Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
HolgerBY

Bremsbeläge beim 1.2TDI halten lange!

Recommended Posts

Ich habe es heute "gewagt" selbst Hand anzulegen. Da mich (oder besser meine Frau) die Bremsbelaganzeige schon seit guten 3.000km genervt hat, wurden die gewechselt. Wie ich feststellen durfte waren die trotz der 75.000km noch lange nicht runter. Nur dieser "dumme" Verschleissanzeiger war aus dem Belag herausgerutscht und hat sich vorzeitig durchgeschliffen.

 

Interessant dabei war, dass die Beläge auf der Fahrerseite deutlich besser waren als die auf der Beifahrerseite. Der schlechteste Belag hatte noch eine Restbelagstärke von 4mm, der beste auf der Fahrerseite immerhin 6mm von anfangs 10mm. Das nur zum Thema übermässiger Bremsbelagverschleiss beim 1.2TDI. :)

Erschreckend war allerdings, dass der Belag mit dem Verschleissanzeige völlig "zerbrochen" war. Deswegen ist auch der Anzeiger rausgerutscht, da dort ein Riss war.

 

Ich denke mal, wenn die Verschleissanzeige nicht gewesen wäre, und der Belag nicht zerbrochen gewesen wäre, hätte man bestimmt noch gute 25tkm fahren können (bei Berücksichtigung des schlechtesten Belags, bei einer Mindestdicke von 2mm). Und 100tkm sind für Beläge wohl in Ordnung denke ich... :)

 

PS: Die Bremsscheiben waren übrigens genau zur Hälfte abgefahren, also von 15mm waren noch 14mm "da", Verschleissgrenze sind 13mm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI
Original von HolgerBY

...Interessant dabei war, dass die Beläge auf der Fahrerseite deutlich besser waren als die auf der Beifahrerseite.

 

Gratuliere, da könnte man ja fast bösartig werden und sagen wer schwerer ist :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was für ein Fahrprofile hast Du? Ich fahre zu 99% nur Stadt kann kann von 75000 km nur träumen. Komme ca. 40000- 45000 km Pro Satz Backen.

 

Mütze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast maulaf

Meine Beläge hatten nach 55000km auch noch min. 5mm Restbelagstärke. Nur die Scheiben waren auf max. 13,4mm runter und waren unwuchtig.

 

Nachdem Audi nix von Garantie wissen wollte, habe ich mal die KFZ-Schiedsstelle eingeschaltet. Mal gucken, was da raus kommt.

 

 

Gruß

Lutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Audi TDI

 

Hehe, interessanterweise gibt es meist nur eine Person im Auto...und die sitzt (hoffentlich) links... ;)

 

@Mütze

 

Bei 99% Stadt sind 40tkm eh schon gut finde ich. Unser A2 fährt am häufigsten Autobahn und Landstrasse...jeden Tag ca. 90km. Da bremst man halt weniger als in der Stadt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Meldung von Holger hätte ich früher lesen sollen, dann hätte ich vielleicht öfter mal nachgesehen.

Bei mir ist die Verschleißanzeige vorne links herausgerutscht.

Ursächlich für das Freilegen des Sensors war, daß sich der Bremssattel nicht frei bewegt hat.

Das Herausrutschen ist wohl keine Seltenheit bei Bremsen in Rückwärtsfahrt, wenn der Sensor erst mal freiliegt.

Bei mir hat sich aber nicht der Draht durchgeschliffen, sondern der Belag durch vollständige Abnutzung und die damit verbundenen Schleifgeräusche bei ca. 100.000 Km.

Die Scheiben waren vom Verschleißmaß noch i.O., aber sie wiesen Lunker auf. Darum habe ich Sie mit getauscht.

@Mütze

bitte nicht neidisch sein, ich fahre wie Holger überwiegend Autobahn und nutze sehr oft das Schleppmoment im Tiptronic Mode zum Verzögern.

Ich habe immer noch die erste (rutschende) Kupplung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen