Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
norbert/ac

DIY Zahnriemenwechsel

Recommended Posts

Hallo,

 

hat schonmal jemand von euch einen zahnriemenwechsel selbst gemacht?

ist das ohne kfz-gesellenbrief praktikabel??

 

bin gespannt auf eure meinung / erfahrung,

 

danke,

 

Norbert/ac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andré   

Bitte laß es.

Selbst ein mit mir befreundeter Kfz-Mechaniker (hat leider nicht bei VAG gelernt) will beim A2 nicht ran. Zum Glück für mich hat er noch Bekannte aus der Lehrzeit die bei Audi gelernt haben, die Preise für den Wechsel sind wirklich überzogen.

Nur geringste Verstellungen können zu kapitalen Motorschäden führen (Kolben schlagen gegen Ventile)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi André,

 

hat dein kumpel dir gesagt, warum der wechsel so schwierig ist?

-der motor ist recht übersichtlich, man kommt auch gut an den zahnriemen.

wodurch unterscheidet unseren TDI PD von einem konventionellen diesel, was den zahnriemen betrifft?

 

Nobert/ac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alu 2   

ähm..ich hoffe Du verwechselst nicht den Zahnriemen mit dem Keilriemen. Ich kenne jetzt nicht speziell den A2 Motor, aber Keilriemen liegen idR außen und treiben die Lichtmaschine an. Bei einem Defekt kann man diesen zur Not mit etwas Geschick selbst Wechseln.

 

Der Zahnriemen ist im Motorinneren und treibt die mechanische Motorsteuerung, den Ventiltrieb an. Wenn hier etwas schief geht, macht das Ventil zum falschen Zeitpunkt auf und schlägt gegen den Kolben. Oder anderst gesagt, Motor ist hinüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rolf2022   

man muß halt das spezial-werkzeug haben und natürlich die genauen einstellwerte. wenn man sich um einen zahn verhaut dann läuft er etwas lauter aber geht nicht gleich kaputt. man muß ihn schon richtig auflegen aber dafür gibt es spezial-werkzeug um die pumpe oder die kurbelwelle zu fixieren.

gruss rolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

na ich würde mir da gut überlegen .... ich weis zwar nicht was ein Motor kostet aber das steht bestimmt in keinem Verhältnis zu dem Wechsel bei einen freundlichen.

 

Gruss,

Spacewalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TDIler   

ich kenne jemanden der bei mitsubishi arbeitet und meister ist, der sagte ohne spezialwerkzeug, KEINE CHANCE!

 

bleibt wahrscheinlich nicht viel mehr als die audiwerkstatt, vielleicht noch boschdienst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rolf2022   

hättest du man einen benziner genommen dannhättest du das problem mit dem zahnriemen nämlich nicht. es gibt beim benziner keinen wechsel vorschrift. man sagt zwar in fachkreisen so um die 100 000km sollte man mal dran denken. :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hättest du man einen benziner genommen dannhättest du das problem mit dem zahnriemen nämlich nicht.

 

Nein und der neue Motor bei so einem Benziner kostet auch fast nix :D?(:rolleyes:

 

Ob Vorschrift oder nicht ...den wechselt man ... denn wenn er reist erhoffe von Audi keine Kulanz !!!

 

 

 

Gruss,

Spacewalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen