Search the Community

Showing results for tags 'versicherung'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Bugs der neuen Forensoftware
  • News - rules - imprint
    • Clubinfos - boardrules - imprint
  • General
    • General
    • Consumer advice
    • English language forum
    • Meetings
  • Around the A2
    • Technical forum
    • Equipment and modifications
    • Cleaning and care
  • Basar
    • Part Offers
    • Parts Wanted
    • Buy and sell cars
    • Swapshop!
  • The Carpark

Calendars

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me


A2 Model


Production year


Color


Summer rims


Winter rims


Additional rims


Feature packages


Sound equipment


Panorama roof


Air condition unit


Hitch


Special features


Wohnort


Website


ICQ


AIM


Yahoo


MSN


Skype


Hobbies


Beruf

Found 14 results

  1. Hallo! Ich hatte neulich einen kleinen Unfall mit meiner Kugel. Ein Fahrzeug fuhr mir bei Schneeglätte auf das Heck auf. Die Schuldfrage ist unstrittig. Ich habe mir von einer VW/Audi-Werkstatt einen Kostenvoranschlag erstellen lassen und der gegnerischen Versicherung eingereicht und möchte mir vor Reparatur das Geld auszahlen lassen - sogenannte fiktive Abrechnung. Es kam, was zu erwarten war. Die Versicherung war mit dem Kostenvoranschlag nicht einverstanden. Sie verwies mich auf den Stundenverrechnungssatz einer 21 Km entfernt gelegenen freien Referenzwerkstatt. Dadurch ergibt sich ein Unterschied von ca. 135 Euro in der Arbeitsleistung. Dass die Versicherung die MWSt abzieht, war klar. Die bekommt man nachgezahlt, wenn man den Schaden wirklich repariert. Aber man strich auch die Verbringungskosten der Stoßstange zur Lackiererei. Mit der freien Werkstatt könnte ich noch leben, da der Wagen nicht durchgängig in einer Audi-Werkstatt gewartet wurde. Aber wie kommt die Stoßstange ohne Verbringungskosten zur Lackiererei? Es wären ca. 100 bis 115 Euro. Lohnt es sich dafür zu streiten? Es gibt dazu zwar eine menge AG-Urteile, aber kein höchstricherliches. Gruß Hr
  2. Lotta

    Parkrempler Heck

    Hallo zusammen, gerade klingelte meine Nachbarin, sie sei etwas schwungvoll ausgeparkt und dabei rückwärts in meine Kugel gefahren. Bilanz der Geschichte: ordentliche Beule im Heckstoßfänger. Polizei haben wir natürlich nicht gebraucht, Wohnort der Täterin ist ja bekannt . Sie hat auch bereits ihre Versicherung informiert, da kein Personenschaden vorliegt, nehmen die dann am Montag den Schaden auf. Worauf muss ich denn jetzt warten? Kann ich die Kugel direkt am Montag zum Freundlichen bringen? Oder brauche ich erst irgendwas von der gegnerischen Versicherung? Liebe Grüße Lotta
  3. Es war nicht einfach eine günstige Versicherung für meinen damaligen Saxo électrique zu finden. Die meisten Versicherer wollten den kleinen 11kW Exot als normalen Benziner mit 33kW einstufen. Bis mir jemand einen Tipp mit der DEVK gab. Die haben mir 2013 den e-saxo als "Quad ohne Vermietung" mit einer pauschalen SF Klasse 10 und einem Beitragssatz von 25% für schlappe 53,47 EUR Haftpflicht im Jahr versichert. Deckungssumme 100 Mio € pauschal für Personen, Sach- und Vermögensschäden, jedoch 10 Mio. je geschädigte Person. Fünf Mio. für Umweltschäden (öffentlich-rechtliche Ansprüche) für alle Schäden eines Vers.jahres. Teilkasko mit 150,- EUR SB gab es für 95,- EUR/Jahr. Ob es diesen Spezialtarif noch gibt, weiß ich nicht. Den Ansprechpartner nenne ich gerne per PN. Zwar ist es mit meinem Elektro-A2 noch nicht so weit, aber wenn jemand noch einen Tipp hat, dann her damit. Zur Zeit prüfe ich eine Empfehlung, die Elektro Autos zu 50% vom regulären Preis versichern soll. Werde berichten.
  4. Kein Scherz, nun ist sie da, die erste Autoversicherung die "sicheres fahren", überwacht mittels einer GPS Box, "belohnt": Ihre Autoversicherung der Sparkassen DirektVersicherung. Jetzt mit kostenlosem Tarifvergleich. So bewertet man sicheres fahren: http://www.sparkassen-direkt.de/fileadmin/pdf/score.logik.pdf Ich sehe das ganze etwas kritisch, vor allem im Hinblick auf die Bewertung der erfassten Daten. Ich hoffe, dass wird sich nicht im größeren Stile durchsetzen.
  5. Die Versicherer haben die jährliche Einstufungsänderung in die Typklassen für Kraftfahrzeuge veröffentlicht. Dieses gibt es unter Dienstleistungs-GmbH des GDV: Typklassenverzeichnis Dabei sind nun zusätzliche Merkmale wie Alter des jüngsten Fahrers eingeflossen. Für den A2 gibt es wohl nur marginale Änderungen. Änderungen jeweils in KH VKN TKN (Angaben ohne Gewähr) 1.2 TDI : -1 +1 0 1.4 : 0 0 0 1.4 TDI : +1 0 0 1.6 FSI : +1 +1 0 1.4 TDI : +1 0 0 Gruß Uli
  6. Dies ist eine nicht kommerzielle Mitteilung. Bin kein Versicherungshai. Ich möchte nur mitteilen, dass . . . Die HUK hat ihr Rabattsystem geändert. Dadurch könnte sich für einige, die schon viele Jahre schadenfrei fahren, eine Beitragsermäßigung ergeben. Die HUK vergaß jedoch, mich mit der neuen Betragsrechnung für 2012 darauf hinzuweisen:rolleyes: Statt bei SF 25 (30 %) endet die SF-Klasse jetzt bei 35 (20 %), bei leicht geändertem Basistarif (100 %). Der Rabattschutz ab SF 25 ist allerdings jetzt weggefallen. Den kann man nach wie vor in jeder SF-Klasse ab 4 optionieren. Ich bin durch die Neuberechnung von 35 % auf 28 % gefallen und bei mir macht die Einsparung 40 Euro in der VK aus. Gruß HR
  7. Freund fragt mich, wie das denn läuft, wenn er seinen Wagen jetzt verkauft? Er hat natürlich ein ungutes Gefühl, bis zur Ummeldung durch den neuen Besitzer seine Versicherung und Kennzeichen weiter laufen zu lassen. Lieber wäre es ihm natürlich, er würde mit dem neuen Besitzer sofort zum Straßenverkehrsamt zur Ab- bzw. Ummeldung fahren und der neue Besitzer würde mit roten oder Kurzzeitkennzeichen weiter fahren, was er aber vermutlich nicht leisten kann. Jetzt könnte es natürlich sein, wie ich mal gehört habe, dass die Pflichten sofort auf den neuen Besitzer übergehen, der dem alten Besitzer im Schadensfall die Mehrkosten, wie gestiegenen Schadenfreiheitsrabatt, zu ersetzen hat. Nur, wenn bei dem neuen Besitzer nix zu holen ist oder der sich quer stellt . . . . ? Würde mich über gesicherte Erkenntnisse, keine Vermutungen, in Punkto Versicherungsrecht freuen. Gruß
  8. Meine Versicherung, die HUK-Coburg, hat mir mitgeteilt, dass ich in der Teilkasko nun auch gegen Schäden durch Erdbeben und Vulkanausbrüche versichert bin. Na, dann bedanke ich mich mal schön! Nun, es ist in näherer Zeit nicht damit zu rechnen, dass die Vulkaneifel erupiert und dass ich dann gerade in dem Moment mit dem A2 dran vorbeifahren werde. Auch habe ich nicht die Absicht, mit dem Fahrzeug zum Vesuv oder nach Indonesion zu fahren. Aber für den Fall der Fälle kann ich jetzt beruhigter schlafen. Auch die Leistungen für Personenschäden sind von 7,5 Mio auf 12 Mio € pro geschädigte Person erhöht worden. Ist eigentlich ein einziger Fall bekannt, wo eine Versicherung solcheine Summe bezahlt hätte? Ich glaube nicht einmal, dass die Versicherung soviel locker machen würde, wenn ich versehentlich den Sultan von Brunei umfahren würde.
  9. Ca. 250 Fahrzeuge, die da ineinandergerauscht sind. Wer zahlt nun wem den Schaden, wenn sich nicht mehr ermitteln läßt, wer Verursacher und wer Geschädigter ist? Denn die meisten dürften beides sein. Wer Auffährt hat schuld. Aber da jeder ja jedem aufgefahren ist (oder aufgeschoben wurde), ist das auch irgendwie blöd. Am besten zahlt alles der letzte, ganz hinten. Ich habe mal gehört, dass in so einem Falle eine Organisation der Versicherungswirtschaft nur Beträge bis zu einem Pauschalbetrag bezahlt, die dann nicht zu einer Eröhung in der SFRabatt führt. Wer einen höheren Schaden hat, der bleibt auf seinen Kosten sitzen oder muss selbst ein Klageverfahren anstreben, wobei er/sie die volle Beweislast hat und keiner hilft. Nur gegen welche Versicherung klagt er? Wenn der Hintermann selbst aufgeschoben wurde, dann muss er ja die Versicherung des Hintermannes des Hintermannes verklagen. Nur wenn der selbst . . . . Gruß
  10. Tag! Mein Fahrzeug ist nicht mit einem Notrad ausgerüstet. Dieses nachträglich zu installieren erscheint mir zu aufwendig und nimmt benötigten Platz weg. Diverse Mobilitätsgarantien und Schutzbriefe schließen ja einen Reifenschaden als normalen Fahrzeugdefekt aus. Ich habe allerdings keine Lust, auf der Autobahn oder an anderen schwierigen Stellen mit dem Reifendichtmittel zu hantieren, z. B. auf dem Seitenstreifen der Autobahn und dann Reifenschaden linke Seite. Gibt es die Möglichkeit, in seiner Kasko oder durch eine Zusatzvereinbarung den Reifenschaden während der Fahrt durch einen kleinen Obolus zusätzlich zu versichern? Wer hat Kenntnis? Gruß
  11. Servus, suche wieder mal Infos, da ich mit dem Gedanken spiele zu einem direkt versicherer zu wechseln. Habt Ihr Erfahrungen zu Kosten bezüglich des zweiers ? Bin gespannt auf euer resüme Grüsse Jojo
  12. Audi80

    A2 Versicherung

    Hallo A2-Fahrer, weil unser Freund aus Norwegen einen Unfall hatte, konnte er im Oktober unseren alten 80iger nicht abholen, wird Ende Januar werden. Der 80iger ist für seinen Sohn, der gerade den Führerschein gemacht hat. Ich kann den 80iger nicht abmelden, weil er sonst den Hof blockiert. Nun bekomme ich von der "HUK" eine Zweitwagenrechnung für unseren A2 über 1400€/Jahr incl. Vollkasko, bei 140%. Normal habe ich 30% Schadenfreiheitsrabatt. Am liebsten würde ich denen einen Flammenwerfer ins Büro halten, diese Abzocker. Wollte ich mal sagen, weil die doch immer sagen sie wären günstig
  13. Habe heute morgen mal einen umfangreichen Versicherungsvergleich für meinen A2 gemacht und bin auf sagenhafte bis unverschämte Preisdifferenzen gestoßen Basisdaten: A2 1.4 55KW, EZ 2003, 7000 KM Fahrleistung/Jahr, Wohneigentum mit abschließbarer Garage, kein Beamtentarif!, keine Fahrer unter 23, Alleinfahrer mit Frau/Freundin, Führerschein ab 1991, keine Schäden innerhalb der letzten 3 Jahre, SF 10/45% bei der Kasko. PREISBRECHER IST WGV ! KLICK Vollkasko mit 500€ SB und Teilkasko ohne SB jährlich nur 242 Euro ! Momentan bin ich bei der HUK-Coburg und zahle 360 Euro! Ich wechsel sofort zum 30.11.2003!
  14. Wieviel müßt ihr denn für euren kleinen im Jahr bezahlen ?? Laßt euch mal aus !