Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
chsh

Keilriemen spannen, wie geht das???

Recommended Posts

Hallo,

 

haltet mich ruhig für blöd, aber ich bekomme meinen Keilriemen / Keilrippenriemen nicht gespannt.

Ich habe die alte Lichtmaschine ausgebaut, ohne den Riemen zu lockern, Schrauben raus und Maschinchen rausgedreht.

 

Jetzt 4 Tage später die neue LiMa rein, Riemen zu kurz - häää??? Ok alte LiMa geholt (vielleicht Halter anders) - genauso zu kurz, also muß die Spannrolle irgendwie nachgegeben haben. Diese ist neu, neulich erst (nicht von mir) ersetzt worden. Ich habe die Schraube der Spannrolle gelöst, ja sogar die Plastikrollte samt Schraube rausgemacht, aber die Halterung bewegt sich nicht.

Gibt es da ein Spezialwerkzeug?

 

Auf dem Foto seht ihr das Teil was jetzt eingebaut ist (Bild aus dem Internet, Artikel Nummer 030 145 299 F)

 

Hmmmm, seltsam, seltsam ;-)

 

Viele Grüße

Stefan

 

 

 

PS: A2 BJ 2000, 1.4 Benziner

030145299F.jpg.f6582336bb74e2be33b992dec2831618.jpg

bearbeitet von chsh
Fehler im Text

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt unterschiedlich lange Riemen für Fahrzeuge mit Klima und für Fahrzeuge ohne Klima. Fahrzeuge ohne Klima haben kürzere Riemen als die mit. Außerdem unterscheiden sich die Riemen noch je nach Motorisierung.

 

Bist du sicher dass du den richtigen Riemen hast? Ist er aus dem Zubehör oder vom Vertragshändler? Dein Riemen sollte 1084mm lang sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tach auch,

 

zum Auflegen des Keilrippenriemens musst du den Keilrippenriemenspanner in eine bestimmte Position bringen um ihn dann in dieser Position zu fixieren (zum Beispiel mit einem Bohrer).

Auf deinem Bild sieht man den Spanner in genau dieser Position.

 

Den Spanner kannst du im eingebauten Zustand in diese Position bringen. Leider kenn ich den 1.4 Benziner nicht.

Du musst den Arm mit der Spannrolle irgendwie im Uhrzeigersinn bewegen. Die Spannung wird dann immer größer und es bedarf schon sehr viel Kraft. Irgendwann fluchtet dann ein Loch an der Spannrolle mit einer Bohrung im Halter. Dort einen Stift einschieben und fertig ist die Montageposition und du kannst den Keilrippenriemen bequem auflegen.

Auf deinem Foto kann man diesen runden Stift gut erkennen. Er steckt leicht verkantet durch das Loch in der Bohrung.

 

Dein Keilrippenriemen ist nicht zu kurz, der Spanner ist nur vollständig ausgeklappt.

 

Im Anhang ein Foto des Spanners beim Diesel.

 

 

 

Tot ziens,

Christoph

spanner.jpg.2bd28ec139b79b810d1082cc17c568c9.jpg

bearbeitet von Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht beim 1.4er etwas anders aus, das Prinzip ist aber identisch.

1.4_keilriemen1.jpg.08d6fac5a32bcaacca1dbb96faa4f25f.jpg

1.4_keilriemen2.jpg.9e5ec2889d0f7eed0d6eda96980cb9b8.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christoph und A2-D2!

So was ähnliches hab ich mir schon fast gedacht, wegen des Stiftes da in der Bohrung....

Ok, dann werde ich unser Schätzken mal aufbocken, ich hatte nämlich von oben versucht den Spanner zu bewegen.

Dann werde ich ihm mal von der Seite einheizen ;-)

 

Vielen Dank und schönen Nikolaus noch (geht noch 17 Minuten)

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen