Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
xrjo

Minimalwartung

Recommended Posts

xrjo   

Hallo, da ich kein OSS hab und gegen Ende des Jahres ( 2 Jahre Garantiezeit unm ) auf Gas umrüsten wil,l macht die Garantieverlängerung kaum Sinn. Mal im Ernst gefragt: Was lohnt sich zu warten außer: Ölwechsel, Kühlwasser, alle paar Jahre Bremsflüssigkeit, den Zahnriemen ab 60000 alle 10000 mal ohne Deckel laufend inspizieren und bei 90000 wechseln ? Ventile werden hydraulische sein, Kerzen halten heute 100000. Wenn ich das gesparte auf 10 Jahre rechne ( Inspektionen, Gas) komme ich auf 10000 Euronen; da darf auch ruhig mal was kaputt gehen.

Alte Schrauberweisheit: erst dran schrauben wenn kaputt. Eure Meinung?

Grüße von xrjo der endlich wieder online ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm,du müßtest doch nach den 2jahren die anschlußgarantie bekommen,wenn du das möchtest und beantragst.

ich finde das macht schon sinn,und somit auch die weiteren normalen insp.

weil,wie lange son motor oder getriebe hält weiß keiner!

kann ewig und drei tage sein,oder die karre macht kurz nach ablauf der garantie probleme

dann stehste da und zahlst alles allein :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lespauli   
Original von xrjo

Mal im Ernst gefragt: Was lohnt sich zu warten außer: Ölwechsel, Kühlwasser, alle paar Jahre Bremsflüssigkeit, den Zahnriemen ab 60000 alle 10000 mal ohne Deckel laufend inspizieren und bei 90000 wechseln ? Ventile werden hydraulische sein, Kerzen halten heute 100000. Wenn ich das gesparte auf 10 Jahre rechne ( Inspektionen, Gas) komme ich auf 10000 Euronen; da darf auch ruhig mal was kaputt gehen.

Alte Schrauberweisheit: erst dran schrauben wenn kaputt. Eure Meinung?

Grüße von xrjo der endlich wieder online ist.

 

Ich sehe das ähnlich leidenschaftslos und lasse alle anfallenden Arbeiten bei Bedarf in der kleinen Werkstatt meiner Tankstelle bisher zu meiner höchsten Zufriedenheit machen.

 

lespauli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin da auch ganz glücklich mit meinem cousin und seiner kleinen werkstatt. beim steuergerätedefekt im dez hat audi gerade mal 500€ kulanz bei einer reparatur von 1400€ angeboten!!!

da ich nicht mit mehrmaligen derartigen defekten rechne, habe ich diese entgegenkommende leistung nach 2-3 services wieder herinnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mütze   

Ich werde nächste Woche meinen letzten Service bei Audi machen lassen. Und das auch nur wegen der Gebrauchtwagengarantie. Ich habe einen Kumpel mit Werkstatt, da werde ich mein kleinen dann warten (VAGCOM hab ich und die Reparuranleitung auch - also alles was mein Freundlicher hat). Denn mehr Ahnung hat er nicht wie ich vom A2.

 

Mütze - der sich die 300 € spart

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der einzige Grund den ich kenne ist, dass der Wiederverkaufswert beim Chekheft gepflegtem Auto höher wäre. Obwohl ich selbst gerne bastele, habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich mich schwer tue beim Verkaufen der Fahrzeuge ohne Checkheftwartung. Für jemanden der das Auto bis zuletz halten möchte, ist die selbst gemachte Wartung am billigsten.

Gegen den kleinen Werkstatt nebenan spricht auch nichts. Warum nicht! Bedenken muß man nur, wegen mögliche abgelehnte Kulanzanträge von Audi, weil eben das Ganze nicht vom Freundlichen gemacht wurde.

 

Gruß

 

Krasstala - Denken heißt vergleichen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mütze   

Wie lange wird denn Kulanz gezahlt? Ab dem 3. Jahr wird es doch eh sau wenig, wenn überhaupt gezahlt wird.

 

Mütze - der 1.2er fährt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich war im 3. jahr mit dem steuergerät defekt und die nicht mal 30% kulanz sind bei diesem bekannten serienfehler ein hohn! hatte glück,denn mein gebrauchtwagenhändler hatte mir den a2 als serviciert verkauft, wars aber nicht und hat für mich nach einigem hin und her eine lösung gefunden sodass ich 800€ weniger bezahlte, dh glück gehabt dass ich nicht auf die audikulanz angewiesen war und nochdazu das service privat um ca. 30€ machen konnte. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

soweit wie ich weiß,geht das mit den prozenten nach kilometerstand.

glaube bis 50.000km 100%,bis 60.000km noch 90%....irgendwie so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

 

@xrjo: Wo packst Du denn den Tank hin? Oder machst Du auch einen Umbau zum Coupe? Da geht doch der ganze Kofferraum drauf, oder nicht?

 

cu, Martin, der manchmal schon einen größeren Kofferraum hätte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xrjo   

2 Möglichkeiten: längliche Tanks in dern Unterboden - Batterie weiter zu erreichen aber Reichweite ca 300km oder Batteriefach verstärken und dort größeren Tank, dann Batterie evtl. Unterboden oder leistungsstarke kleine Hawker unter Sitz. Grüße, Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xrjo   

Da gibts ja reihenweise antworten, aber: was habe ich vergessen, was gewartet werden sollte? Grüße, Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von silberpfeil

soweit wie ich weiß,geht das mit den prozenten nach kilometerstand.

glaube bis 50.000km 100%,bis 60.000km noch 90%....irgendwie so.

ich hatte gerade ca. 27000km drauf und die haben gerade mal ein drittel übernehmen wollen X( X( X(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tach xrjo,

 

wenn Umbau auf Autogas dann auf jeden Fall noch bis zum Ende der Kulanzzeit warten (Ende 3. Jahr). Wenn ein Kulanzfall eintritt wird sich Audi dann eher uneinsichtig zeigen und event. auf den Umbau verweisen ...

 

Hast Du dir den Umbau genau durchgerechnet?! Habe seit mehr als 15 Jahren Erfahrung mit Autogasfahrzeugen (Familie, Freunde). Ich wohne direkt an der holländischen Grenze und da kostet Autogas schon seit Ewigkeiten deutlich weniger als die anderen Treibstoffsorten :D

 

Bedingt durch die recht hohen Umbaukosten (liegen bei einer vernünftigen Anlage zwischen 2.500,- und 3.000,- Euro, "billiger" ist Schund) lohnt sich Autogas definitiv nur bei Fahrzeugen die recht "viel" Sprit verbrauchen und wirklich km machen. Gerade beim A2, der sehr günstig im Unterhalt ist, würde ich so aus dem Bauch raus behaupten, dass der Umbau sich nicht lohnen wird. Ein wichtiger Grund ist, dass der Motor vom A2 (egal ab Diesel oder Benzin) nur für ca. 300.000 km "gut" ist ...!

Es bringt Nichts nach 10 Jahren und 200.000 km mit Autogas zu sagen das die Anschaffung sich nun gerechnet hat. Dafür muß man noch so andere Kleinigkeiten dazuzählen wie die Zerstörung des guten Raumkonzeptes (Variabilität der hinteren Sitze und des Kofferaumes) durch den Tank im Kofferraum (denn woanders passt beim A2 keiner rein ... unten drunter schon gar nicht), der etwas höhere Spritverbrauch, die schlechtere Tankstellenversorgung, etc.. Nicht zu vergessen das Gasanlagen nicht Wartungsfrei sind und Reparaturen (die Dinger verschleißen auch) nicht gerade umsonst ... das addiert sich zu den Wartungskosten des "normalen" A2 hinzu.

 

Schau dich mal im Web um ... www.autogas-forum.de und da auf die Linkliste.

Desweiteren sollte man mit der Stabilität und Subventionierung des Autogaspreises nicht mehr auf Dauer rechnen.

 

Aus wirtschaftlichen und praktischen Gründen spricht nichts für den Betrieb mit Autogas beim A2. Allerdings gibt es ja noch andere Gründe wie Faszination, Ökologie ...!

 

 

Im Übrigen hätte ich bei der Minimalwartung keine Bedenken. Da ich eigentlich leidenschaftlicher Schrauber bin wird auch mein A2 bald selbst gewartet :TOP:

 

 

Grüße vom Niederrhein,

 

Christoph, der nicht ohne Autogasdenke 'nen Diesel fährt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen