Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
A2 speedster

Feuchtigkeitskiller für den Scheinwerfer

Recommended Posts

Hab mir gerade mal Gedanken gemacht, wie man die doch leider häufig auftretende Feuchtigkeit aus dem Scheinwerfer bekommt.

 

Bei poitiven Verlauf des Tests könnte daraus ja eine Umbauanleitung werden.

 

Jeder kennt doch das Silicagel(päckchen) das z.B. bei Elektronik- oder Lederartikeln in der Verpackung beigelegt ist. Silicagel hat ja die Eigenschaft Feuchtigkeit zu binden - werde also einfach zum testen mal ein Päckchen an die Innenseite der Wartungsabdeckung kleben und sehen was passiert.

Wenn das gut funktioniert könnte ich mir (wegen der schlechten Zugänglichkeit der Abdeckung) folgenden Umbau vorstellen:

 

man Bohrt die Abdeckung an (1cm Loch) und klebt ein Kunststoffröhrchen (1/2", 2 cm lang) schräg nach oben darauf, welches man mit einem Endstopfen verschließt. so könnte man die Silicagelpäckchen leicht auswechseln.

Die Teile gäbs für ein paar cent im Sanitärgroßhandel.

Eventuell könnte man die beiden Scheinwerferabdeckungen auch mit einem flexiblen Schlauch verbinden und das "Reservoir" hinter der Wartungsklappe plazieren - so wäre der Austausch ein Kinderspiel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sl4yer   

hoi

deine idee ist nicht schlecht ,aber.....

soviel ich weiß sind die scheinwerfen nicht dicht verschloßen wie die alten glas scheinwerder! das würde heißen: wenn du do feutigkeits saug päckchen da rein kleben würdest würden sie die feuchtigkeit aus der umgebungsluft aufsaugen und somit würden sie nach kurzer zeit nix mehr nutzen! auserdem (ich sprech auch 5maliger lampenwechsel erfahrung) ist da meistens immer soviel kondenswasser im scheinwerfer das so ein kleines päckchen das garnicht alles aufsaugen könnte!

aber testen kannst du ja mal :) kaufst dir dann eine riesen packung und tauscht jeden 2 tag aus :)

 

gl&hf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fiffi   

Moin Speedster.

Als Röhrchen könntest Du kleine Tablettenröhrchen nehmen, die haben einen brauchbaren Stopfen.

Dann noch Löcher ins Rohr gebohrt und das Röhrchen mit dem Stopfen ins Gehäuse geklebt.

Aber ob das was bringt?

 

Ich hatte ja auch mal Kondenswasser im Scheinwerfer und mein Kumpani beim Boschdienst hat gemeint, ich soll mal länger immer mit Licht fahren, da sich durch das Lämpchen die Luft erwärmt und dadurch der Beschlag abnimmt.

Man könnte dann höchstens so Miniaturlüfter ins Gehäuse einbauen, die bei eingeschaltetem Abblendlicht die Luft aus dem Gehäuse blasen.

Auf Dauer würde so die "feuchte" Luft herausgeblasen und eher trockene Luft reingesaugt.

So würde man auch mal stärker angelaufene Scheinwerfer trocken kriegen: Licht einschalten, Luft raussaugen und von aussen mit dem Haarfön das Wasser verdunsten lassen. Das funktioniert dann ohne Ausbau des Scheinwerfers.

 

Und es ist auch nicht viel Bastelei und Verdrahterei.

 

Tschau, Fiffi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem Licht fahren stimmt schon, denn dadurch nimmt die relative Luftfeuchte ab, die Streuscheiben erwärmen sich, der Beschlag verschwindet.

ABER: die absolute Luftfeuchte (=Wasserdampf in g/m³) bleibt erhalten! Folglich beschlagen die Scheiben bei Wegfall der "Lampenheizung" wieder...

Es muss eben die Feuchtigkeit raus aus dem Teil, dann ist auch wieder Ruhe!

 

@Sl4yer

Die Scheinwerfer sollten und sind im normalfall dicht - lass mal die Klappe oder mach oben ein paar Klammern weg,, dann wirst du sehen wie sich das sehr negativ auswirkt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A2TDI   

Kunststoffscheinwerfer sind nie dicht. Die haben ein Loch für die Belüftung drin. Wenn Du dieses Loch verschließt, beschlagen sie erst recht.

 

Statement von Audi

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lollo   

Hehe, bei meinem TT mit Xenon und bei meinem A3 mit Xenon haben die "Freundlichen" die Scheinwerfer solange auf Kulanz getauscht bis sie ohne Beschlag waren. Das hat Audi ´ne Menge Geld gekostet und den Händler alle Nerven. Mit dem Statement wäre es billiger gewesen.

Lollo

 

P.S. Beim A2 und beim A6 mit Xenon habe ich keine Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ersetzt   
Gast ersetzt

Das Problem mit den Scheinwerfern habe ich bisher noch nicht gekannt. Nun ist es auch bei mir aufgetreten.

 

Ein Mechaniker aus Italien (war im Urlaub) hat für den rechten Scheinwerfer eine neue Glühbirne eingesetzt, dazu hat er kurz die Seitenverkleidung vom linken Scheinwerfer abgenommen.

 

Seither zieht der linke Scheinwerfer Wasser.

 

Ist dies evtl. nur ein Zufall oder hat der vielleicht irgendwas falsch eingesetzt.

 

Was kann ich machen, das mein Scheinwerfer wieder ohne Feuchtigkeit ist.

 

ersetzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hat er beim wechsel den scheinwerfer ausgebaut, oder die birne so reingefummelt?

 

wenn zweites zutreffend ist, solltest du mal kontrollieren, ob der deckel wieder richtig dicht auf dem lampengehäuse sitzt. es ist schon eine große fummelei, den deckel ohne demontage wieder anständig draufzubekommen. wenn es dann noch u.u. ein mech macht, der von dieser art des tausches abgeneigt ist, dann gibt er sich schnell mit einem nicht optimalen ergebnis zu frieden, verriegelt die haube, kassiert und freut sich dich nice wieder zu sehen....

 

einfach mal kontrollieren/lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Delu   

das problem hatte ich auch, es waren beide dauern feucht.

naja bin ihmmer zu audi und war überrascht weil die jeden feuchtenscheinwerfer ohne maulen gewechselt haben.

so bin ich in 1 1/2 jahren auf 7 gekommen. seit dem beide trocken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen