Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Audi80

Latentwärmespeicher

5 Beiträge in diesem Thema

Hallo A2-Freunde,

 

im benachbarten "Fred" lese ich gerade das Wort "Latentwärmespeicher"!

 

Als dieses ansich wunderbare Teil vorgestellt wurde, etwa im Herbst ´92, habe ich das sofort bestellt, für unseren Pick-Up VW-Taro/2,4Ltr Diesel, weil den damals meine Frau zur Arbeit fuhr, und das nur 9km einfach waren.

Die Kupfertaschen in der Vakuum-isolierten Edelstahldose waren zunächst mit "Bariumhydrogensulfat" gefüllt, wurden aber 3 Jahre später getauscht, wegen einzelner Schäden am Zylinderkopf durch undichte Kupfertaschen.

Die Wirkung mit der Chemikalie drin war verblüffend, das Salz hat einen Schmelzpunkt um 82°C, während des Erstarrens gibt das Zeug soviel Schmelzwärme ab, wie ein 100KW Heizbrenner----etwa 45 Sek. lang!

Mit umgedrehtem Zündschlüssel springt die Pumpe an, den Motor noch nicht gestartet, innerhalb 30sek. ist die zugefrorene Frontscheibe zu 50% frei, fast ein Wunder, zudem kommt dem Motor eine nicht unbeachtliche Wärmemenge zu, der nach 60sek. gestartet, sehr schnell Betriebstemperatur erreicht.

Die Austauschvariante brachte diese enorme Wärmeabgabe nie, ich würde mal sagen 60% davon.

Was mich immer ärgert, ich habe die 3. Wasserpumpe drin, und die ist gerade wieder kaputt. Bei den elektrischen Wasserpumpen handelt es sich um diese, wie sie auch in Standheizungen mit Motorvorwärmung Verwendung finden.

 

Ich weiß nicht ob es überhaupt noch Latentwärmespeicher gibt, wollte das aber mal hier loswerden, ist ja vielleicht für den einen oder anderen interessant?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

meines Wissens hatten das damals BMW und DC als Zubehör in Ihrem Angebot. Aufgrund zahlreicher Defekte wg. Übertritte des Salzes in den Kühlkreislauf und dem Motor nahmen beide Firmen das Ganze schnell wieder aus ihrem Programm.

 

Wir hatten uns damals wg. der quasi fehlenden Heizung im Sharan 1995 dafür interessiert, es aufgrund negativer Berichte vom BMW Meister nicht ernsthaft verfolgt.

 

Prinzipiell echt klasse für die modernen Sparautos.

 

Kommt auch irgendwann einmal wieder in abgewandelter Form .

 

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, kommt sicher nie wieder, einem kalten Motor eine heiße Dusche zu verpassen, ist nämlich eine ganz schlechte Idee.

Ist ungefähr so klasse wie der Tipp, die zugefrorene Windschutzscheibe mit heißem Wasser zu übergießen. Funktioniert blendend, leider nur ein Mal pro Scheibe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ist ungefähr so klasse wie der Tipp, die zugefrorene Windschutzscheibe mit heißem Wasser zu übergießen. Funktioniert blendend, leider nur ein Mal pro Scheibe.

 

Das habe ich sehr oft so gemacht, immer mit der gleichen Scheibe. Jedoch muss ich betonen, dass das Wasser niemals kochend heiß war, sondern einfach nur recht warm.

 

Aber gäbe es denn nicht eine Möglichkeit, die Wärme vom Speicher etwas langsamer abzugeben?

Naja, eh egal, da es die Dinger ja nicht mehr gibt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die dinger gabs auch mal für VW und Audi Modelle...wurde übrigens mit nem taktventil geregelt, das der motor nicht gleich warmes zu kaltem wasser bekommen hat.

 

Hatte mal einen alten 32B Passat der das drin hatte....hat echt die Nacht über warm gehalten die komische Thermoskanne ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0