Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Speedbug

Karosserietausch 1.2 TDI / Gleichteile 1,4i

Recommended Posts

Hallo Foriker,

 

ich hab ja nun mit meinem Unfallwagen zu kämpfen, bis jetzt hab ich noch kein Angebot vom Freundlichen...

 

Nun meine Frage:

 

Wir haben ja hier in der Fa. noch einen 1,4i rumstehen den ich evtl. nutzen könnte... ich hab soweit in erfahrung gebracht das es nur 2 Karossen als ersatzteil gibt- einmal MIT OSS und einmal OHNE OSS...

also sollten die Karossen identisch sein...

 

welche teile sind beim 1,4i und beim 1,2 tdi identisch bzw. Was kostet ein karosserietausch beim Freundlichen??

 

vieleicht ist ja der eine oder andere Audimensch unter uns und kann dazu was sagen...

 

meine Erfahrung ist dass das Forum meist schneller ist als der Händler

 

danke

 

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das lohnt sich nur, wenn Du das selbst machst. Wenn Du jemand bezahlen musst, dann lohnt sich das nicht.

 

Bei der Karosse gibts schon Unterschiede, da die immer mit FGST.Nr. bestellt wird.

Hinten ist zum Beispiel ein Träger eingeschweisst, der je nach Rücksitzbank unterschiedlich ist. Den gibts aber als Ersatzteil.

Der Rest müsste so gehen.

 

Ich würde aber eh Bremsanlage und Vorderachse weitestgehend vom 1.4 übernehmen. Evtl. brauchste dann nen Aggregateträger vom TDI.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo thomas,

 

danke für die Antwort... ich hab noch keine Preise für die Rep. meiner Kugel bekommen... wollte nur mal alle möglichkeiten ausloten... ich denke die Strukturrep. kostet auch ne gute stange geld..

 

Dann wäre die Frage was günstiger kommt...

 

wegen der anderen Bremsanlage... was ist dann mit der Eintragung??

die Hinterachsen sollten aber dóch identisch sein, liege ich da richtig?

 

inwieweit unterscheidet sich die Elektrik?

 

der A2 der bei uns in der Fa. rumsteht ist bis auf gezündete Airbags soweit noch komplett.

 

Kann ich meine kopfairbags wieder verbauen?

 

Gibts irgendwo die entsprechenden Repanleitungen?? wenn ja würde ich mich da schon rauntrauen..

 

grüße

 

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die andere Karosse hat ja schon ne Fahrgestellnummer. Also wird das ein Motorumbau auf 1.2TDI. Je weniger Du vom 1.2TDI übernimmst umso weniger muss eingetragen werden.

 

Du kannst ja den kompletten Kabelbaum vom 1.2TDi übernehmen. Die Kopfairbags kannste auch weiterverwenden. (Solange sie nicht aufgegangen sind natürlich ;))

 

Achte aber drauf die kompletten oberen Verkleidungen vom TDI zu nehmen, wenn der andere kein Sideguard hatte.

 

Hinterachse ist gleich, aber die Bremse daran nicht.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2TDI

Hinterachse ist gleich, aber die Bremse daran nicht.

 

Der 1,2-er hat zudem noch Aluminiumstoßdämpfer und eine andere Radnabe

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wegen der Reparaturanleitung schaust Du in Ebay nach Elsawin, da gibts Kopien recht günstig und Du hast alles auf dem Bildschirm, was der Freundliche auch hat, Etka oder Etos wäre dann das entsprechende Ersatzteilprogramm. Manchmal werden sogar legale Versionen angeboten, meist aber teuer.

 

Mit den 1.4er Achsen und Bremsen het derA2 natürlich mehr Gewicht, ich würde die 1.2er Aluvorderachse und die 1.2er Bremsen verwenden. Außerdem passen dann die 1.2er 4-Loch Felgen. Macht bestimmt zusammen mit den Aludämpfern vorne und hinten über 60-70 kg aus. Obwohl mit den Schmalen Radläufen des 1.2ers die breiteren Felgen auf der Stahlachse weiter außen stehen und besser aussehen.

 

Im Detail haben sehr viele Teile des 1.2ers eine andere BestellNr., Die Klimaeinheit des 1.4ers hat keine elektrische Heizung, das Klimasteuergerät ist anders, die Kabel dahin auch.

 

Du mußt ja sowieso das Armaturenbrett komplett Umbauen, ich würde entsprechend auch alles was sich darunter versteckt mit umbauen. Kabelbaum nach hinten könnte eventuell bleiben, ist aber beim 1.4er auch anders wegen der el. Benzinpumpe. Tank mußt Du auch umbauen oder das Innenleben, Kraftstoffkühler+Filter+Leitungen. + Unterbodenverleidungen + Radläufe + Schwellerverkleidung + Innenverkleidungen der Radkästen(Textil statt kunststoff).

Die dickere Frontscheibe würde ich natürlich lassen.

 

Träger hinten in der Karosse wäre ja nur anders falls der 1.4er ein 5-Sitzer ist, könntest ja dann auf dem ersten 5-sitzigen 1.2er umbauen.

 

Bei den Stundenlöhnen hierzulande lohnt sich der Umbau in der Werkstatt niemals, dann verkauf lieber den Unfallwagen und hol Dir einen neuen Gebrauchten oder stell ihn Dir als Ersatzteillager in die Garage.

 

Die Eintragung beim TÜV wird wesentlich einfacher, wenn Du 1:1 alles vom 1.2er einbaust, da die Typgenehmigung und das Abgasgutachten für ein Fahrzeug mit entsprechend geringem Gewicht ist. Einen 1.4er mit

einem Gesamtgewicht von über 1500 KGund entsprechend hohem Leergewicht mit 1.2er Motor wird wird ein Prüfer ungern abnehmen.

Sprech vorher mit dem Prüfer, was er wie eintragen würde. Eventuell kannst Du auch die FahrgestellNr. des 1.2ers übernehmen, die vom 1.4er wird dann sichtbar durchgeixt(XXXX..) und die Neue darunter eingeschlagen. wäre dan n nur eine Ersatzkarosse, meiner Meinung einfacher. Es lohnt sich, bei mehreren Prüfern nachzufragen, bis man einen gewillten findet.

 

Meine Idee: Baue ein intaktes Vorderteil eines 1.2ers und ein intaktes Hinterteil des 1.4ers zusammen, die ganze Karosse aber um ca. 20-30 cm länger, also S-Klasse 1.2er mit riesen Beinfreiheit hinten, die B-Säule entsprechend verbreitern ähnlich US-Stretch-lLmousinen, dann müssen weder Tür noch Gläser geändert werden. Hätte vielleicht auch auf diversen Austtellungen gute Pokalchancen, wäre auf jedenfall einmalig und könnte den Wert um gut 10.000 oder mehr Euro anheben, viel Arbeit, aber vielleicht nicht so viel mehr als der Umbau und dadurch eventuell rentabel. Öko-Stretch-Limousine, dann kannst Du noch ein Gewerbe für Hochzeitsfahrten anmelden und setzt die gesamten Kosten von der Steuer ab!

 

Oder bringe beide A2s ins östliche Ausland und lass dort umbauen, die sind darin sogar geübter als viele Profis hier.

 

Hatte Dir auch eine PN geschickt, falls Du verkaufen möchtest, bin interessiert.

 

Noch ein Tipp: Drucke Dir die Angebote in autoscout24 mit den überhöhten Preisen für 1.2er aus und verhandele wegen des Wiederbeschaffungswertes eines Liebhaberfahrzeuges mit der Versicherung! Denn Schwacke oder DAT Preise liegen momentan deutlich unter aktuellem Marktwert.

 

Stell doch mal ein paar Fotos ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wärst blöd, wenn Du die Fahrgestellnummer vom 1.2TDI übernimmst.

Wenn Du beim 1.4 bleibst, gild das als Motorumbau. Die Versicherungsklassen bleiben dann bei denen vom 1.4. Nur die Steuer geht hoch.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt auf den Prüfer an, wenn er es vergisst und die Versicherung die 734 mit Dieselmotor und anderem Hubraum und kw-Zahl akzeptiert, ok . Aber die Schlüssel Nr. für die Schadstoffklesse wird er schon ändern, Das Abgasgutachten wird sich aber auf die 733 beziehen bzw. die entsprechende KBA Nummer, dann fällts wahrscheinlich auf, da ja viele Daten geändert werden. Käme ja auch noch aufs Baujahr an, aus einem 2003er 1.2er würde ich ungern einen 2000er machen, aber falls der Benziner jünger ist, vielleicht interessant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen