Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Silverstar

Leserbrief ADAC: Falsche Einstufung des A2 !!!

Warum würdet ihr dem ADAC v.a. schreiben?  

117 Stimmen

  1. 1. Warum würdet ihr dem ADAC v.a. schreiben?

    • Der A2 ist kein Kleinwagen
    • Ich möchte nicht, dass die Gebrauchtwagenpreise durch die falsche Einstufung fallen.
    • Ich finde der A2 ist besser als der Meriva und gehört in die gleiche Klasse.
    • Das Preisniveau des A2 entspricht nicht dem von Kleinwagen
    • Mit der Kleinwageneinstufung wird man dem tollen Raumkonzept nicht gerecht
    • Die Fahrleistungen eines A2 sind besser als die des Meriva.
    • Der A2 wurde als A-Klasse-Konkurrent auf den Markt gebracht und nicht als Kleinwagen


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

mache zu dem alten Thread aktuelle ADAC Pannenstatistik mal ein neues Thema auf.

 

Auch in der aktuellen Pannenstatistik des ADAC gibt es wieder eine Menge falscher Einstufungen.

Darunter auch wieder der A2, der als Kleinwagen geradezu deklassiert wird. Warum mich das stört?

 

Die Einstufung des A2 in die kleine Klasse erweckt bei zukünftigen Gebrauchtwagenkäufern den Eindruck, dass es sich bei dem A2 "nur" um einen Kleinwagen handelt. Entsprechend wenig wird man bereit sein, dafür auszugeben, sprich die Gebrauchtwagenpreise werden gedrückt.

 

Um das zu verhindern nochmals mein

!Aufruf an Alle: Schreibt dem ADAC, dass die Einstufung des A2 in die kleine Klasse nicht korrekt ist !

 

Ziel:

Bei der nächsten Pannenstatistik sollte es eine neue Klasse der Minivans geben in die auch der A2 gehört !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu dem Thema auch ein neuer Schriftwechsel mit dem ADAC:

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Ihre Einstufungen in die unterschiedlichen Fahrzeugklassen sind mir auch

bei dieser Pannenstatistik unverständlich.

Der Meriva landet bei Ihnen bei den Vans (zusammen mit Zafira, T5, Galaxy etc.) und der Focus C-Max, der ganz klar größer ist, befindet sich in der unteren Mittelklasse.

New Beetle und A-Klasse sind ebenfalls in der unteren Mittelklasse, dagegen ist der Audi A2 in der kleinen Klasse.

Sicherlich wurden die Einstufungen in die unterschiedlichen Klassen auch

bei Ihnen diskutiert, trotzdem mein Vorschlag:

Wie wäre es mit einer neuen Fahrzeugklasse, die Minivans:

Audi A2

A-Klasse (?)

Ford Fusion

Mazda 2

Renault Modus

Opel Meriva

Focus C-Max

 

Sie sehen, es gibt genügend Fahrzeuge für diese Klasse. Daher kann ich nur hoffen, dass sie den Vorschlag für die nächste Pannenstatistik aufnehmen.

Denn die aktuelle Einstufung entspricht jedenfalls definitiv nicht der

Wirklichkeit. Das es überhaupt möglich ist, Meriva und Zafira in eine Klasse einzustufen, sollte eigentlich auch dahin führen, A2, A-Klasse und Meriva endlich in die gleiche Klasse einzustufen. Diese drei voneinander zu trennen und jeden in eine eigene Klasse zu stecken ist einfach unangebracht. Denn diese Modelle gehören unbedingt in ein und die selbe Klasse.

 

Vielen Dank.

 

Antwort ADAC:

 

Sehr geehrter Herr Metzmacher,

 

die Einstufung in Fahrzeugklassen kann immer von verschiedenen

Gesichtspunkten aus gesehen werden. Unsere momentane Festlegung erfolgte in Abstimmung mit dem Kraftfahrtbundesamt. Neben den Fahrzeugmaßen spielen die verschiedenen Motorisierungen, die Preise und das Marktsegment, das der Hersteller das jeweilige Modell angepeilt hat.

Danach ist der A2 ein Kleinwagen, während der Mercedes A als Golf-Konkurrent zur unteren Mittelklasse gehört.

Der Ford C-Max gehört eindeutig zu de Vans, wie auch Touran oder Zafira.

Leider haben die Zulassungszahlen nicht gereicht und so haben wir dieses Fahrzeug mit dem Schwestermodell Focus zusammengefasst. Das gleiche gilt übrigens auch für Xsara/Picasso und Almera/Tino.

Da Vans, wie Geländewagen oder Cabrios andere Einsatzbedingungen haben, ist das in erster Linie das Kriterium zur Zuordnung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Helmut Schmaler

 

 

Meine Rückantwort:

 

Sehr geehrter Herr Schmaler,

 

vielen Dank für die Antwort.

Wie aus Ihrer Email verstehe, berechtigen die Maße des A2 durchaus die Einstufung in eine andere Klasse. Jedoch spielen andere Kriterien auch eine Rolle. OK, jedoch sprechen auch die von Ihnen genannten Kriterien nicht für die Einstufung des A2 in die kleine Klasse.

 

-Zu den Motorisierungen:

Ja, der A2 hat kleinere Motorisierungen als der Meriva. Allerdings kommt kein Meriva-Modell (bis auf den erst kürzlich erschienenen OPC) an die Fahrleistungen der A2-Topmodelle heran. Der 125 PS Benziner erreicht 190, der 110 FSI A2 knackt dagegen die 200 und der 90 PS TDI A2 kommt auf 188.

Beschleunigung 0-100 Meriva: 11,3 sec. A2 FSI: 9,8; A2 TDI: 10,9.

 

-Preise:

Der A2 ist wohl neben dem Mini der teuerste in der Liste. Und das mit Abstand. Auch preislich spielt er also in A-Klasse und Golf-Regionen.

 

-vom Hersteller angepeiltes Marktsegment:

Der A2 wurde als Konkurrent zur A-Klasse entwickelt und wurde auch immer mit dieser verglichen. Die Kleinwagen Polo und Lupo gab es schon im Konzern. Auch muss man zugeben, dass es sich um ein völlig anderes Konzept handelt als es bei Kleinwagen der Fall ist.

 

Dass der ADAC das neue Segment der Minivans durchaus berücksichtigen kann, ist mir bereits in der März-Ausgabe über die 100 kostengünstigsten Autos (S.28) aufgefallen. Dort werden sogar die in der Pannenstatistik als Kleinwagen eingestuften Agila, Honda Jazz und Toyota Yaris Verso als Minivans geführt! Es geht also doch.

Daher sollte nichts gegen eine neue Fahrzeugklasse der Minivans in der Pannenstatistik sprechen, in die dann auch der A2 gehört. Die A-Klasse bleibt zugegebenermaßen schwierig, weil sie inzwischen tatsächlich zum echten Golf-Gegner geworden ist. Daher wird die Einstufung in die untere Mittelklasse der A-Klasse gerecht. Die Einstufung des A2 in die Kleinwagen-Klasse wird ihm dagegen überhaupt nicht gerecht und verfälscht meiner Ansicht nach die Tatsache, dass es sich um ein familientaugliches Fahrzeug handelt.

 

 

Vielen Dank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne jemanden etwas Böses zu wollen:

 

Warum ist es für einige Leute eigentlich so wichtig, in welche Fahrzeugklasse der ADAC den A2 einstuft?

 

Das Argument mit den fallenden Gebrauchtwagenpreisen kann man m.E. nicht gelten lassen:

Der Gebrauchtwagenpreis eines Fahrzeugs setzt sich zusammen aus dem ehemaligen Neupreis und der Situation am Markt; u.a. auch, wie begehrt das jeweilige Fahrzeug ist.

Und ich glaube, da können wir A2-Besitzer uns wirklich nicht beschweren.

Die Preise sind stabil und werden sich wohl noch weiter festigen, da der A2 als Gebrauchter eine Beliebtheit erlangt hat, mit der niemand gerechnet hat( am wenigsten Audi selbst) :D.

 

Die Einstufung in der ADAC-Pannenstatistik wird mit Sicherheit keinen nennenswerten Einfluß auf die zukünftige Preisentwicklung nehmen; da bin ich fest von überzeugt.

Daß er in dieser Einstufung nun bereits zum zweiten Mal ganz oben steht allerdings schon eher...und zwar im positiven Sinne.

 

Meiner Meinung nach ist der A2 eindeutig ein Kleinwagen, der durch den hohen Aufbau erstaunliche Platzverhätlnisse bietet.

Die Plazierung von Audi unterhalb des Marktsegments vom A3 läßt dem ADAC wahrscheinlich gar keine andere Wahl, als den A2 zu den Kleinwagen zu zählen.

 

 

LG

René

 

Edit: Rechtschreibfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LOL

wasn quatsch wieder....

diese diskussion gabs schonma..

und is doch wohl klar das der A2 en Kleinwagen is..der FOX is z.B genauso groß!

also MINICAR!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Einstufung ist schon etwas komisch. Typisch ADAC. Aber freuen wir uns doch lieber, dass der A2 in der Statistik ganz vorne ist! Das ist doch die Hauptsache!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Die Aussagekraft dieser Umfrage tendiert für mich gegen Null, sorry.

 

Aber fairerweise hätte wenigstens die Option gefehlt: Ja, ich bin zufrieden mit der Einstufung des A2 als Kleinwagen.

(nicht dass ich unbedingt so abgestimmt hätte, aber eine Umfrage mit nur pro-Optionen ist für mich eine einseiteige parteiische Betrachtung.)

 

Gruß erstens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@erstens:

Die Frage lautet allerdings, warum der ADAC in erster Linie kontaktiert würde. Da geht es nur um die Gründe.

 

@

colour.storm18:

"wasn quatsch wieder...."

Herzlichen Dank für Deine Meinung. Die kann man ja sehr erst nehmen.

Schau lieber mal bei abbamaniac, wie man hier etwas vernünftig schreibt. Übrigens ist Dein neues Auto wirklich toll. Wer bezahlt das denn? Mami oder Papi ? Wenn Du dem A2 schon abgeschworen hast, dann meld Dich im Golf-Forum an.

Bye bye.

 

@abbamaniac:

stimmt schon, ich denke auch nicht das die falsche Einstufung einen großen Einfluss auf die Gebrauchtwagenpreise hat.

Falls Du aber den A2 tatsächlich als Kleinwagen ansiehst, was sagst Du dann zu der Einstufung des Meriva als Van, des Beetle und der A-Klasse als untere Mittelklasse? Ich nehme an die sind dann genauso eindeutig Kleinwagen. Dann ist das OK.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S line   
Original von colour.storm18

 

und is doch wohl klar das der A2 en Kleinwagen is..der FOX is z.B genauso groß!

 

 

 

... irgendjemand hat hier wohl den Schuß nicht gehört :WUEBR:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorsicht, hier kommt er -PENG-.

 

So, nun verzieh´ Dich mal in Deine Ecke zurück und studier´ ersteinmal ein Deutschbuch :D, oder träum schon mal von Deinem Golf mit dem kleinen Kofferraum.

 

Gruss

Holger :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:P

Danke für die Unterstützung Holger.

Wer meint ein Fox sei genauso groß wie der A2 hat wirklich nicht die blasseste Ahnung.

Dabei gibt es durchaus Homos, die etwas von Autos verstehen. Aber dieser hier nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

es ist nicht zwingend erforderlich sich dem Niveau der Vorposter anzupassen.

 

 

 

 

Ob Kleinwagen oder nicht darf man hier durchaus diskutieren. Allerdings sollte die Form unserem Forum gerecht werden.

 

Mod Modus beendet.

 

 

Für mich ist der A2 in der Golfklasse. Gedanken wegen den Gebrauchtwagenpreisen mache ich mir diesbezüglich keine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens
Original von Silverstar

@erstens:

Die Frage lautet allerdings, warum der ADAC in erster Linie kontaktiert würde. Da geht es nur um die Gründe.

 

 

Gestehe meinen Irrtum ein. Habe das offensichtlich zu oberflächlich gelesen vorhin.

a014.gif

 

Gruß erstens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi A2 driver,

 

stimmt, muss nicht sein. Aber die Behauptung das der A2 so klein ist wie der Fox bringt mich auf die Palme und ich denke das geht einigen anderen auch so.

 

@ erstens:

keine Ursache. Hätte ne andere Frage stellen sollen. Dann wäre das auch mit dabei gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Silverstar:

 

Freut mich, daß Dir mein Schreibstil gefällt... :D.

 

Die Einstufung von Meriva und A-Klasse in der nächsthöheren Kategorie erkläre ich mir so:

 

Der Meriva ist ja extra als Mini-Van auf Corsa-Basis entwickelt worden.

Der Corsa ist ein Kleinwagen für sich.

Und die A-Klasse ist das Kompaktmodell unterhalb der C-Klasse, entwickelt als direkter Golf-Konkurrent.

Zwar gibt es noch das C-Sportcoupé, allerdings gilt es in der Zulassungsstatistik nicht als eigene Fahrzeugklasse (meine ich jedenfalls so gehört zu haben; ganz sicher bin ich mir da aber nicht).

 

Man kann sich darüber streiten, ob diese nun Einstufungen logisch sind oder nicht (für mich sind die eigentlich alle gleich groß; insbes. der Meriva).

 

Pech halt nur für Audi, daß sie mit dem A3 eben schon ein Modell in der unteren Mittelklasse/ Kompaktklasse hatten.

Dadurch rutschte der A2 gleich um eine Klasse nach unten.

 

 

LG

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK, René. Allerdings muss der A2 und die anderen ja gar nicht in die untere Mittelklasse, sondern in eine neue Klasse der Minivans.

Damit wäre alles gegessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wohl wahr.

 

Wird also mal Zeit, daß der ADAC seine Fahrzeugkategorien überarbeitet.

 

Allerdings finde ich das jetzt nicht sooo wichtig.

Wichtig ist, daß der A2 ganz oben ist.

 

Und das ist.......

:HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA:

 

 

LG

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von abbamaniac

Wichtig ist, daß der A2 ganz oben ist.

 

Und das ist.......

:HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA: :HURRA:

LG

René

 

Da kann ich mich nur anschließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerTimo   

Herrje...wenn man keine Probleme hat, macht man sich halt welche! Wat´n Glück, daß es den A2 nie als Quattro gegeben hat, sonst würden einige womöglich noch auf eine Einstufung bei den SUVs bestehen ?(

Ein Wunder, daß noch niemand mit seinem Austritt beim ADAC gedroht hat...ich finde, wir sollten eine Sammelklage einreichen! :D

 

Gruß Timo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Seit zwei Wochen parkt vor der Garage neben meiner ein schwarzer Meriva.

Da mein A2 auch draußen davor steht, stehen beide nebeneinander. Ich parke ganz dicht vorm Tor, berühre es auch öfters, da der Fußweg ja da lang geht. Der Meriva steht zwar nicht ganz so dicht dran (weil er neu ist ;) ) braucht aber hinten deutlich mehr Platz scheint mir etwas länger zu sein.

Der Meriva ist höher, länger, benötigt deutlich mehr Volumen als der A2.

Klar, man sieht, dass beide gleiches Konzept verfolgen, 5 - Türig, Minivan...

 

Da die Aerodynamik so konsequent umgesetzt wurde, fällt die Dachlinie hinten ja stark ab. Daher wirkt der A2 nochmal kleiner, auch wenn er innen gleich variabel/ komfortabel/Platz hat.

In der A-Klasse sitzt man eine Etage höher (auch wenn die nicht größer ist aber eben etwas höher). Im Meriva sitz man imho auch etwas höher.

Klar, im A2 sitzt man höher als in PKW . Er ist für mich zwischen PKW (klassisch ) und Minivan /Van, da man nur etwas höher sitzt und der A2 recht tief liegt.

 

Ich fühle mich fast genötigt, die Scenerie mal fotografisch festzuhalten ;)

Nix für ungut.

 

Gruß erstens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von DerTimo

Wat´n Glück, daß es den A2 nie als Quattro gegeben hat, sonst würden einige womöglich noch auf eine Einstufung bei den SUVs bestehen ?(

Gruß Timo

 

Sehr witzig, aber wohl nicht alles gelesen. Es geht nicht nur um den A2, sondern auch um die falsche Einstufung anderer Fahrzeuge, die sich auf A2-Ebene bewegen wie Meriva (Van ?), Beetle (untere Mittelklasse ?) etc.

Wenn ichs mir recht überlege ist die Einstufung des A2 in die beim ADAC neu zu schaffende Klasse SUVs allerdings gar nicht so unrealistisch... Der ADAC steckt ja z.B. auch den 206cc in die Sportwagen-Klasse, so wie den SLK :ver. Ja, das ist tatsächlich so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerTimo   

Ist halt nicht mehr so einfach wie früher...heutzutage finden sich ja sogar zwischen den Nischen noch Nischen - wie will man auch SLK (Cabrio oder Sportwagen), CLS (Coupe, Limousine oder Sportwagen), Panda 4x4 (Kleinwagen oder Geländewagen/SUV) oder die neue R-Klasse (Kombi, Van oder SUV) korrekt einstufen?! Die Grenzen verschwimmen doch immer mehr...selbst so ein banales Fahrzeug wie der Dacia Logan könnte je nach Sichtweise als Klein-, Kompakt- oder (untere) Mittelklasse-Fahrzeug eingestuft werden.

Hab mir vor ner Weile mal die seinerzeit aktuelle Zulassungsstatistik vom KBA runtergeladen (geht glaubich heute nicht mehr) und selbst dort - die ist auch nach Fahrzeugklassen eingeteilt - haben mich einige Einstufungen überrascht...und das KBA müsste ja eigentlich erst recht wissen, wo was hingehört..*g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast maulaf   
Gast maulaf

Nun ja, der A2 ist ja eigentlich ein Kleinwagen...gewichtstechnisch ;)

 

Audi A2 1.4 => 3,83m 995kg

Meriva 1.4 => 4,04m 1330kg

MB A150 => 3,84m 1195kg

Polo 1.4 => 3,92m 1098kg

Fox 1.4 => 3,83m 1087kg

Mini One =>3,64m 1140kg

Fiesta 1.4 => 3,92m 1101kg

Punto 1.4 => 3,84m 1035kg

...

 

Gruß

Lutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das eigentliche Kriterium für mich, den A2 der Kleinwagenklasse zuzuordnen, ist seine geringe Breite.

 

Ein Fahrzeug der Kompakt (Golf-) Klasse stelle ich mir halt doch ein bißchen anders vor.

Von der Straßenlage mal ganz zu schweigen.

 

Wenn ich vom A2 in den Golf 4 von meinem Vater umsteige habe ich schon das Gefühl, eine ganze Fahrzeugklasse höher zu fahren.

 

 

LG

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
benakiba   
Original von DerTimo

Herrje...wenn man keine Probleme hat, macht man sich halt welche!

Tja, da liegst du nicht unbedingt daneben :rolleyes: .

Leute, Ihr habt einen guten Grund gehabt, den A2 zu kaufen. Und der/diejenige, der/die ihn euch irgendwann mal abkauft (wenn ihr ihn je verkauft), wird bereit sein, den marktüblichen Preis zu zahlen. Und der Preis wird durch Angebot und Nachfrage gesteuert, nicht durch die Einstufung des Wagens durch den ADAC.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@benakiba:

Schon richtig, aber die Nachfrage wird nicht allein durch den Preis und die Anzahl der Angebote bestimmt. Ganz ohne Einfluss ist die ständige Unterschätzung des A2 nicht.

 

@abbamaniac:

Den Eindruck kann ich nicht teilen. Etwas breiter ja, aber zu dritt hinten wird schnell zur Qual...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harlekin   

Hallo,

 

also mir ist es völlig egal, wie andere den A2 sehen.

 

Ich sehe den A2 als Konkurrenten der alten A-Klasse.

 

Und den ADAC wie auch andere Konsorten sehe ich in dieser Hinsicht eh nicht als ausgesprochen kompetent an.

 

Ich muß meinen A2 nicht gegen die Meinung von Ahnungslosen verteidigen. Ich selbst weiß, welche Vorteile und auch wenige Nachteile der A2 hat.

 

Und Ihr (bis auf wenige Ausnahmen) wisst das auch.

 

Hauptsache ist doch, man selbst ist vom A2 überzeugt.

 

 

 

Viele Grüße,

 

Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist mir wirklich egal wie irgendwelche Zeitschriften den A2 oder andere Auto's einstufen.

 

Ist mir auch egal ob andere vermeintlich schlechtere Autos besser bewertet werden als der A2.

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
benakiba   
Original von Silverstar

@benakiba:

Schon richtig, aber die Nachfrage wird nicht allein durch den Preis und die Anzahl der Angebote bestimmt. Ganz ohne Einfluss ist die ständige Unterschätzung des A2 nicht.

 

Da überschätzt du aber die Macht der Medien. Wenn man sich ein Auto kaufen möchte und die potenziellen Modelle eingegrenzt hat, dann ist es meines Erachtens sch***egal, in welcher Klasse der Wagen von irgendwelchen Printmedien eingestuft wurde.

 

In deiner Entgegenung auf die ADAC-Stellungnahme stellst du u. a. die Behauptung auf, dass der A2 auch wg. seines Preises keinesfalls in die Kleinwagenklasse eingestuft gehört. Schön, demnächst verkauft Toyota seinen Yaris für 50 TEuro und darf sich damit brüsten, ein weiteres Modell in der automobilen Oberklasse platziert zu haben...zumindest könnte man dies als Umkehrschluss aus deiner Argumentation ableiten. Auch die Familientauglichkeit wage ich in Frage zu stellen. 10 Tage Ski-Urlaub in Österreich mit 2 Erwachsenen, 2 Kindern und der entsprechenden Menge an Kleidung und ggf. Ausrüstung dürften wohl kaum bequem mit dem A2 abzuwickeln sein, außer man neigt zu besonders masochistischen wie sadistischen Zügen gegen sich selbst und seiner Familie.

 

Und überhaupt kommt mir diese Diskussion langsam vor, als wenn ein 12jähriges Mädchen der BRAVO-Redaktion mit aller Macht weißmachen will, dass "Take That" die beste Boygroup aller Zeiten ist. Diese Umfrage und die damit verbunden Aktion ist, mit Verlaub gesagt, so unnötig wie ein grüner Pickel am A****.

Anscheinend geht der Deutsche lieber für seinen Köter und das geliebte Automobil auf die Straße, anstatt sich mal wirklich wichtigen Dingen zuzuwenden.

 

So, ich hole mir jetzt Popcorn und freue mich schon auf den Aufschrei der sich angegriffen gefühlten Beitragsverfechter :D:D:D .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schade. Eigentlich wollte ich eine ernsthafte und vernünftige Diskussion weiterführen. Aber bei den letzten Absätzen die Du schreibst ist das wohl nicht möglich.

Ich sehe keinen Grund mich rechtfertigen zu müssen und andere sehen das sicher genauso. Du kannst Dein Popcorn also wieder einpacken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Silverstar:

 

Aber ich möchte die Diskussion schon noch ganz gerne weiter führen.

Und zwar in einem angenehmen Umgangston...so richtig gesittet.

Möchtest Du noch? :)

 

Also:

Zu dritt wird es eigentlich in jedem Auto hinten eng.

Erst ab Audi A6/ MB E-Klasse etc. fängt es ja mal langsam an, erträglich zu werden.

 

Ich meinte natürlich nur den Eindruck, den ich als Fahrer in einem Golf habe.

Hätte mich vielleicht auch etwas präziser ausdrücken sollen. :LDC

 

 

LG

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er ist ja der Meinung wenn man sich für ein Auto entschieden hat.... blabla.

Aber da fängt es ja schon an. Bei der Entscheidung ("potentielle Eingrenzung") spielt der Eindruck, den die Medien vom A2 herstellen bereits eine tragende Rolle.

Und zu der Preisgeschichte brauche ich nichts weiter zu sagen, das verhält sich wie die Aussage, wenn der A2 als quattro gekommen wäre, hätte man ihn als SUV eingestuft. :D

Und der besagte Urlaub ist auch nur mit einem Kombi möglich. Darüber reden wir hier nicht. Schlechtes Beispiel halt.

 

Deinen Eindruck könnte ich bestätigen, allerdings nur in nem Golf Plus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
benakiba   

Na also, geht ja doch weiter....:HURRA::HURRA::HURRA: ...und gleich mit einer persönlichen Widmung von dir, die die Klasse deines Beitrags noch unterstreicht :tongue:...und ich dachte schon, du hättest mir das übel genommen.

 

POPPPPCOOORNNNN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo René,

 

interessant dass ihn mein erster Beitrag erstmal umgehauen hat und erst jetzt wieder etwas schreibt... Hast Du`s auch gemerkt? Das lässt tief blicken.

Er meint es hätte eine persönliche Widmung gegeben. Die Bemerkung bezog sich allerdings auf das gelbe Colour Storm Modell und den damit zwangsläufig verbundenen schlechteren Wiederverkaufswert. Der Bezug war also das Auto, nicht er, daher auch nicht persönlich.

Schon wieder daneben gelegen.

 

So und nun wieder zum Thema:

Noch was vergessen:

Stimmt, erträglich wird`s hinten tatsächlich erst ab obere Mittelklasse. Aber deshalb sagte ich ja auch schon:

Lieber ein ehrlicher 4-Sitzer als ein gemogelter 5-Sitzer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen