Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
baldA2

Werkzeug, Wagenheber - für was?

Recommended Posts

Liebe Gemeinde,

 

eine Frage stelle ich mir: Für was führe ich eigentlich Schraubwerkzeug, Wagenheber und Abdeckungsentferner die ganze Zeit spazieren, wenn ich den Tyre-fit-Kit drinn habe?

 

Bei mehr als einem simplen Loch im Reifen bin ich ja sowieso aufgeschmissen und für den Tyre-fit brauch ich doch den Wagenheber nicht. Oder müsste das platte Rad entlastet werden, um es wieder flott zu kriegen und deshalb braucht man den Wagenheber?

 

Und der freundliche Audi-Pannendienst hat doch einen Wagenheber und Werkzeug mit an Bord, oder?

 

Wenn ichs wirklich nicht brauch werd ich das Zeug rausnehmen und die Vertiefungen zum Wechslerhalter umbauen...

 

(Gewichtsverteilungsmässig sollte ja auch nichts passieren)

 

Schöne Grüsse

 

Fabian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! Klar musst Du den Reifen entlasten, wenn Du ihn aufpumpst. Stell Dir vor, der kleine 12V Kompressor sollte den ganzen Wagen anheben...

Trotzdem werde ich ab jetzt ein echtes Rad mitführen, da letztens 2x hintereinander die Karkasse vom Hinterreifen gerissen war.Luft hat der zwar noch gehalten, aber damit fahren ist natürlich unmöglich. Wegen dier dämlichen Sparpolitik mussten wir vom ADAC aufgeladen werden und 100 Km nach Hause transportiert werden, da Sonntags natürlich keiner Reifen für den 3L hatte...

Rocko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

und wo transportierst Du dein Rad? Im Kofferraum hat doch kein vollwertiges Rad Platz, zumindest nicht liegend. Oder hast Du die Rücksitze ausgebaut?

 

 

Gruss Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum aufpumpen muss der Reifen nicht entlastet werden.

 

Hatte einen Platten (defektes Ventil) und habe den Reifen problemlos aufpumpen können ohne den Wagenheber zu benutzen.

Der Reifen war komplett platt.

Hat nur etwas gedauert und leise ist die Pumpe auch nicht grade.

 

Der Wagenheber ist wirklich überflüssig und liegt seit einiger Zeit in der Garage. :D

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den Wagenheber, 17er Schlüssel und den Schraubenzieher gebraucht.

Im Winter ist mir ein Steinchen in die vordere Scheibenbremse geflogen. Hat dann ein fürchterliches Geräusch gemacht. Mit Hilfe des Werkzeuges konnte ich mich bis zur Bremsanlage vorkäämper und das Steichchen entfernen und in Ruhe, ohne mir Bremsscheibe und Belag zu ruinieren, weiterfahren.

 

Vielleicht gibt es ja ein Gesetz, was den Autohersteller dazu verpflichtet, ein Mindestwerkzeugsatz dem Wagen beizusteuern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@otherland: wow, dachte nicht, dass das Pümpchen solch eine Leistung schafft. Trotzdem hätte ich Angst, dass mir im Auto die Kabel durchschmoren bei der Aktion.

@berleburger: Waren die 145er Bridgestone Sommerreifen, nach 75tkm und noch ausreichen Profil fings beim Fahren an zu Vibrieren, als hätte ich ein Wuchtungsgewicht verloren. Nachgesehen, Druck geprüft, nix, weiterfahren. Beim Anfahren Tags drauf bemerkten wir dann, dass der Reifen hinten rechts rund wie ein Ballon war und Drähte aus dem Profil ragten. Zwei neue für die VA gekauft, die von vorne nach hinten montiert und ne Woche später das gleiche Dilemma. Ich denke, ich werde mich mal an Bridgestone wenden, denn Bordsteinmanöver sind bei uns eigentlich tabu.

Rocko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Mit dem Gewicht des Autos hat das gar nichts zu tun . Nicht mal 1%.

Denn 2 bar sind 2 bar egal wieviel Gewicht drauf drückt. Also das muß die Pumpe ja nunmal schaffen und 5bar schafft sie auch (Mountenbike gepumpt!).

Das Auto hebt sich also zwangsweise.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Panik, die Zuleitung wird nicht mal richtig warm :D

Gruß

Otherland

 

PS: Es gibt Wagenheber die mit den Auspufgasen einen Sack aufblasen und so das Auto anheben. Habe ich in Australien im Mietwagen gehabt, da ein normaler Wagenheber im Sand nicht funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@rocko: 75tkm sind ja eine unglaubliche Leistung für die 145er Bridgestone. Habe die auch auf meinem neuen 1.2 (haben erst 8tkm runter), und hätte nie gedacht, dass so hohe Laufleistungen möglich sind. Dennoch sollte natürlich ein Defekt wie bei Dir ausgeschlossen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen