quattroracer73

Kühlerlüftermotor läuft ständig

Recommended Posts

Hallo der schwarze 1,4TDI ATL ärgert mich und zwar heute habe ich eine Strecke Autobahn gefahren ca 100 km und dann 10km Landstraße dann zu Hause Motor aus.

Aber der Lüftermotor lief immer noch nach 30 min !! Motor dann aber nur Handwarm !!!  Mit VCDS keine Fehler gefunden.

Da ich VCDS habe habe ich schon gesucht konnte aber nix finden !  Was könnte es sein ??? HILFE !! Grüße Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zieh den kleinen 6-poligen Stecker vom Steuergerät ab. Wenn der Motor dann aus geht, liegt wahrscheinlich ein Schaltsignal an, welches das Lüftersteuergerät laufen lässt.

 

Da ich keine Lust habe alles noch mal neu zu schreiben zitiere ich nachfolgend einfach eine Email die ich vor kurzem jemandem geschickt hab der wissen wollte, wie das Steuergerät unter normalen Bedingungen funktioniert.

 

Zitat

Hi,

der blaue Sensor unten am Kühlerausgang ist ein Temparaturschalter mit zwei Tempstufen. Im Schalter sind zwei Bimetallschalter oder sogar NTC/PTC verbaut, die bei entsprechender Temp schalten. Ich meine es sind eher NTCs/PTCs, denn wenn man Masse auf der falschen Seite anschließt, funktioniert die Schaltung nicht. Die Schalttemp ist 84-95°C und 91-102°C, die TN lautet 8D0959481B.

Schalter 1 (F18) ist Pin 3 und 4
Schalter 2 (F54) ist Pin 1 und 2

Ich kann dir leider nicht mit Sicherheit sagen, ob F18 oder F54 der Schalter mit der niedrigeren Schalttemp ist. Wahrscheinlich ist aber F18 der Schalter der schon bei 84°C schaltet.

Wenn das Lüftersteuergerät über die dicken Leitungen mit Strom versorgt ist läuft es los, sobald Pin 5 oder 3 auf Masse gelegt ist. Zusätzlich kann man das Steuergerät noch über Pin 2 triggern. Ich weiß aber gerade nicht mehr, ob Pin 2 auf Masse gezogen werden muss oder ob da ein Schaltplus angelegt werden muss. Am besten testhalber mal Masse drauf geben, wenn dann nix passiert, 12V dran halten.

Zum Schaltplan:

Bei allen Motorvarianten außer dem FSI ist es so:
a) Pin 4 vom Thermoschalter geht auf Pin 6/5 am Lüftersteuergerät
b) Pin 2 vom Thermoschalter geht auf Pin 6/ Stecker am Lüftersteuergerät
c) Die Leitung die auf Pin 6/5 vom Lüftersteuergerät geht muss aber auch mit D9 vom Klimasteuergerät verbunden werden
d) Die Leitung die auf Pin 6/3 vom Lüftersteuergerät geht muss aber auch mit D8 vom Klimasteuergerät verbunden werden

Nur beim FSI ist es so:
a) Pin 4 vom Thermoschalter geht auf Pin 5 vom 6-poligen Stecker am Lüftersteuergerät
e) Pin 26 vom Motorsteuergerät geht auf Pin 2 vom 6-poligen Stecker am Lüftersteuergerät
c) Die Leitung die auf Pin 6/5 vom Lüftersteuergerät geht muss aber auch mit D9 vom Klimasteuergerät verbunden werden
f) Die Leitung die auf Pin 6/2 vom Lüftersteuergerät geht muss aber auch mit D8 vom Klimasteuergerät verbunden werden

Es gibt zwei Möglichkeiten wieso es hier zwei unterschiedliche Ansteuerungen des Klimasteuergerätes gibt:
Möglichkeit 1: Das Steuergerät hat drei unterschiedliche Geschwindigkeitsstufen und bei allen Motorisierungen wird nur Stufe 1 und 2 benötigt und nur beim FSI Stufe 1 und 3 (glaub ich aber nicht)
Möglichkeit 2: Das Steuergerät hat zwei unterschiedliche Geschwindigkeitsstufen und Pin 3 und 5 Steuern die zwei Stufen an indem man diese Pins auf Masse legt. Somit lässt sich das Steuergerät mit einem einfachen, billigen Bimetallschalter schalten. Da beim FSI die kennfeldgesteuerte Kühlung verbaut ist, wird das Lüftersteuergerät vom Motorsteuergerät über Pin 2 getriggert. Sehr wahrscheinlich wird auf Pin2 mit Masse geschaltet sondern mit Spannung, weil das Motorsteuergerät das sowieso kann.

Oder anders: Pin 6/2 und 6/3 am Lüftersteuergerät haben die gleiche Funktion, nur wird die Funktion auf 6/3 mit Masse geschaltet und auf 6/2 mit Spannung. Wahrscheinlich(!) ist es mit Pin 6/4 und 6/5 ähnliche - nur ist Pin 6/4 bei keiner Motorisierung in Nutzung.

Die Leitungen c), d) und f) sind wichtig weil das Klimasteuergerät über die eine Leitung den Lüfter anschmeißt sobald der Kompressor läuft UND weil  über die andere Leitung der Kompressor deaktiviert wird wenn das Kühlwasser zu heißt ist oder sowas in der Art. Genau weiß ich es nicht.

Theoretisch kannst du das Lüftersteuergerät über den blauen Schalter schalten lassen (hat halt den Nachteil, dass erst auf die Temp des aus dem Kühler austretenden Wassers geregelt wird) oder wie beim FSI beides nutzen oder sogar beide Schaltfunktionen des Schalters nutzen und zusätzlich noch das Motorsteuergerät zusätzlich anschließen - und hier die gewünschte Temp sogar per Software einstellen. Letzters hätte halt den Charme, dass man auf die Kühlwassertemp die aus dem Motor raus läuft regeln kann. Wieviel Schaltsignale das Steuergerät bereit stellt, weiß sicher Adrian oder das Internet.

Zu finden sind die Stromlaufpläne im ELSA beim BBY, MJ2003 unter dem Punkt Klimaanlage ab Modelljahr 2003, Seit 6 - 8.

Gruß
A2-D2
 

 

 

  • Daumen hoch. 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wegen der Vermutungen die aufgestellt wurden: PTC und NTC sind Halbleiter mit positiven/negativen Temperaturkoeffizienten, also bspw. einem Widerstandswert der sich kontinuierlich in Abhängkeit der Temperatur ändert. Beim Thermoschalter handelt es sich tatsächlich um einen solchen. Beim Erreichen der Schalttemperaturen wird einfach ein Kontakt geschlossen. Dass es jetzt eine Rolle spielt an welchen Anschluss Masse kommt ist mir neu, könnte aber schlicht auf eine Diode im Schalter hindeuten - wozu - keine Ahnung.

 

Aber für den Kurztest kann man zunächst den kleinen Stecker am Lüftersteuergerät abstöpseln. Läuft der Lüfter weiter ist das Steuergerät hin (Ersatz hätte ich mehrfach da.)

Bleibt der Lüfter stehen, kommt das Signal für die Ansteuerung vom Thermoschalter am Rücklauf weit unten im Motorraum oder vom Klimasteuergerät (unwahrscheinlich).

 

Wer sich traut, kann dann den Tempschalter am Kühlerrücklauf abstöpseln. Bleibt er stehen, ist der Fehler gefunden. Um sich nicht zu zerfleischen kann man auch erst den Lüfter stromlos machen (einen der großen Stecker am Lüftersteuergerät abstöpseln), anschließend den TempSchalter abstecken und dann den Lüfter wieder anstecken.

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden