Jump to content

Mankmil

User
  • Posts

    3205
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Mankmil

  1. Ja, da ist die Membran vom AGR kaputt. Wahrscheinlich funktioniert es schon gar nicht mehr. Allerdings ist das nicht automatisch eine Ursache für den Qualm. Das darf auf jeden Fall 1x neu.
  2. Damit wäre das AGR deaktiviert ohne dass das Auto es mitbekommt. Ich rechne jetzt nicht damit, dass das etwas verändern würde, aber Versuch macht kluch.
  3. Das ist doch schnell gemacht, Schlauch für die AGR abziehen und mit einer Schraube verschließen. Ggf. das AGR einmal ausbauen und säubern - vielleicht hängt es auch irgendwie und dann ein paar Tage beobachten.
  4. Laufleistung um die 250.000km, erste Kupplung und erste Führungshülse, erster KNZ? Ggf. ist dann einmal alles fällig, dann könnte sich auch ein etwas weiterer Weg lohnen.
  5. Wenn die Angaben stimmen, ja. Der 3L hat ein 62mm Radlager, alle anderen 72mm.
  6. Eben genau darauf zielte mein Hinweis oben ab: Und deshalb hatte @DerWeißeA2 schon recht, wenn man helfen soll, braucht man ein paar mehr Informationen.
  7. Wenn man an den "Potentiometern" (streng genommen sind es Hall-Geber) nicht rumgefummelt hat, sprich sie runtergeschraubt hat, sollte hier kein Handlungsbedarf bestehen. Angenonmmen, daran wurde nichts gemacht, seit das Auto zuletzt lief, muss er so auch wieder laufen. Bei der Grundeinstellung sind die Schritte 5-8 interessant: Dort müssen die Rückfahrleuchten angehen. Nur dann ist überhaupt eine erfolgreiche Grundeinstellung möglich.
  8. Das ist leider kein Indiz. Bei den 250tkm ist jetzt die Schleifbahn vom KNZ durch. Je nachdem wie schlimm es ist, kann es durchaus sein, dass der Wagen keinen Meter mehr fährt. Dann hilft auch VCDS nicht. Damit solltest du ihn nochmal reanimieren können, wenn der KNZ noch einigermaßen will.
  9. Vielleicht wäre es gar nicht so verkehrt gewesen, sich um den defekten KNZ zu kümmern und nicht "freudig durch die Gegend zu cruisen". Möglicherweise lässt er sich durch Zupfen am Kupplungsseil nochmal/wieder zum Starten bewegen. Allerdings ist das Auto fernab von einem Zustand, in dem man ihn weiter sorgenfrei bewegen kann. Ich tippe auf eine Laufleistung um die 250.000km. Wurden KNZ und Führungshülse schon mal erneuert?
  10. Der Schlauch soll nur locker reingesteckt sein und das Auto fährt?
  11. Glaube mir, ohne Feder gehen die Schläuche fliegen. Die Reste der Feder wirst du sicher noch finden und dann auch verstehen, dass die Schläuche unmöglich ohne Arretierung halten können. Wie gesagt, da drücken 50bar Öl im Vorlauf.
  12. Ganz ehrlich, ich denke nicht, dass die Klammer fehlt, sondern du den Klassiker der ausgeschlagenen Leitungen hast. Die obere (die untere ist nicht betroffen) wird wohl in etwa so aussehen: Ganz ohne Feder würde der Schlauch direkt rausfliegen und Öl mit 50bar Druck im Motorraum verteilen. Die Halteklammer hat die TN: 085 142 419 Der Schlauch den du sehr wahrscheinlich neu brauchst: 085 142 418 B Es kann sein dass die Klammer oder sogar beides nur noch bei Traditiion erhältlich ist. Für die Halteklammer biete ich eine Alternative bei Ebay-Kleinanzeigen an. Damit soll der Schlauch nicht mehr ausschlagen und dauerhaft dicht bleiben. Alternativ kann man mit Kabelbindern eine Zugentlastung bauen, die die Bewegungen des Schlauchs abfängt - dann passiert das nicht mehr.
  13. Eben... wenn das Entlastungsrelais für den Startvorgang darauf verzichtet 2x55W + 2x10W abzuschalten, macht es keinen wirklichen Sinn.
  14. Entlasungsrelais (X-Kontakt)?
  15. Das sollte man lieber nicht machen, denn das andere Steuergerät kann abweichende Lernwerte haben. Insbesondere wenn das Steuergerät versucht einen Gang reinzuballern wo keiner ist, kann das ziemlich aufs Material gehen. Vom Schleifpunkt etc. gar nicht zu reden. Meist ist damit auch kein Anfahren möglich oder es scheitert schon bei der Startfreigabe.
  16. Die Nachrüstung mit Zubehör oder originalen Heizelementen ist schwierig bis unmöglich. Originale Matten sind fest mit dem Bezug vernäht und schwer zu trennen. Sogar die Sitzwangen haben kleine Heizelemente. Bei der Nachrüstung von universalen Heizmatten ist der Haken, dass das Sitzpolster sehr zickig mit dem Schaumstoff verklebt und vernietet ist bzw dich den Schaumstoff gesteckt wird. Daher ist ein simples Einschieben der Heizmatten kaum möglich. Du kannst dir einen guten Überblick verschaffen wenn du von der hinteren Sitzbank versuchst über die Rückseite vom Sitz unter die Sitzfläche zu kommen.
  17. Wahrscheinlich wird der Kompressor nicht angetrieben. Das kann man bei stehendem Motor mit einem Griff an den inneren Stern der Riemenscheibe testen. Lässt sich der "Stern" frei drehen, dann ist die Rutschkupplung abgeschert. Dazu gibt es hier schon viele Beiträge.
  18. Ich würde neben dem MSG mal das Getriebe Steuergerät auslesen. Wenn er gar kein Gas mehr annimmt, kann das Getriebe im Panikmodus = Notlauf sein. Alles andere wird wilde Spekulation.
  19. Wenn keiner dran rumgefummelt hat, hat der AUA den 34l Tank.
  20. Das Angebot für den KNZ ist bei ebay-Kleinanzeigen zu finden, am besten wir klären alles weitere per PN.
  21. Das Steuergerät erwartet 2V Unterschied zwischen Kupplung offen und geschlossen. Wenn diese 2V noch da sind, kann es durchaus sein, dass der Wagen so noch läuft. Was dann aber genau passiert ist schwer zu sagen. Möglich, dass die Schleifbahn ab und an dann nochmal funktioniert hat und dann mit einem mal wieder 3,8 oder 4V anlagen. Dann ist das Steuergerät natürlich confused. Aber das ist alles Spekulation, aber von den 2,5V habe ich schon öfter gehört.
  22. Durch das Zupfen erreicht man, dass der KNZ-Geber den Wert liefert den das Steuergerät für die Startfreigabe erwartet. Normalerweise zieht der KNZ dann an (Auto startet immer nur mit angezogenem KNZ). Das hatte ich ja ganz oben im 2. Beitrag schon geschrieben. Heißt aber weiterhin, dass durchaus die Führungshülse das Problem sein kann. Dadurch geht der Ausdrückhebel nicht in die "Nullposition" zurück und du musst mit dem Zupfen nachhelfen. Daher würde ich mich jetzt nicht auf den KNZ versteifen bzw. musst du damit rechnen, dass es mit dem KNZ-Tausch nicht erledigt ist. Ich bemühe mich immer einen fertigen liegen zu haben - für Notfälle, wenn es schnell gehen muss. Aktuell hätte ich einen fertig umgebauten liegen, ich benötige im Tausch aber immer das Altteil.
  23. Ja, das mache ich. Eine Spezialwerkstatt ist eigentlich nicht nötig, so schwer ist der Tausch nicht und dauert auch maximal eine halbe Stunde. Lediglich die dann notwendige Grundeinstellung stellt viele vor Probleme und wenn der Wagen noch weitere Probleme mit der Hydraulik hat, legt man ihn mit der Grundeinstellung still. Aber das Quertauschen habt ihr ja schon erfolgreich hinbekommen. Wenn der Wert nicht mehr über 2,5V geht, ist die Schleifbahn des Potis im KNZ durch, also defekt. Durch das Zupfen brummt das Ventil in der Hydraulikeinheit, weil dann der KNZ angesteuert wird und der Wagen Startfreigabe hat.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.