 

Doppeltemp-Geber ist ein guter verdächtiger. Wenn der kaputt ist denkt das MSTG der Motor wär noch kalt und spritzt zu viel ein.

 

Der Doppeltempgeber leitet die Kühlwassertemperatur and MSTG und ans Kombiinstrument weiter (darum doppelt). Ist einfach zu wechseln, werkstatt sollte das in 30 min locker schaffen. Geber kostet nicht viel, genaue Anweisungen finden sich hier im Forum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Hilfestellungen.

 

Ich werde am Montag mal unseren Mechaniker drauf ansetzen. Ich berichte, ob es erfolgreich verlaufen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also der Nockenwellensensor und der Tempgeber wurden gewechselt.

 

Leider hat es keinen Erfolg gebracht. Der A2 sprang gerade wieder nicht an. Allerdings zeigt er ein Öl- oder Kühlwasserlämpchen im Display an, das ist neu. Hoffentlich hat der Mechaniker beim Temgeberwechsel nicht falsch gemacht.

 

Jetzt sind folgende Bauteile erneuert:

- Nockenwellensensor

- Kurbelwellensensor

- Doppeltempgeber

 

Jemand noch eine Idee?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mach es doch mal so, dass du zu jemandem mit VAG-Com fährst und dann mit laufendem Motor das Vag-Com anschließt, ein Logfile erstellst...und dann abstellst. Dann mit noch drangehängtem VCDS versuchen zu starten und mal ein paar Werte vergleichen. Vielleicht stimmt eine Klappenstellung nicht?

 

Überprüfe dabei insbesondere mal die Stellung vom AGR-Ventil und der Drosselklappe oder schnüffel mal nach einer längeren Startorgie am Auspuff, wenn du das schaffst. Dann weißt du zumindest, ob der was einspritzt oder nicht (Wenns nach Benzin riecht). :D Nein, sind jetzt alles Tipps ins Blaue, da gibt es hier sicher kompetentere Mitschrauber...aber ich würde das wirklich mal checken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden